Vielfältiges Leben in Sand und Heide

Vielfältiges Leben in Sand und Heide Nach vielen Jahrzehnten intensiver militärischer Nutzung sind die ehemaligen Truppenübungsplätze im Osten Deutschlands heute große, unzerschnittene Refugien der Artenvielfalt. Während an fast allen anderen Orten die intensive Landwirtschaft zahlreiche Arten unserer Kulturlandschaft auf die Roten Listen gefährdeter Tiere und Pflanzen beförderte, bieten ihnen Heiden und Trockenrasen auf den nährstoffarmen Böden der „Märkischen Streusandbüchse“ noch Lebensräume in einzigartiger Ausprägung. Um diese zu erhalten, bedarf es jedoch permanent gezielter Maßnahmen von Entbuschung und Beweidung bis zu mechanischen Bodenverwundungen und kontrolliertem Brennen, während einige Waldstandorte der Truppenübungsplätze ein großes Potenzial für eine ungestörte Wildnisentwicklung besitzen. Die Heinz Sielmann Stiftung verfolgt diese Naturschutzziele in Kombination mit der Ermöglichung von Naturerlebnissen in den Schutzgebieten. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Biologie in Unserer Zeit (Biuz) Wiley

Vielfältiges Leben in Sand und Heide