T1-Stress-Mapping – die Zukunft?

T1-Stress-Mapping – die Zukunft? Journal Club anhaltend kein Kalk nachgewiesen wer- gression des Koronarkalks ein entschei- Ausdruck der koronaren Gefäßalterung, den kann („Kalkscore jeweils 0“), haben dendes prognostisches Kriterium sein sind diejenigen Menschen im Vorteil, das günstigste Risiko, bei Erreichen ei- müsste. Tatsächlich ist aber der Base- diebei 0 liegen und keineProgres- nes Kalkscores ≥400 dagegen droht das line-Wert bereits ein so aussagekräift ger sion aufweisen; ihre Arterien sind jung höchste Risiko. Prädiktor, dass die Progression kaum geblieben. noch ins Gewicht fällt. Nimmt man statt des Baseline-Werts den Verlaufswert des Kommentar Korrespondenzadresse Koronarkalks, bietet die Progression gar Prof. Dr. A. Schmermund Die Arbeit beantwortet einige wichtige keine weitere Zusatzinformation mehr. Cardioangiologisches Centrum Bethanien Aspekte zur Frage der Koronarkalk- Letztlich kann dies nicht verwundern, (CCB) progression. Man könnte auch von der denn der Baseline-Wert muss ja erst Im Prüfling 23, 60389 Frankfurt/Main, Deutschland Gefäßalterung und ihren prognostischen einmal erreicht werden, er ist das Ergeb- a.schmermund@ccb.de Auswirkungen sprechen. Die Daten sind nis der vorangegangenen Progression. besonders aufschlussreich, weil sie in der Je näher der Koronarkalkscore liegt, al- Interessenkonflikt. A. Schmermund gibt an, dass unselektierten Allgemeinbevölkerung so je weniger lange die Untersuchung kein Interessenkonflikt besteht. gewonnen wurden. Wir kennen gemein- zurückliegt, umso mehr gilt, dass der http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Kardiologe Springer Journals

T1-Stress-Mapping – die Zukunft?

Der Kardiologe , Volume 12 (3) – Apr 11, 2018

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/t1-stress-mapping-die-zukunft-Ee7IDYBJgH
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2018 by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Internal Medicine; Cardiology; Pneumology/Respiratory System; Intensive / Critical Care Medicine; Emergency Medicine
ISSN
1864-9718
eISSN
1864-9726
D.O.I.
10.1007/s12181-018-0250-9
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Journal Club anhaltend kein Kalk nachgewiesen wer- gression des Koronarkalks ein entschei- Ausdruck der koronaren Gefäßalterung, den kann („Kalkscore jeweils 0“), haben dendes prognostisches Kriterium sein sind diejenigen Menschen im Vorteil, das günstigste Risiko, bei Erreichen ei- müsste. Tatsächlich ist aber der Base- diebei 0 liegen und keineProgres- nes Kalkscores ≥400 dagegen droht das line-Wert bereits ein so aussagekräift ger sion aufweisen; ihre Arterien sind jung höchste Risiko. Prädiktor, dass die Progression kaum geblieben. noch ins Gewicht fällt. Nimmt man statt des Baseline-Werts den Verlaufswert des Kommentar Korrespondenzadresse Koronarkalks, bietet die Progression gar Prof. Dr. A. Schmermund Die Arbeit beantwortet einige wichtige keine weitere Zusatzinformation mehr. Cardioangiologisches Centrum Bethanien Aspekte zur Frage der Koronarkalk- Letztlich kann dies nicht verwundern, (CCB) progression. Man könnte auch von der denn der Baseline-Wert muss ja erst Im Prüfling 23, 60389 Frankfurt/Main, Deutschland Gefäßalterung und ihren prognostischen einmal erreicht werden, er ist das Ergeb- a.schmermund@ccb.de Auswirkungen sprechen. Die Daten sind nis der vorangegangenen Progression. besonders aufschlussreich, weil sie in der Je näher der Koronarkalkscore liegt, al- Interessenkonflikt. A. Schmermund gibt an, dass unselektierten Allgemeinbevölkerung so je weniger lange die Untersuchung kein Interessenkonflikt besteht. gewonnen wurden. Wir kennen gemein- zurückliegt, umso mehr gilt, dass der

Journal

Der KardiologeSpringer Journals

Published: Apr 11, 2018

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off