Therapieassoziierte Hornhautpathologien

Therapieassoziierte Hornhautpathologien Einführung zum Thema 1 2 Ophthalmologe 2017 · 114:686–687 T. Fuchsluger · G. Geerling DOI 10.1007/s00347-017-0546-3 Klinik für Augenheilkunde, Universitätsaugenklinik Erlangen, Erlangen, Deutschland Online publiziert: 24. Juli 2017 Universitätsaugenklinik Düsseldorf, Düsseldorf, Deutschland © Springer Medizin Verlag GmbH 2017 Therapieassoziierte Hornhautpathologien Der erkrankte Patient gibt sich in die Ob- des Transplantates gehen unweigerlich Endothelzelluntergang und kornealer hut eines Mediziners, um möglichst ohne mit endothelkritischen Manipulationen Dekompensation, aber auch mögliche Beeinträchtigung eine „restitutio ad in- einher. Im vorgelegten Übersichtsbeitrag Epithelialisierungsstörung oder stromale tegrum“ zu erzielen. Zum Erreichen der werden verschiedene Techniken im Zu- Narbenbildung. (vollständigen) Genesung greift der Be- sammenhangmitderDMEK(„Descemet Die okuläre GvHD („graft versus host handler zu konservativen oder zu chirur- membrane endothelial keratoplasty“)- disease“, Transplantat-gegen-Wirt-Reak- gischen Maßnahmen, manchmal zu bei- Transplantation und der Herstellung des tion) nach allogener Blutstammzelltrans- den. Er informiert den Behandelten über Transplantates beleuchtet, deren Ziel plantation beinhaltet immunologisch ge- die Therapiechancen und klärt darüber eine möglichst schonende Operation ist. triggerte Gewebeveränderungen in vie- auf, dass omals ft eine „restitutio ad opti- Längst hat die Behandlung des Kera- len Bereichen des Auges und insbeson- mum“ angestrebt wird. Diese Einschrän- tokonusdurchdaskorneale Crosslinking dere der Augenoberfläche. Sie tritt bei kung wird auch aufgrund der Evidenz mit Riboflavin und http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Ophthalmologe Springer Journals

Therapieassoziierte Hornhautpathologien

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/therapieassoziierte-hornhautpathologien-uGfHK00YlO
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH
Subject
Medicine & Public Health; Ophthalmology
ISSN
0941-293X
eISSN
1433-0423
D.O.I.
10.1007/s00347-017-0546-3
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Einführung zum Thema 1 2 Ophthalmologe 2017 · 114:686–687 T. Fuchsluger · G. Geerling DOI 10.1007/s00347-017-0546-3 Klinik für Augenheilkunde, Universitätsaugenklinik Erlangen, Erlangen, Deutschland Online publiziert: 24. Juli 2017 Universitätsaugenklinik Düsseldorf, Düsseldorf, Deutschland © Springer Medizin Verlag GmbH 2017 Therapieassoziierte Hornhautpathologien Der erkrankte Patient gibt sich in die Ob- des Transplantates gehen unweigerlich Endothelzelluntergang und kornealer hut eines Mediziners, um möglichst ohne mit endothelkritischen Manipulationen Dekompensation, aber auch mögliche Beeinträchtigung eine „restitutio ad in- einher. Im vorgelegten Übersichtsbeitrag Epithelialisierungsstörung oder stromale tegrum“ zu erzielen. Zum Erreichen der werden verschiedene Techniken im Zu- Narbenbildung. (vollständigen) Genesung greift der Be- sammenhangmitderDMEK(„Descemet Die okuläre GvHD („graft versus host handler zu konservativen oder zu chirur- membrane endothelial keratoplasty“)- disease“, Transplantat-gegen-Wirt-Reak- gischen Maßnahmen, manchmal zu bei- Transplantation und der Herstellung des tion) nach allogener Blutstammzelltrans- den. Er informiert den Behandelten über Transplantates beleuchtet, deren Ziel plantation beinhaltet immunologisch ge- die Therapiechancen und klärt darüber eine möglichst schonende Operation ist. triggerte Gewebeveränderungen in vie- auf, dass omals ft eine „restitutio ad opti- Längst hat die Behandlung des Kera- len Bereichen des Auges und insbeson- mum“ angestrebt wird. Diese Einschrän- tokonusdurchdaskorneale Crosslinking dere der Augenoberfläche. Sie tritt bei kung wird auch aufgrund der Evidenz mit Riboflavin und

Journal

Der OphthalmologeSpringer Journals

Published: Jul 24, 2017

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off