Staffelstabübergabe an die neuen Herausgeber

Staffelstabübergabe an die neuen Herausgeber Editorial 1 2 Z Epileptol 2017 · 30:179 Friedhelm C. Schmitt · Adam Strzelczyk DOI 10.1007/s10309-017-0141-2 Universitätsklinik für Neurologie, Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg, Deutschland Online publiziert: 6. Juli 2017 Epilepsiezentrum Frankfurt Rhein-Main, Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt, Deutschland © Springer Medizin Verlag GmbH 2017 Staffelstabübergabe an die neuen Herausgeber Mehr als groß sind die Fußstapfen, die tung der nächsten Hefte sind herzlich Beirat der Zeitschrift an ihrer weiteren Herr Prof. Bernhard Steinhoff und Frau willkommen, und wir freuen uns auf Entwicklung beteiligt sein. Prof. Heidrun Potschka als Herausgeber Ihre Zuschrien ft . Das Gleiche gilt für Unser gemeinsamer Dank gilt nicht der Zeitschrift für Epileptologie hinterlas- Leserbriefe zu publizierten Beiträgen, zuletzt dem Springer Medizin Verlag und sen. Über mehrere Jahre haben beide die mehr als willkommen sind, da diese seinen Mitarbeitern, insbesondere Frau die Zeitschrift entscheidend geprägt und den lebhaften Austausch in der Epi- Petra Elster, für die professionelle, un- mit der Einführung der Themenheeft die leptologenszene ermöglichen und zur komplizierte Zusammenarbeit während Weichen gestellt, um Heft für Heft eine besseren Einordnung der Beiträge in des Wechsels der Herausgeberscha.ft klinisch und wissenschalic ft h interessan- den wissenschalic ft hen oder klinischen te Zusammenfassung für den Leser zu er- Kontext verhelfen. Die regelmäßigen stellen. Damit konnte sich die Zeitschrift Beiträge in der altbekannten Rubrik der als wichtige Informationsquelle für den „Der interessante Fall“ soll weiter un- epileptologisch interessierten Leser im ter der Section-Editorenschaft von Prof. Friedhelm C. Schmitt, Magdeburg deutschsprachigen Raum etablieren. Ein Bernhard Steinhoff erscheinen; für die entscheidender Schritt in Richtung der Rubrik „Der epilepsiechirurgische Fall“ Anerkennungalsdeutschsprachiges,wis- konnten wir als neue „section editors“ senschalft ich relevantes Journal gelang Frau Prof. Susanne Knake aus Marburg beiden Herausgebern, indem die Zeit- und Frau PD Georgia Ramantani aus Adam Strzelczyk, Frankfurt am Main schrift für Epileptologie nicht nur in „Ex- Zürich gewinnen. Beide freuen sich cerpta Medica Database“ (EMBASE) und über eingereichte Beiträge und werden Korrespondenzadresse Scopus, sondern auch in den „Emerging in den nächsten Wochen epilepsiechir- Sources Citation Index“ (ESCI) aufge- urgisch tätige Kolleginnen und Kollegen Dr.F. C.Schmitt Universitätsklinik für nommen wurde. Der Staffelstab zur He- um Vorschläge bitten. Zudem möch- Neurologie, Otto-von- rausgeberschaft wurde vorausschauend ten wir ein Format einführen, das es Guericke-Universität und wohlgeordnet bei der diesjährigen – ähnlich, wie z. B. „Clinical Picture“ Leipziger Str. 44, Mitgliederversammlung der Deutschen in Lancet – ermöglichen soll, mit einer 39120 Magdeburg, Gesellschaft fürEpileptologie e.V. (DGfE) sehr begrenzten Zahl an Wörtern und Deutschland fc.schmitt@med.ovgu.de während der Dreiländertagung in Wien Referenzen eine interessante Befundkon- übergeben. stellation, entweder bildmorphologisch, Prof. Dr. A. Strzelczyk, Dort wurden als neue Herausge- elektrophysiologisch und videometrisch, MHBA ber wir, Dr. Friedhelm C. Schmitt aus zu veröffentlichen. Das entsprechende Epilepsiezentrum Magdeburg und Prof. Adam Strzelczyk Format wird in Kürze bei den „Hin- Frankfurt Rhein-Main, aus Frankfurt am Main, gewählt. Un- weisen für Autoren“ auf der Internetsei- Universitätsklinikum Frankfurt ser Ziel ist es, die erfolgreiche Arbeit te http://www.springer.com/medicine/ Schleusenweg 2–16, unserer Vorgänger fortzuführen, und neurology/journal/10309 nachzulesen 60528 Frankfurt, Deutschland daher werden wir die Erstellung von sein. strzelczyk@ Themenheften unverändert beibehalten. Im Namen des Vorstands der DGfE med.uni-frankfurt.de Hierfür bleiben wir auf die Mitarbeit danken wir Herrn Prof. Bernhard Stein- der Gastherausgeber angewiesen, ohne hoff und Frau Prof. Heidrun Potschka Interessenkonflikt. F.C. Schmitt und A. Strzelczyk geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht. die in der Vergangenheit und in der ausdrücklich und herzlich für ihre Tä- Zukunft die Erstellung der Themenheeft tigkeit. Beide wollen uns als Ratgeber nicht möglich gewesen wäre bzw. sein erhalten bleiben und werden auch im wird. Ideen und Anregungen zur Gestal- Zeitschrift für Epileptologie 3 · 2017 179 http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Zeitschrift für Epileptologie Springer Journals

