ZAHLEN DES MONATS

ZAHLEN DES MONATS 6 IN K ÜR Z E 114,1 Millionen zahnärztliche Behand- lungsfälle sind 2016 über die Kassen- zahnärztlichen Vereinigungen mit den gesetzlichen Krankenkassen ab - gerechnet worden. Der Wegfall der Praxisgebühr hatte dabei laut KZBV- Jahrbuch 2017 einen positiven E§ekt im Hinblick auf die Inanspruch- nahme zahnärztlicher Leistungen. ANTRITTSBESUCH DES MINISTERS Frühjahrsfest der Zahnärzteschaft-- Es war Jens Spahns erster Besuch des traditio- 43 % nellen Frühjahrsfestes der Kassenzahn- ärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) der Deutschen zwischen 18 und 70 und der Bundeszahnärztekammer in „JENS, SOLL ICH Jahren glauben laut einer Forsa-Um- seiner neuen Rolle als Bundesgesund- frage, dass sie sich in Gesundheitsfra- DEN KONNEKTOR heitsminister. Er lobte zunächst die gen gut bis sehr gut auskennen. Zahnärztescha€ und stellte den gemein- 69 Prozent fehlt es jedoch an Ver- ABBESTELLEN?“ samen Willen von Politik und Zahnärz- trauen in Online-Informationen, je- ZAHNARZ T DES BUNDESGESUNDHEITSMINISTERS ten heraus, eine qualitativ hochwertige, der Dritte hat Datenschutz-Bedenken. JENS SPAHN NACH AUSSAGE VON SPAHN BEIM †ächendeckende Versorgung zu erhal- Dennoch befürworten drei von vier FRÜHJAHRSFEST DER ZAHNÄRZ TESCHAF T ten. Zum ‡ema Digitalisierung fand er Befragten einen „Datentresor“ für klare Worte: „Entweder wir gestalten Gesundheitsinformationen. das in den nächsten ein bis drei Jahren gemeinsam – oder wir werden es erlei- den“, machte er in Anspielung auf die Marktmacht der digitalen Großkon- zerne wie Amazon, Google oder Apple deutlich. „Wir müssen da jetzt echt Ge- schwindigkeit aufnehmen“, mahnte der ZU VIEL Gesundheitsminister. Unmissverständ- 5 lich wies er auch darauf hin, dass die PARACETAMOL Telematikinfrastruktur und die Anbin- o§ene Stellen im Schnitt haben Start- dung aller Arzt- und Zahnarztpraxen ups in Deutschland laut einer Umfrage Selbstmedikation-- Laut einer Studie hatten nicht in Frage stehe. KZBV-Vorstands- von Bitkom Research unter mehr als von Mai 2014 bis April 2016 von 450 Patien- vorsitzender Dr. Wolfgang Eßer hatte 300 Start-up-Unternehmen. Bei jedem ten im Queen´s Medical Center in Notting- zuvor darauf hingewiesen, dass die vor- zweiten Start-up sind demnach ein bis ham mehr als ein Drittel versehentliche gesehenen Sanktionen nach Ablauf der fünf Posten vakant, sechs Prozent ha- Überdosierungen mit Paracetamol gegen Anbindungsfrist nicht angemessen ben sechs bis zehn o§ene Stellen und Zahnschmerzen. Die British Dental Associ- seien. „Wir sind ein technika—ner Be- vier Prozent sogar elf oder mehr. Vor ation forderte „angemessene Notfalldiens- rufsstand, Vertrauen wäre als Grund- allem IT-Spezialisten und Ingenieure te“ und warnte vor der Selbstmedikation lage besser als Bestrafung gewesen.“ fehlen. mit Paracetamol bei Zahnschmerz. RED SAS DER FREIE ZAHNARZT - JU NI 2018 © link s: (2) axentis.de / Georg J. Lopata, rechts unten:(innen) Doc Rabe Media/Fotolia, (außen) Georgios Kollidas / Fotolia http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Freie Zahnarzt Springer Journals

