Wird die Fibromyalgie-Diagnose überstrapaziert?

Wird die Fibromyalgie-Diagnose überstrapaziert? aktuell Chronisches Schmerzsyndrom Wird die Fibromyalgie-Diagnose überstrapaziert? Die Diagnose „Fibromyalgie“ wird möglicherweise zu häufig gestellt. In einer kleinen Kohortenstudie aus den USA [1] entsprachen in einer Nachuntersuchung nur knapp 40 % der Diagnosen den vom American College of Rheumatology festgelegten Kriterien von 2010. F Obwohl es sich bei der Fibromy- reren Körperregionen über eine Dauer Das Wichtigste in Kürze algie um eine relativ häufig gestellte von mindestens drei Monaten in Ver- Diagnose handelt, scheint es doch Un- bindung mit Druckschmerzempfind - Wird die Diagnose „Fibromyalgie“ in der sicherheiten darüber zu geben, wann lichkeit, wobei mindestens 11 von 18 allgemeinärztlichen Praxis überstra- man Patienten dieses Krankheitsbild sogenannten tender points auf eine paziert? attestieren soll. Das legen zumindest digitale Palpation hin empfindlich re - Bei den ambulanten Patienten einer die Ergebnisse einer Kohortenstudie agieren sollen. US-Klinik lag die Rate der verifizierten Fibromyalgie-Diagnosen in einer aus den USA nahe. Dr. Paul Chelmin- Gruppe mit vermuteter FM nicht ski von der University of North Caroli- Morphinhaltige Paräparate oder höher als in einer Kontrollgruppe. na und sein Team haben die Diagno- NSAR werden bei Fibromyalgie nicht Bedeutung: Den Autoren zufolge emp- sen von 52 ambulanten Patienten der empfohlen fiehlt es sich, Fibromyalgie-Diagnosen allgemeinmedizinischen Klinik http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png rheuma plus Springer Journals

Wird die Fibromyalgie-Diagnose überstrapaziert?

rheuma plus , Volume 17 (3) – Jun 1, 2018
Loading next page...
 
/lp/springer_journal/wird-die-fibromyalgie-diagnose-berstrapaziert-Q2ozXrsGkq
Publisher
Springer Vienna
Copyright
Copyright © 2018 by Springer-Verlag GmbH Austria, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Rheumatology
ISSN
1868-260X
eISSN
2191-2610
D.O.I.
10.1007/s12688-018-0188-9
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

aktuell Chronisches Schmerzsyndrom Wird die Fibromyalgie-Diagnose überstrapaziert? Die Diagnose „Fibromyalgie“ wird möglicherweise zu häufig gestellt. In einer kleinen Kohortenstudie aus den USA [1] entsprachen in einer Nachuntersuchung nur knapp 40 % der Diagnosen den vom American College of Rheumatology festgelegten Kriterien von 2010. F Obwohl es sich bei der Fibromy- reren Körperregionen über eine Dauer Das Wichtigste in Kürze algie um eine relativ häufig gestellte von mindestens drei Monaten in Ver- Diagnose handelt, scheint es doch Un- bindung mit Druckschmerzempfind - Wird die Diagnose „Fibromyalgie“ in der sicherheiten darüber zu geben, wann lichkeit, wobei mindestens 11 von 18 allgemeinärztlichen Praxis überstra- man Patienten dieses Krankheitsbild sogenannten tender points auf eine paziert? attestieren soll. Das legen zumindest digitale Palpation hin empfindlich re - Bei den ambulanten Patienten einer die Ergebnisse einer Kohortenstudie agieren sollen. US-Klinik lag die Rate der verifizierten Fibromyalgie-Diagnosen in einer aus den USA nahe. Dr. Paul Chelmin- Gruppe mit vermuteter FM nicht ski von der University of North Caroli- Morphinhaltige Paräparate oder höher als in einer Kontrollgruppe. na und sein Team haben die Diagno- NSAR werden bei Fibromyalgie nicht Bedeutung: Den Autoren zufolge emp- sen von 52 ambulanten Patienten der empfohlen fiehlt es sich, Fibromyalgie-Diagnosen allgemeinmedizinischen Klinik

Journal

rheuma plusSpringer Journals

Published: Jun 1, 2018

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off