„Städte werden auf allen Ebenen digitaler“

„Städte werden auf allen Ebenen digitaler“ Schwerpunkt | Interview „Städte werden auf allen Ebenen digitaler“ In Milton Keynes, 80 Kilometer nordwestlich von London, entsteht das Vorbild für künftige Smart Cities. Wir sprachen mit Simon Farr, Innovation Director beim IT- Dienstleister BT Global Services darüber, was die Modellstadt so besonders macht und welche IT-Infrastruktur das Unternehmen dort aufbaut. Das Gespräch führte Peter Pagel 12 Wirtschaftsinformatik & Management 3 | 2015 Schwerpunkt | Interview Simon Farr ist Director Customer Innovation bei BT Global Services. In seiner Rolle be- schäftigt er sich mit Zukunftstechnolo- gien und prüft, wie BT und seine welt- weiten Kunden diese erfolgsbringend einsetzen können. Er ist seit über 20 Jahren in der Branche tätig und hat sich schwerpunktmäßig mit dem Zusam- menwachsen verschiedener Inhalte und Dienste, der sogenannten Konvergenz beschäftigt, zudem mit Unified Com- munications & Collaboration und der mobilen Kommunikation. 2050 leben neun Milliarden Menschen auf der Erde, zwei Drittel davon in Städten. Sind Smart Cities die Antwort auf diese Herausforderung? Keine Frage: 2050 wird unsere Erde anders aussehen als heute. Urbanisie- rung, demographischer Wandel und Klimawandel stellen Städte vor große Herausforderungen. Sie müssen effizienter mit Ressourcen wie Energie, Wasser und Boden umgehen, das Leben ihrer Bürger in Sicherheit gewähr- leisten – und http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals

„Städte werden auf allen Ebenen digitaler“

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/st-dte-werden-auf-allen-ebenen-digitaler-KB4DufZP2f
Publisher
Gabler Verlag
Copyright
Copyright © 2015 by Springer Gabler
Subject
Economics / Management Science; IT in Business
ISSN
1867-5905
eISSN
1867-5913
D.O.I.
10.1007/s35764-015-0538-5
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Schwerpunkt | Interview „Städte werden auf allen Ebenen digitaler“ In Milton Keynes, 80 Kilometer nordwestlich von London, entsteht das Vorbild für künftige Smart Cities. Wir sprachen mit Simon Farr, Innovation Director beim IT- Dienstleister BT Global Services darüber, was die Modellstadt so besonders macht und welche IT-Infrastruktur das Unternehmen dort aufbaut. Das Gespräch führte Peter Pagel 12 Wirtschaftsinformatik & Management 3 | 2015 Schwerpunkt | Interview Simon Farr ist Director Customer Innovation bei BT Global Services. In seiner Rolle be- schäftigt er sich mit Zukunftstechnolo- gien und prüft, wie BT und seine welt- weiten Kunden diese erfolgsbringend einsetzen können. Er ist seit über 20 Jahren in der Branche tätig und hat sich schwerpunktmäßig mit dem Zusam- menwachsen verschiedener Inhalte und Dienste, der sogenannten Konvergenz beschäftigt, zudem mit Unified Com- munications & Collaboration und der mobilen Kommunikation. 2050 leben neun Milliarden Menschen auf der Erde, zwei Drittel davon in Städten. Sind Smart Cities die Antwort auf diese Herausforderung? Keine Frage: 2050 wird unsere Erde anders aussehen als heute. Urbanisie- rung, demographischer Wandel und Klimawandel stellen Städte vor große Herausforderungen. Sie müssen effizienter mit Ressourcen wie Energie, Wasser und Boden umgehen, das Leben ihrer Bürger in Sicherheit gewähr- leisten – und

Journal

Wirtschaftsinformatik & ManagementSpringer Journals

Published: Jun 1, 2015

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off