Staffelstabübergabe an die neuen Herausgeber

Free
1 page

Loading next page...
1 Page
 
/lp/springer_journal/staffelstab-bergabe-an-die-neuen-herausgeber-0bXCiNe7tO
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH
Subject
Medicine & Public Health; Neurology
ISSN
1617-6782
eISSN
1610-0646
D.O.I.
10.1007/s10309-017-0141-2
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Editorial 1 2 Z Epileptol 2017 · 30:179 Friedhelm C. Schmitt · Adam Strzelczyk DOI 10.1007/s10309-017-0141-2 Universitätsklinik für Neurologie, Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg, Deutschland Online publiziert: 6. Juli 2017 Epilepsiezentrum Frankfurt Rhein-Main, Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt, Deutschland © Springer Medizin Verlag GmbH 2017 Staffelstabübergabe an die neuen Herausgeber Mehr als groß sind die Fußstapfen, die tung der nächsten Hefte sind herzlich Beirat der Zeitschrift an ihrer weiteren Herr Prof. Bernhard Steinhoff und Frau willkommen, und wir freuen uns auf Entwicklung beteiligt sein. Prof. Heidrun Potschka als Herausgeber Ihre Zuschrien ft . Das Gleiche gilt für Unser gemeinsamer Dank gilt nicht der Zeitschrift für Epileptologie hinterlas- Leserbriefe zu publizierten Beiträgen, zuletzt dem Springer Medizin Verlag und sen. Über mehrere Jahre haben beide die mehr als willkommen sind, da diese seinen Mitarbeitern, insbesondere Frau die Zeitschrift entscheidend geprägt und den lebhaften Austausch in der Epi- Petra Elster, für die professionelle, un- mit der Einführung der Themenheeft die leptologenszene ermöglichen und zur komplizierte Zusammenarbeit während Weichen gestellt, um Heft für Heft eine besseren Einordnung der Beiträge in des Wechsels der Herausgeberscha.ft klinisch und wissenschalic ft h interessan- den wissenschalic ft hen oder klinischen te Zusammenfassung für den Leser zu er- Kontext verhelfen. Die regelmäßigen stellen. Damit konnte sich die Zeitschrift Beiträge in der altbekannten Rubrik der als wichtige Informationsquelle für den „Der interessante Fall“ soll weiter un- epileptologisch interessierten Leser im ter der Section-Editorenschaft von Prof. Friedhelm C. Schmitt, Magdeburg deutschsprachigen Raum etablieren. Ein Bernhard Steinhoff erscheinen; für die entscheidender Schritt in Richtung der Rubrik „Der epilepsiechirurgische Fall“ Anerkennungalsdeutschsprachiges,wis- konnten wir als neue „section editors“ senschalft ich relevantes Journal gelang Frau Prof. Susanne Knake aus Marburg beiden Herausgebern, indem die Zeit- und Frau PD Georgia Ramantani aus Adam Strzelczyk, Frankfurt am Main schrift für Epileptologie nicht nur in „Ex- Zürich gewinnen. Beide freuen sich cerpta Medica Database“ (EMBASE) und über eingereichte Beiträge und werden Korrespondenzadresse Scopus, sondern auch in den „Emerging in den nächsten Wochen epilepsiechir- Sources Citation Index“ (ESCI) aufge- urgisch tätige Kolleginnen und Kollegen Dr.F. C.Schmitt Universitätsklinik für nommen wurde. Der Staffelstab zur He- um Vorschläge bitten. Zudem möch- Neurologie, Otto-von- rausgeberschaft wurde vorausschauend ten wir ein Format einführen, das es Guericke-Universität und wohlgeordnet bei der diesjährigen – ähnlich, wie z. B. „Clinical Picture“ Leipziger Str. 44, Mitgliederversammlung der Deutschen in Lancet – ermöglichen soll, mit einer 39120 Magdeburg, Gesellschaft fürEpileptologie e.V. (DGfE) sehr begrenzten Zahl an Wörtern und Deutschland fc.schmitt@med.ovgu.de während der Dreiländertagung in Wien Referenzen eine interessante Befundkon- übergeben. stellation, entweder bildmorphologisch, Prof. Dr. A. Strzelczyk, Dort wurden als neue Herausge- elektrophysiologisch und videometrisch, MHBA ber wir, Dr. Friedhelm C. Schmitt aus zu veröffentlichen. Das entsprechende Epilepsiezentrum Magdeburg und Prof. Adam Strzelczyk Format wird in Kürze bei den „Hin- Frankfurt Rhein-Main, aus Frankfurt am Main, gewählt. Un- weisen für Autoren“ auf der Internetsei- Universitätsklinikum Frankfurt ser Ziel ist es, die erfolgreiche Arbeit te http://www.springer.com/medicine/ Schleusenweg 2–16, unserer Vorgänger fortzuführen, und neurology/journal/10309 nachzulesen 60528 Frankfurt, Deutschland daher werden wir die Erstellung von sein. strzelczyk@ Themenheften unverändert beibehalten. Im Namen des Vorstands der DGfE med.uni-frankfurt.de Hierfür bleiben wir auf die Mitarbeit danken wir Herrn Prof. Bernhard Stein- der Gastherausgeber angewiesen, ohne hoff und Frau Prof. Heidrun Potschka Interessenkonflikt. F.C. Schmitt und A. Strzelczyk geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht. die in der Vergangenheit und in der ausdrücklich und herzlich für ihre Tä- Zukunft die Erstellung der Themenheeft tigkeit. Beide wollen uns als Ratgeber nicht möglich gewesen wäre bzw. sein erhalten bleiben und werden auch im wird. Ideen und Anregungen zur Gestal- Zeitschrift für Epileptologie 3 · 2017 179

Journal

Zeitschrift für EpileptologieSpringer Journals

Published: Jul 6, 2017

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off