Tiotropium auch bei leichter COPD

Tiotropium auch bei leichter COPD FO R T BI L D UNG . K R I T IS CH G ELE SEN Die Therapie von mittlerer bis schwerer COPD mit Tiotropium ist evidenzbasiert. Nun zeigt eine Studie, dass das Anticholinergikum auch bei leichter Ausprägung der Krankheit gut wirkt. Der günstige therapeutische E ekt Werte nach zwei Jahren im Mittel um 2013;369:1555–6]. Die Empfehlung ba- von Tiotropium bei mittlerer oder 157 ml höher als unter Placebo (p < siert auf den guten klinischen E›ekten schwerer COPD ist durch die Studienla- 0,001). Auch die Exazerba tionen waren und den relativ guten Sicherheitsdaten. ge belegt [Decramer M et al. Lancet. seltener (0,27 vs. 0,50 pro Jahr, p < 0,001) Die aktuelle Arbeit erweitert die Indika- 2009;374:1171–8; Tashkin DP et al. N und traten später auf (522 vs. 236 Tage tion auf die leichte bis moderate COPD Engl J Med. 2008;359:1543–54]. Für eine nach Studienbeginn). Die Nebenwir- und zeigt sogar prophylaktische E›ekte multizentrische, doppelblinde Phase-IV- kungsrate unterschied sich dagegen bei subklinischen bis leichten klinischen Studie erhielten 841 chinesische COPD- nicht signi¦kant. Verläufen. Es fehlt jedoch die Aussage Patienten in den GOLD-Stadien I oder über den Langzeite›ekt dieser Interven- ■ Zhou Y, Zhong NS, Li X et al. Tiotropium in Early-Stage Chro- nic Obstructive Pulmonary Disease. N Engl J Med. 2017; II einmal täglich randomisiert 18 μg Ti- tion. Dies sollte Gegenstand weiterer Un- 377(10):923–35 otropium oder Placebo zur Inhalation. tersuchungen sein. Als Vorbild kann die Die Studie lief über zwei Jahre. 585 Teil- Untersuchung an 17.135 Patienten mit nehmern konnten nachuntersucht wer- KOM M E NTAR moderater bis schwerer COPD mit einer den. D as Durchschnittsalter lag bei 64 Einmal täglich aus dem Trockeninhala- durchschnittlichen Beobachtungszeit Jahren, 85% waren Männer. tor appliziertes Tiotropium ist seit der von 835 Tagen dienen [Wise RA et al. N Die Adhärenzrate lag in der Verum- Zulassung 2002 gemäß Leitlinie die erste Engl J Med. 2013;369:1491–501]. gruppe bei 93,3%, in der Placebogruppe Wahl bei moderater bis schwerer COPD Prim. Dr. P. Dovjak bei 90,5%. Unter Verum lagen die FEV - [Jenkins CR. N Engl J Med. Prof. Dr. med. H. J. Heppner Ganz schön blauäugig! Bläulich-grau verfärbte Skleren. Ein 70-jähriger Mann kam wegen einer seit einem Jahr bestehen- Minocyclin, ein Antibiotikum aus der Gruppe der Tetrazykline, den bläulich-grauen Verfärbung der Skleren beidseits zum Augen- hat ein bemerkenswert breites Indikationsspektrum vorwiegend arzt. Weitere Beschwerden oder Sehstörungen hatte er nicht. Die bei entzündlichen und neurodegenerativen Erkrankungen ein- gründliche Untersuchung ergab keinen krankhaften ophthalmo- schließlich der rheumatischen Arthritis durchlaufen. Man vermu- logischen Befund, doch fiel eine bläuliche Verfärbung auch an bei- tet, dass Minocyclin mit Melanin oder Eisen unlösliche Komplexe den Ohrmuscheln auf. Die Arzneimittelanamnese ergab, dass der bildet, die sich v. a. in lichtexponierten Geweben ablagern. Patient seit 15 Jahren täglich 100 mg Minocyclin einnahm, das ihm Ein Jahr nach Absetzen des Mittels glaubten die Autoren, bei ein Rheumatologe wegen einer entzündlichen Arthritis verordnet dem Patienten eine „minimale“ Abnahme der Pigmentationen er- hatte. Es handelte sich offensichtlich um eine Minocyclin-indu- kennen zu können. zierte Pigmentation, wie sie nach längerer Einnahme des Medika- Prof. Dr. med. H. Holzgreve ments auch an Haut, Fingernägeln, Zähnen und Zahnfleisch sowie ■ Arshad J,Sayegh R. Scleral discoloration from minocycline treatment. N Engl J Med. 2018;378:1537 an Narben auftreten kann. 34 MMW Fortschritte der Medizin 2018 . 10 / 160 © N Engl J Med. 2018;378:1537 http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png MMW - Fortschritte der Medizin Springer Journals

