„Unter einem Dach heißt eben noch nicht aus einer Hand“

„Unter einem Dach heißt eben noch nicht aus einer Hand“ „Unter einem Dach heißt eben noch nicht aus einer Hand“ Veränderungsprozesse sind für Unternehmen immer eine Herausforderung. Besonders komplex wird es, wenn die Veränderung auch die IT betrifft. Darüber, wie man mit neuen methodischen Ansätzen das Change-Manage- ment bei IT-Projekten verbessern kann, sprach WuM-Chefredakteur Peter Pagel mit den Vorständen der KPS Consulting Michael Tsifidaris (vorsitzender Aufsichtsrat), Dietmar Müller (Vorstand) und Mario Uhl (Vorstand). Die KPS Consulting hat sich in den vergangenen Jahren als führender IT-Dienstleister für Unternehmenstrans- formationen im Handel- und im Konsumgüterbereich etabliert. Das Gespräch führte Peter Pagel ■ Fotos Bernhard Huber WuM: Was sind für Sie aktuell die wichtigsten Herausforderungen erst jetzt an, unsere öffentliche Wahrnehmung mit professionel- im IT-Management-Consulting? len Instrumenten auf eine breitere Basis zu stellen. Solange man Tsifidaris: Was uns betrifft, stellen sich die größten Herausfor- mit großen Wachstumsraten unterwegs ist, hat man ja positiv derungen im Bereich Neukundengewinnung und in der Anspra- formuliert auch gar nicht den Bedarf, die Fühler weiter auszu- che neuer, hoch qualifizierter Mitarbeiter. Wir haben uns lange strecken (lacht). Zeit relativ unter dem Radarschirm der öffentlichen Wahrneh- mung bewegt, weil wir eigentlich von Kunde zu Kunde, Beirat, Sie könnten ja in der Anfangsphase ein noch größeres Auftragsvo- Aufsichtsrat weiterempfohlen http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals

„Unter einem Dach heißt eben noch nicht aus einer Hand“

Loading next page...