Suchmaschine 2.0

Suchmaschine 2.0 TECHNOLOGIE Helmut Hoffer von Ankershoffen im Gespräch Mit der Web 2.0-Suchmaschine WeFind gibt es seit Ende 2008 in Deutschland einen neuen Wettbe- werber auf diesem Markt. Geboten werden soll eine intelligente Suche in Spezialgebieten, wobei die Er- gebnisse übersichtlich kategorisiert dargestellt wer- den. Wir sprachen mit Helmut Hoffer von Ankershof- fen, Geschäftsführer der WeFind AG, über sein Produkt und IT Made in Germany. WuM: Wollen Sie wirklich Google Konkurrenz machen? hörige Community in WeFind integriert. Die Personensuche Helmut Hoffer von Ankershoffen: Google ist natürlich der welt- identifiziert passend zur Suchanfrage Personen, die sich mit den weite Überplayer. Mit WeFind versuchen wir eine Nische zu be- jeweiligen Themengebieten auskennen. Mit diesen kann über setzen. Wir sind natürlich der Underdog, können dadurch aber die WeFind Community kommuniziert und diskutiert werden, nur gewinnen. Google besitzt in Deutschland über 90 Prozent sodass der Suchende umfassend über seine Suchanfrage infor- Markanteil bei der Web-Suche. Wenn wir ein Prozent erobern miert wird. Seine neuen Erkenntnisse kann er in der Community können, wäre das erst einmal ein großer Erfolg. publizieren, sodass er als Person passend zum Thema von anderen Suchenden gefunden werden kann. Was ist das besondere an Ihrem Ansatz? WeFind mobile und der WeFind Desktop http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals

Suchmaschine 2.0

Loading next page...
1
 
/lp/springer_journal/suchmaschine-2-0-Yv6PdLUvu0
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2009 by Springer Fachmedien Wiesbaden
Subject
Economics / Management Science; Business Information Systems
ISSN
1867-5905
eISSN
1867-5913
D.O.I.
10.1007/BF03248184
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

TECHNOLOGIE Helmut Hoffer von Ankershoffen im Gespräch Mit der Web 2.0-Suchmaschine WeFind gibt es seit Ende 2008 in Deutschland einen neuen Wettbe- werber auf diesem Markt. Geboten werden soll eine intelligente Suche in Spezialgebieten, wobei die Er- gebnisse übersichtlich kategorisiert dargestellt wer- den. Wir sprachen mit Helmut Hoffer von Ankershof- fen, Geschäftsführer der WeFind AG, über sein Produkt und IT Made in Germany. WuM: Wollen Sie wirklich Google Konkurrenz machen? hörige Community in WeFind integriert. Die Personensuche Helmut Hoffer von Ankershoffen: Google ist natürlich der welt- identifiziert passend zur Suchanfrage Personen, die sich mit den weite Überplayer. Mit WeFind versuchen wir eine Nische zu be- jeweiligen Themengebieten auskennen. Mit diesen kann über setzen. Wir sind natürlich der Underdog, können dadurch aber die WeFind Community kommuniziert und diskutiert werden, nur gewinnen. Google besitzt in Deutschland über 90 Prozent sodass der Suchende umfassend über seine Suchanfrage infor- Markanteil bei der Web-Suche. Wenn wir ein Prozent erobern miert wird. Seine neuen Erkenntnisse kann er in der Community können, wäre das erst einmal ein großer Erfolg. publizieren, sodass er als Person passend zum Thema von anderen Suchenden gefunden werden kann. Was ist das besondere an Ihrem Ansatz? WeFind mobile und der WeFind Desktop

Journal

Wirtschaftsinformatik & ManagementSpringer Journals

Published: Jul 20, 2012

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off