ZAHLEN DES MONATS

Der Freie Zahnarzt , Volume 62 (6) – Jun 1, 2018
Free
1 page

Loading next page...
1 Page
 
/lp/springer_journal/zahlen-des-monats-AvhK19B5iX
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2018 by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature
Subject
Dentistry; Dentistry
ISSN
0340-1766
eISSN
2190-3824
D.O.I.
10.1007/s12614-018-7346-2
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

6 IN K ÜR Z E 114,1 Millionen zahnärztliche Behand- lungsfälle sind 2016 über die Kassen- zahnärztlichen Vereinigungen mit den gesetzlichen Krankenkassen ab - gerechnet worden. Der Wegfall der Praxisgebühr hatte dabei laut KZBV- Jahrbuch 2017 einen positiven E§ekt im Hinblick auf die Inanspruch- nahme zahnärztlicher Leistungen. ANTRITTSBESUCH DES MINISTERS Frühjahrsfest der Zahnärzteschaft-- Es war Jens Spahns erster Besuch des traditio- 43 % nellen Frühjahrsfestes der Kassenzahn- ärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) der Deutschen zwischen 18 und 70 und der Bundeszahnärztekammer in „JENS, SOLL ICH Jahren glauben laut einer Forsa-Um- seiner neuen Rolle als Bundesgesund- frage, dass sie sich in Gesundheitsfra- DEN KONNEKTOR heitsminister. Er lobte zunächst die gen gut bis sehr gut auskennen. Zahnärztescha€ und stellte den gemein- 69 Prozent fehlt es jedoch an Ver- ABBESTELLEN?“ samen Willen von Politik und Zahnärz- trauen in Online-Informationen, je- ZAHNARZ T DES BUNDESGESUNDHEITSMINISTERS ten heraus, eine qualitativ hochwertige, der Dritte hat Datenschutz-Bedenken. JENS SPAHN NACH AUSSAGE VON SPAHN BEIM †ächendeckende Versorgung zu erhal- Dennoch befürworten drei von vier FRÜHJAHRSFEST DER ZAHNÄRZ TESCHAF T ten. Zum ‡ema Digitalisierung fand er Befragten einen „Datentresor“ für klare Worte: „Entweder wir gestalten Gesundheitsinformationen. das in den nächsten ein bis drei Jahren gemeinsam – oder wir werden es erlei- den“, machte er in Anspielung auf die Marktmacht der digitalen Großkon- zerne wie Amazon, Google oder Apple deutlich. „Wir müssen da jetzt echt Ge- schwindigkeit aufnehmen“, mahnte der ZU VIEL Gesundheitsminister. Unmissverständ- 5 lich wies er auch darauf hin, dass die PARACETAMOL Telematikinfrastruktur und die Anbin- o§ene Stellen im Schnitt haben Start- dung aller Arzt- und Zahnarztpraxen ups in Deutschland laut einer Umfrage Selbstmedikation-- Laut einer Studie hatten nicht in Frage stehe. KZBV-Vorstands- von Bitkom Research unter mehr als von Mai 2014 bis April 2016 von 450 Patien- vorsitzender Dr. Wolfgang Eßer hatte 300 Start-up-Unternehmen. Bei jedem ten im Queen´s Medical Center in Notting- zuvor darauf hingewiesen, dass die vor- zweiten Start-up sind demnach ein bis ham mehr als ein Drittel versehentliche gesehenen Sanktionen nach Ablauf der fünf Posten vakant, sechs Prozent ha- Überdosierungen mit Paracetamol gegen Anbindungsfrist nicht angemessen ben sechs bis zehn o§ene Stellen und Zahnschmerzen. Die British Dental Associ- seien. „Wir sind ein technika—ner Be- vier Prozent sogar elf oder mehr. Vor ation forderte „angemessene Notfalldiens- rufsstand, Vertrauen wäre als Grund- allem IT-Spezialisten und Ingenieure te“ und warnte vor der Selbstmedikation lage besser als Bestrafung gewesen.“ fehlen. mit Paracetamol bei Zahnschmerz. RED SAS DER FREIE ZAHNARZT - JU NI 2018 © link s: (2) axentis.de / Georg J. Lopata, rechts unten:(innen) Doc Rabe Media/Fotolia, (außen) Georgios Kollidas / Fotolia

Journal

Der Freie ZahnarztSpringer Journals

Published: Jun 1, 2018

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off