Wie Fachabteilungen ihre Anwendungen selbst entwickeln können

Wie Fachabteilungen ihre Anwendungen selbst entwickeln können Service 62 In Kürze 64 Buchtipp 65 Veranstaltung 66 In eigener Sache 68 Dienstleisterverzeichnis 70 Vorschau Service | In Kürze Wie Fachabteilungen ihre Anwendungen selbst entwickeln können Fachabteilungen in Unternehmen programmieren Anwendungen immer öfter selbst. Sie vermei- den damit lange Projektphasen und schalten den Mittelsmann aus: die eigene IT-Abteilung. Wenn die IT-Abteilung vermeintlich zu träge und unflexibel Beanstalk, die eine Entwicklungsumgebung in der Cloud be- arbeitet, um die Nachfrage nach neuen Anwendungen im Un- reitstellen. Eingebaute Rapid-Application-Development- ternehmen zu stillen, greifen die Fachabteilungen kurzerhand Funktionen (RAD) beschleunigen dabei die Anwendungsent- selbst zu Entwicklungswerkzeugen: Dringend benötigte An- wicklung, während visuelle Design-Tools die Arbeit per Point wendungen entstehen auf dem kurzen Dienstweg. Der Weg and Click erlauben. über die IT-Abteilung entfällt. Die fertigen Applikationen können bei den großen Anbietern Nie war es leichter, selbst Anwendungen zu entwickeln. Mit nicht nur in einer Cloud-Umgebung entwickelt, sondern auch gewissen Programmierkenntnissen ausgestattet, können Mit- gleich gehostet werden. Laut einer Progress-Umfrage nutzen arbeiter der Fachabteilungen selbst Applikationen mithilfe bereits drei von vier deutschen Unternehmen (74 Prozent) von Webservices bauen. Sie nutzen dabei zum Beispiel Plat- PaaS-Umgebungen zur Anwendungsentwicklung oder planen form-as-a-Service-Umgebungen (PaaS) wie Google App En- deren Einsatz. Mehr dazu auf: gine, Progress Pacific, Microsoft http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals

Wie Fachabteilungen ihre Anwendungen selbst entwickeln können

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/wie-fachabteilungen-ihre-anwendungen-selbst-entwickeln-k-nnen-UbdKaCYUgW
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2014 by Springer Gabler
Subject
Economics / Management Science; Business Information Systems
ISSN
1867-5905
eISSN
1867-5913
D.O.I.
10.1365/s35764-014-0444-2
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Service 62 In Kürze 64 Buchtipp 65 Veranstaltung 66 In eigener Sache 68 Dienstleisterverzeichnis 70 Vorschau Service | In Kürze Wie Fachabteilungen ihre Anwendungen selbst entwickeln können Fachabteilungen in Unternehmen programmieren Anwendungen immer öfter selbst. Sie vermei- den damit lange Projektphasen und schalten den Mittelsmann aus: die eigene IT-Abteilung. Wenn die IT-Abteilung vermeintlich zu träge und unflexibel Beanstalk, die eine Entwicklungsumgebung in der Cloud be- arbeitet, um die Nachfrage nach neuen Anwendungen im Un- reitstellen. Eingebaute Rapid-Application-Development- ternehmen zu stillen, greifen die Fachabteilungen kurzerhand Funktionen (RAD) beschleunigen dabei die Anwendungsent- selbst zu Entwicklungswerkzeugen: Dringend benötigte An- wicklung, während visuelle Design-Tools die Arbeit per Point wendungen entstehen auf dem kurzen Dienstweg. Der Weg and Click erlauben. über die IT-Abteilung entfällt. Die fertigen Applikationen können bei den großen Anbietern Nie war es leichter, selbst Anwendungen zu entwickeln. Mit nicht nur in einer Cloud-Umgebung entwickelt, sondern auch gewissen Programmierkenntnissen ausgestattet, können Mit- gleich gehostet werden. Laut einer Progress-Umfrage nutzen arbeiter der Fachabteilungen selbst Applikationen mithilfe bereits drei von vier deutschen Unternehmen (74 Prozent) von Webservices bauen. Sie nutzen dabei zum Beispiel Plat- PaaS-Umgebungen zur Anwendungsentwicklung oder planen form-as-a-Service-Umgebungen (PaaS) wie Google App En- deren Einsatz. Mehr dazu auf: gine, Progress Pacific, Microsoft

Journal

Wirtschaftsinformatik & ManagementSpringer Journals

Published: Aug 14, 2014

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off