Therapieoptionen bei erblichen Netzhauterkrankungen

Therapieoptionen bei erblichen Netzhauterkrankungen Einführung zum Thema: Therapiestrategien bei erblichen Netzhauterkrankungen medgen 2017 · 29:193–194 Bernhard H. F. Weber DOI 10.1007/s11825-017-0144-4 Institut für Humangenetik, Universität Regensburg, Regensburg, Deutschland Online publiziert: 11. Juli 2017 © Springer Medizin Verlag GmbH 2017 Therapieoptionen bei erblichen Netzhauterkrankungen Es ist 14 Jahre her seit im Jahre 2003 Strategien bei erblichen Netzhauterkran- mit der personalisierten Genersatzthera- die Entschlüsselung der ersten huma- kungen und dokumentiert damit die um- pie seit 2007 Erfahrungen bei der erb- nen DNA Sequenz ihren vorläufigen Ab- wälzenden Entwicklungen, die in diesem lichen frühkindlichen Leberschen kon- schluss fand. Seit dieser Zeit haben die speziellen Fachgebiet der Medizin in den genitalen Amaurose gesammelt werden Vorstellungen hin zu einer personalisier- letzten Jahren stattgefunden haben. Es konnten, ist die allogene und besonders ten Medizin, in jüngerer Zeit auch unter zeigt sich, dass die Ophthalmologie und dieautologeZelltherapieaufgrundrasan- dem Begriff der Präzisionsmedizin, wei- die interventionellen Errungenschaeft n ter Entwicklungen im Bereich der indu- ter an Fahrt aufgenommen. Hierunter in diesem Bereich sehr nahe dem Epizen- zierten pluripotenten Stammzellen und wird eine verbesserte Prädiktion, Prä- trum der dramatischen Veränderungen der Möglichkeiten einer gezielten Repro- vention, Diagnose und Behandlung ei- in der translationalen Forschung stand grammierung dieser Zellen in funktio- ner Erkrankung auf http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png medizinische genetik Springer Journals

Therapieoptionen bei erblichen Netzhauterkrankungen

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/therapieoptionen-bei-erblichen-netzhauterkrankungen-AJEnf10suq
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH
Subject
Medicine & Public Health; Medicine/Public Health, general; Oncology; Reproductive Medicine; Gynecology
ISSN
0936-5931
eISSN
1863-5490
D.O.I.
10.1007/s11825-017-0144-4
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Einführung zum Thema: Therapiestrategien bei erblichen Netzhauterkrankungen medgen 2017 · 29:193–194 Bernhard H. F. Weber DOI 10.1007/s11825-017-0144-4 Institut für Humangenetik, Universität Regensburg, Regensburg, Deutschland Online publiziert: 11. Juli 2017 © Springer Medizin Verlag GmbH 2017 Therapieoptionen bei erblichen Netzhauterkrankungen Es ist 14 Jahre her seit im Jahre 2003 Strategien bei erblichen Netzhauterkran- mit der personalisierten Genersatzthera- die Entschlüsselung der ersten huma- kungen und dokumentiert damit die um- pie seit 2007 Erfahrungen bei der erb- nen DNA Sequenz ihren vorläufigen Ab- wälzenden Entwicklungen, die in diesem lichen frühkindlichen Leberschen kon- schluss fand. Seit dieser Zeit haben die speziellen Fachgebiet der Medizin in den genitalen Amaurose gesammelt werden Vorstellungen hin zu einer personalisier- letzten Jahren stattgefunden haben. Es konnten, ist die allogene und besonders ten Medizin, in jüngerer Zeit auch unter zeigt sich, dass die Ophthalmologie und dieautologeZelltherapieaufgrundrasan- dem Begriff der Präzisionsmedizin, wei- die interventionellen Errungenschaeft n ter Entwicklungen im Bereich der indu- ter an Fahrt aufgenommen. Hierunter in diesem Bereich sehr nahe dem Epizen- zierten pluripotenten Stammzellen und wird eine verbesserte Prädiktion, Prä- trum der dramatischen Veränderungen der Möglichkeiten einer gezielten Repro- vention, Diagnose und Behandlung ei- in der translationalen Forschung stand grammierung dieser Zellen in funktio- ner Erkrankung auf

Journal

medizinische genetikSpringer Journals

Published: Jul 11, 2017

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off