Tiotropium auch bei leichter COPD

Free
1 page

Loading next page...
1 Page
 
/lp/springer_journal/tiotropium-auch-bei-leichter-copd-bVCDjD0OZe
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2018 by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; General Practice / Family Medicine; Internal Medicine
ISSN
1438-3276
eISSN
1613-3560
D.O.I.
10.1007/s15006-018-0575-0
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

FO R T BI L D UNG . K R I T IS CH G ELE SEN Die Therapie von mittlerer bis schwerer COPD mit Tiotropium ist evidenzbasiert. Nun zeigt eine Studie, dass das Anticholinergikum auch bei leichter Ausprägung der Krankheit gut wirkt. Der günstige therapeutische E ekt Werte nach zwei Jahren im Mittel um 2013;369:1555–6]. Die Empfehlung ba- von Tiotropium bei mittlerer oder 157 ml höher als unter Placebo (p < siert auf den guten klinischen E›ekten schwerer COPD ist durch die Studienla- 0,001). Auch die Exazerba tionen waren und den relativ guten Sicherheitsdaten. ge belegt [Decramer M et al. Lancet. seltener (0,27 vs. 0,50 pro Jahr, p < 0,001) Die aktuelle Arbeit erweitert die Indika- 2009;374:1171–8; Tashkin DP et al. N und traten später auf (522 vs. 236 Tage tion auf die leichte bis moderate COPD Engl J Med. 2008;359:1543–54]. Für eine nach Studienbeginn). Die Nebenwir- und zeigt sogar prophylaktische E›ekte multizentrische, doppelblinde Phase-IV- kungsrate unterschied sich dagegen bei subklinischen bis leichten klinischen Studie erhielten 841 chinesische COPD- nicht signi¦kant. Verläufen. Es fehlt jedoch die Aussage Patienten in den GOLD-Stadien I oder über den Langzeite›ekt dieser Interven- ■ Zhou Y, Zhong NS, Li X et al. Tiotropium in Early-Stage Chro- nic Obstructive Pulmonary Disease. N Engl J Med. 2017; II einmal täglich randomisiert 18 μg Ti- tion. Dies sollte Gegenstand weiterer Un- 377(10):923–35 otropium oder Placebo zur Inhalation. tersuchungen sein. Als Vorbild kann die Die Studie lief über zwei Jahre. 585 Teil- Untersuchung an 17.135 Patienten mit nehmern konnten nachuntersucht wer- KOM M E NTAR moderater bis schwerer COPD mit einer den. D as Durchschnittsalter lag bei 64 Einmal täglich aus dem Trockeninhala- durchschnittlichen Beobachtungszeit Jahren, 85% waren Männer. tor appliziertes Tiotropium ist seit der von 835 Tagen dienen [Wise RA et al. N Die Adhärenzrate lag in der Verum- Zulassung 2002 gemäß Leitlinie die erste Engl J Med. 2013;369:1491–501]. gruppe bei 93,3%, in der Placebogruppe Wahl bei moderater bis schwerer COPD Prim. Dr. P. Dovjak bei 90,5%. Unter Verum lagen die FEV - [Jenkins CR. N Engl J Med. Prof. Dr. med. H. J. Heppner Ganz schön blauäugig! Bläulich-grau verfärbte Skleren. Ein 70-jähriger Mann kam wegen einer seit einem Jahr bestehen- Minocyclin, ein Antibiotikum aus der Gruppe der Tetrazykline, den bläulich-grauen Verfärbung der Skleren beidseits zum Augen- hat ein bemerkenswert breites Indikationsspektrum vorwiegend arzt. Weitere Beschwerden oder Sehstörungen hatte er nicht. Die bei entzündlichen und neurodegenerativen Erkrankungen ein- gründliche Untersuchung ergab keinen krankhaften ophthalmo- schließlich der rheumatischen Arthritis durchlaufen. Man vermu- logischen Befund, doch fiel eine bläuliche Verfärbung auch an bei- tet, dass Minocyclin mit Melanin oder Eisen unlösliche Komplexe den Ohrmuscheln auf. Die Arzneimittelanamnese ergab, dass der bildet, die sich v. a. in lichtexponierten Geweben ablagern. Patient seit 15 Jahren täglich 100 mg Minocyclin einnahm, das ihm Ein Jahr nach Absetzen des Mittels glaubten die Autoren, bei ein Rheumatologe wegen einer entzündlichen Arthritis verordnet dem Patienten eine „minimale“ Abnahme der Pigmentationen er- hatte. Es handelte sich offensichtlich um eine Minocyclin-indu- kennen zu können. zierte Pigmentation, wie sie nach längerer Einnahme des Medika- Prof. Dr. med. H. Holzgreve ments auch an Haut, Fingernägeln, Zähnen und Zahnfleisch sowie ■ Arshad J,Sayegh R. Scleral discoloration from minocycline treatment. N Engl J Med. 2018;378:1537 an Narben auftreten kann. 34 MMW Fortschritte der Medizin 2018 . 10 / 160 © N Engl J Med. 2018;378:1537

Journal

MMW - Fortschritte der MedizinSpringer Journals

Published: May 29, 2018

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off