Zukunftsperspektiven der myokardialen Regeneration

Zukunftsperspektiven der myokardialen Regeneration Kardiovaskuläre Erkrankungen, v. a. koronare Herzerkrankungen, zählen zu den weltweit häufigsten Todesursachen. Trotz verbesserter medizinischer Versorgung sind Behandlungserfolge bis heute moderat, und die Sterblichkeitsrate ist, speziell im ersten Jahr nach einem Myokardinfarkt, sehr hoch. Da die Mehrzahl der Herzerkrankungen alterskorreliert ist und die Lebenserwartung in unserer Gesellschaft stetig steigt, ist in den nächsten Jahrzehnten mit einem weiteren drastischen Anstieg der Inzidenz koronarer Herzerkrankungen zu rechnen. Dies verlangt, dass die Anstrengungen zur Erforschung neuer, unkonventioneller Therapieansätze deutlich forciert werden müssen. Hauptgrund des Herzversagens ist ein massiver Verlust funktioneller Kardiomyozyten, z. B. bedingt durch Infarkte oder chronisch erhöhte Druckbelastung des Herzens. Da Kardiomyozyten jedoch nur über ein extrem niedriges Regenerationspotenzial verfügen, kann dieser Verlust nicht kompensiert werden. Trotz intensiver Forschung auf dem Gebiet der regenerativen Medizin mit dem Ziel, die endogene Herzregeneration anzuregen oder verlorenes Herzgewebe durch Applikation von Stammzellen und Kardiomyozyten auszugleichen, ist bis zum heutigen Tag eine Herztransplantation die einzige nachhaltige Option, Kardiomyozyten zu ersetzen. Dieser Übersichtsbeitrag präsentiert den derzeitigen Stand regenerativer Strategien und diskutiert deren Vorteile, Einschränkungen und Zukunftsperspektiven im Vergleich zu konventionellen Behandlungsmethoden. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Zeitschrift für Herz-,Thorax- und Gefäßchirurgie Springer Journals

Zukunftsperspektiven der myokardialen Regeneration

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/zukunftsperspektiven-der-myokardialen-regeneration-cfA0etWt8S
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2018 by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Cardiac Surgery; Thoracic Surgery; Vascular Surgery
ISSN
0930-9225
eISSN
1435-1277
D.O.I.
10.1007/s00398-018-0206-1
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Kardiovaskuläre Erkrankungen, v. a. koronare Herzerkrankungen, zählen zu den weltweit häufigsten Todesursachen. Trotz verbesserter medizinischer Versorgung sind Behandlungserfolge bis heute moderat, und die Sterblichkeitsrate ist, speziell im ersten Jahr nach einem Myokardinfarkt, sehr hoch. Da die Mehrzahl der Herzerkrankungen alterskorreliert ist und die Lebenserwartung in unserer Gesellschaft stetig steigt, ist in den nächsten Jahrzehnten mit einem weiteren drastischen Anstieg der Inzidenz koronarer Herzerkrankungen zu rechnen. Dies verlangt, dass die Anstrengungen zur Erforschung neuer, unkonventioneller Therapieansätze deutlich forciert werden müssen. Hauptgrund des Herzversagens ist ein massiver Verlust funktioneller Kardiomyozyten, z. B. bedingt durch Infarkte oder chronisch erhöhte Druckbelastung des Herzens. Da Kardiomyozyten jedoch nur über ein extrem niedriges Regenerationspotenzial verfügen, kann dieser Verlust nicht kompensiert werden. Trotz intensiver Forschung auf dem Gebiet der regenerativen Medizin mit dem Ziel, die endogene Herzregeneration anzuregen oder verlorenes Herzgewebe durch Applikation von Stammzellen und Kardiomyozyten auszugleichen, ist bis zum heutigen Tag eine Herztransplantation die einzige nachhaltige Option, Kardiomyozyten zu ersetzen. Dieser Übersichtsbeitrag präsentiert den derzeitigen Stand regenerativer Strategien und diskutiert deren Vorteile, Einschränkungen und Zukunftsperspektiven im Vergleich zu konventionellen Behandlungsmethoden.

Journal

Zeitschrift für Herz-,Thorax- und GefäßchirurgieSpringer Journals

Published: Feb 1, 2018

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off