Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Start a 14-Day Trial for You or Your Team.

Learn More →

Elastische und plastische Querschnittstragfähigkeit (R. Kindmann, J. Frickel)

Elastische und plastische Querschnittstragfähigkeit (R. Kindmann, J. Frickel) Kindmann, R., Frickel, J.: Elastische und plastische Querschnittstragfähigkeit. Berlin: Ernst & Sohn 2002. 615 S., 376 Bilder, 126 Tab. Geb. 17 × 24 cm. ISBN-Nr. 3-433-02842-7. 69,– 2 Für den Entwurf von Stahlbautragwerken sind seit langem die verschiedenen Nachweisverfahren ‚Elastisch-Elastisch‘ (E-E), ‚Elastisch-Plastisch‘ (E-P) und ‚Plastisch-plastisch‘ (P-P) Stand der Wissenschaft und normenmäßig grundlegend geregelt. Deren Einzelbegriffe beziehen sich bekanntlich auf die Konzepte zur Schnittgrößenberechnung sowie zur Querschnittsbemessung, letzterer kommt im Stahlbau wegen des Ãœbergangs zur Konstruktion ein besonderer Sorgfaltsaufwand zu. Für eine gleichrangige Anwendung aller drei obigen Nachweisalternativen fehlt allerdings seit langem eine systematische Darlegung und integrale Beschreibung der drei Varianten. Diese liefern die Autoren mit dem vorliegenden Buch. Nach einer inhaltlichen Problemübersicht werden im Kapitel 2 die Grundlagen der Festigkeitstheorie gerader Stäbe vermittelt, gefolgt von einer ausführlichen Behandlung der Berechnung aller Querschnittskennwerte in Kapitel 3. Sodann erfolgt eine erste Einführung in die verschiedenen Verfahren zur Bestimmung der Schnittgrößen baustatischer Tragwerke, d. h. ihrer Tragfähigkeit, wobei wegen der zumeist statisch unbestimmten Beispieltragwerke natürlich bereits die Querschnittsproblematik deutlich wird. Dabei wird das von den Verfassern propagierte Bochumer Bemessungskonzept E-P herausgestellt. In den Kapiteln 5 und 6 erfolgt sodann eine kurze Zusammenfassung aller Grundlagen zur Ermittlung von Spannungen nach der Elastizitätstheorie, http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Stahlbau Wiley

Elastische und plastische Querschnittstragfähigkeit (R. Kindmann, J. Frickel)

Stahlbau , Volume 71 (10) – Oct 1, 2002

Loading next page...
 
/lp/wiley/elastische-und-plastische-querschnittstragf-higkeit-r-kindmann-j-cZWnq0iJyX
Publisher
Wiley
Copyright
Copyright © 2002 Ernst & Sohn Verlag für Architektur und technische Wissenschaften GmbH & Co. KG, Berlin
ISSN
0038-9145
eISSN
1437-1049
DOI
10.1002/stab.200202580
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Kindmann, R., Frickel, J.: Elastische und plastische Querschnittstragfähigkeit. Berlin: Ernst & Sohn 2002. 615 S., 376 Bilder, 126 Tab. Geb. 17 × 24 cm. ISBN-Nr. 3-433-02842-7. 69,– 2 Für den Entwurf von Stahlbautragwerken sind seit langem die verschiedenen Nachweisverfahren ‚Elastisch-Elastisch‘ (E-E), ‚Elastisch-Plastisch‘ (E-P) und ‚Plastisch-plastisch‘ (P-P) Stand der Wissenschaft und normenmäßig grundlegend geregelt. Deren Einzelbegriffe beziehen sich bekanntlich auf die Konzepte zur Schnittgrößenberechnung sowie zur Querschnittsbemessung, letzterer kommt im Stahlbau wegen des Übergangs zur Konstruktion ein besonderer Sorgfaltsaufwand zu. Für eine gleichrangige Anwendung aller drei obigen Nachweisalternativen fehlt allerdings seit langem eine systematische Darlegung und integrale Beschreibung der drei Varianten. Diese liefern die Autoren mit dem vorliegenden Buch. Nach einer inhaltlichen Problemübersicht werden im Kapitel 2 die Grundlagen der Festigkeitstheorie gerader Stäbe vermittelt, gefolgt von einer ausführlichen Behandlung der Berechnung aller Querschnittskennwerte in Kapitel 3. Sodann erfolgt eine erste Einführung in die verschiedenen Verfahren zur Bestimmung der Schnittgrößen baustatischer Tragwerke, d. h. ihrer Tragfähigkeit, wobei wegen der zumeist statisch unbestimmten Beispieltragwerke natürlich bereits die Querschnittsproblematik deutlich wird. Dabei wird das von den Verfassern propagierte Bochumer Bemessungskonzept E-P herausgestellt. In den Kapiteln 5 und 6 erfolgt sodann eine kurze Zusammenfassung aller Grundlagen zur Ermittlung von Spannungen nach der Elastizitätstheorie,

Journal

StahlbauWiley

Published: Oct 1, 2002

There are no references for this article.