Warum die EU an einer europäischen Cloud tüftelt

Warum die EU an einer europäischen Cloud tüftelt Service | In Kürze Warum die EU an einer europäischen Cloud tüftelt Die ganze Welt Die Coco Cloud der Europäischen Kommission soll Kunden der Wirtscha Betriebswirtschaft, maximale Vertraulichkeit und Sicherheit garantieren. Volkswirtschaft, Wirtschaftsrecht, Die Europäische Kommission möchte die in der Cloud gespeicherten Daten eu- Recht und Steuern ropäischer Kunden besser schützen. Um das zu erreichen, müssen die Daten erst einmal in den Binnenraum der EU zurückgeholt werden, um sie mit ver- bindlichen Sicherheitsstandards geschützt zu speichern. In Europa soll daher eine neue Infrastruktur für sicheres und gesetzeskonformes Cloud Computing entstehen: die Coco Cloud. Sie steht für „Confidential Compliant Cloud“. Recht- liche Unterschiede und Regulierungsprobleme zwischen EU-Ländern will das Projekt überbrücken und einen einheitlichen Sicherheitsstandard etablieren. Gleichzeitig ist es das Ziel des Projekts, die Cloud so flexibel zu gestalten, dass Unternehmen und Endanwender wie gewohnt von überall und von jedem Ge- rät auf ihre Daten zugreifen und weitere Anwendungen und Services einbinden können. Mehr dazu auf: a* www.springerprofessional.de/5155256 Springer Fachmedien Wiesbaden (Hrsg.) Gabler Wirtschaftslexikon Jetzt in der aktualisierten und erweiterten 18. Au  age Sicherheit ist die größte Hür- Der Klassiker der Wirtschaftsli- teratur: Zu Betriebswirtschaft, de für eine Mobile-Strategie Volkswirtschaft, Wirtschaftsrecht, Recht und Steuern lässt das Gabler Wirtschaftslexikon keine Fragen Immer mehr Mitarbeiter nutzen eigene mobile Devices für be- oˆ en. Denn mit mehr als 26.000 Stichwörtern oˆ eriert es nicht nur rufliche Tätigkeiten. Doch das Sicherheitsrisiko ist hoch. quantitativ die größte Zusammen- stellung relevanter Wirtschaftsbe- griˆ e, auch in qualitativer Hinsicht bietet es substantielles Wissen Mobile Geräte unterstützen den Außendienst bei der Präsentation und im Ver- kompetent und zuverlässig von kauf. Sie sorgen dafür, dass Mitarbeiter auf Geschäftsreisen erreichbar sind und über 180 Spezialisten auf Ihrem auf Daten im Netzwerk zugreifen können. Lassen Unternehmen auch private jeweiligen Fachgebiet. Smartphones und Tablets der Mitarbeiter zu („Bring Your Own Device“, BYOD), sinken die IT-Kosten. Unternehmen erschließen obendrein neue Verkaufska- näle via Mobile Commerce und gestalten die Prozesse in der Produktion mit 2013. 18., aktualisierte Au  . Schuber, bestehend aus mobilen Geräten. Dies birgt aber auch Risiken. Eine Hürde sind vor allem Si- 6 Einzelbänden cherheitsbedenken, angefangen beim Datenschutz bis zur Kontrolle der Netz- € (D) 79,99 | € (A) 82,23 | *sFr 100,00 ISBN 978-3-8349-3464-2 (Print) werkzugriffe. Erst 56 Prozent der großen und mittelständischen Unternehmen haben bisher eine umfassende Strategie für ihr mobiles Geschäft entwickelt, so € (D) sind gebundene Ladenpreise in Deutschland und enthalten 7% MwSt. € (A) sind gebundene Ladenpreise die Trendstudie „Mobile Enterprise Review“ von Lünendonk. Für BYOD feh- in Österreich und enthalten 10% MwSt. Die mit * gekenn- zeichneten Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen und enthalten die landesübliche MwSt. Preisänderungen len jedoch häufig die rechtlichen Grundlagen. Unternehmen tun deshalb gut und Irrtümer vorbehalten. daran, in Abstimmung mit dem Betriebsrat klare Regeln für den Umgang mit springer-gabler.de privaten und geschäftlichen Daten zu entwickeln. Mehr dazu auf: a* www.springerprofessional.de/5130278 Wirtschaftsinformatik & Management 4 | 2014 63 http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals

Warum die EU an einer europäischen Cloud tüftelt

Free
1 page

Loading next page...
1 Page
 
/lp/springer_journal/warum-die-eu-an-einer-europ-ischen-cloud-t-ftelt-peGSAP6Hn0
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2014 by Springer Gabler
Subject
Economics / Management Science; Business Information Systems
ISSN
1867-5905
eISSN
1867-5913
D.O.I.
10.1365/s35764-014-0445-1
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Service | In Kürze Warum die EU an einer europäischen Cloud tüftelt Die ganze Welt Die Coco Cloud der Europäischen Kommission soll Kunden der Wirtscha Betriebswirtschaft, maximale Vertraulichkeit und Sicherheit garantieren. Volkswirtschaft, Wirtschaftsrecht, Die Europäische Kommission möchte die in der Cloud gespeicherten Daten eu- Recht und Steuern ropäischer Kunden besser schützen. Um das zu erreichen, müssen die Daten erst einmal in den Binnenraum der EU zurückgeholt werden, um sie mit ver- bindlichen Sicherheitsstandards geschützt zu speichern. In Europa soll daher eine neue Infrastruktur für sicheres und gesetzeskonformes Cloud Computing entstehen: die Coco Cloud. Sie steht für „Confidential Compliant Cloud“. Recht- liche Unterschiede und Regulierungsprobleme zwischen EU-Ländern will das Projekt überbrücken und einen einheitlichen Sicherheitsstandard etablieren. Gleichzeitig ist es das Ziel des Projekts, die Cloud so flexibel zu gestalten, dass Unternehmen und Endanwender wie gewohnt von überall und von jedem Ge- rät auf ihre Daten zugreifen und weitere Anwendungen und Services einbinden können. Mehr dazu auf: a* www.springerprofessional.de/5155256 Springer Fachmedien Wiesbaden (Hrsg.) Gabler Wirtschaftslexikon Jetzt in der aktualisierten und erweiterten 18. Au  age Sicherheit ist die größte Hür- Der Klassiker der Wirtschaftsli- teratur: Zu Betriebswirtschaft, de für eine Mobile-Strategie Volkswirtschaft, Wirtschaftsrecht, Recht und Steuern lässt das Gabler Wirtschaftslexikon keine Fragen Immer mehr Mitarbeiter nutzen eigene mobile Devices für be- oˆ en. Denn mit mehr als 26.000 Stichwörtern oˆ eriert es nicht nur rufliche Tätigkeiten. Doch das Sicherheitsrisiko ist hoch. quantitativ die größte Zusammen- stellung relevanter Wirtschaftsbe- griˆ e, auch in qualitativer Hinsicht bietet es substantielles Wissen Mobile Geräte unterstützen den Außendienst bei der Präsentation und im Ver- kompetent und zuverlässig von kauf. Sie sorgen dafür, dass Mitarbeiter auf Geschäftsreisen erreichbar sind und über 180 Spezialisten auf Ihrem auf Daten im Netzwerk zugreifen können. Lassen Unternehmen auch private jeweiligen Fachgebiet. Smartphones und Tablets der Mitarbeiter zu („Bring Your Own Device“, BYOD), sinken die IT-Kosten. Unternehmen erschließen obendrein neue Verkaufska- näle via Mobile Commerce und gestalten die Prozesse in der Produktion mit 2013. 18., aktualisierte Au  . Schuber, bestehend aus mobilen Geräten. Dies birgt aber auch Risiken. Eine Hürde sind vor allem Si- 6 Einzelbänden cherheitsbedenken, angefangen beim Datenschutz bis zur Kontrolle der Netz- € (D) 79,99 | € (A) 82,23 | *sFr 100,00 ISBN 978-3-8349-3464-2 (Print) werkzugriffe. Erst 56 Prozent der großen und mittelständischen Unternehmen haben bisher eine umfassende Strategie für ihr mobiles Geschäft entwickelt, so € (D) sind gebundene Ladenpreise in Deutschland und enthalten 7% MwSt. € (A) sind gebundene Ladenpreise die Trendstudie „Mobile Enterprise Review“ von Lünendonk. Für BYOD feh- in Österreich und enthalten 10% MwSt. Die mit * gekenn- zeichneten Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen und enthalten die landesübliche MwSt. Preisänderungen len jedoch häufig die rechtlichen Grundlagen. Unternehmen tun deshalb gut und Irrtümer vorbehalten. daran, in Abstimmung mit dem Betriebsrat klare Regeln für den Umgang mit springer-gabler.de privaten und geschäftlichen Daten zu entwickeln. Mehr dazu auf: a* www.springerprofessional.de/5130278 Wirtschaftsinformatik & Management 4 | 2014 63

Journal

Wirtschaftsinformatik & ManagementSpringer Journals

Published: Aug 14, 2014

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off