„Social Intranet ist wie Gespräche an der Kaffeemaschine“

„Social Intranet ist wie Gespräche an der Kaffeemaschine“ Spektrum | Interview „Social Intranet ist wie Gespräche an der Kaffeemaschine“ Social Media erobern zunehmend auch das Arbeitsleben. Wir sprachen mit Ric van Westhreenen von der TYPO3 Association über das sogenannte Social Intranet und wie es die Zusammenarbeit in Unternehmen verändert. Das Gespräch führte Peter Pagel 64 Wirtschaftsinformatik & Management 4 | 2016 Spektrum | Interview T Ri ic va tel_V n W orna esme thr_ ee N n ac en hname i B ser t V uifc sb e P ezrei escih dn en ut d ng er TYPO3 Associa- tion in Baar, Schweiz. Er arbeitet auf Interims-Basis als Berater für E-Business-Projekte und ist als Projektmanager für verschiedene Unternehmen tätig. Was ist Social Intranet aus Ihrer Sicht? Eigentlich ist es wie das „normale“ Intranet, aber das Hauptaugenmerk liegt auf dem Kontakt zu Kollegen. Das traditionelle Intranet ist eine Sammlung von „Seiten“ und es hat meist eine Struktur, die identisch ist zu den Abtei- lungen in Ihrer Firma. Eine Marketingabteilung, eine Vertriebsabteilung, Personalabteilung etc. Im Social Intranet sind all die Informationen da, aber sie sind nicht in Ab- teilungen strukturiert wie das Unternehmen. Es geht mehr darum, damit zu interagieren und Informationen zu teilen. Wir haben zum Beispiel einen http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals

„Social Intranet ist wie Gespräche an der Kaffeemaschine“

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/social-intranet-ist-wie-gespr-che-an-der-kaffeemaschine-ogeEfBJip6
Publisher
Springer Fachmedien Wiesbaden
Copyright
Copyright © 2016 by Springer Fachmedien Wiesbaden
Subject
Business and Management; IT in Business
ISSN
1867-5905
eISSN
1867-5913
D.O.I.
10.1007/s35764-016-0041-7
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Spektrum | Interview „Social Intranet ist wie Gespräche an der Kaffeemaschine“ Social Media erobern zunehmend auch das Arbeitsleben. Wir sprachen mit Ric van Westhreenen von der TYPO3 Association über das sogenannte Social Intranet und wie es die Zusammenarbeit in Unternehmen verändert. Das Gespräch führte Peter Pagel 64 Wirtschaftsinformatik & Management 4 | 2016 Spektrum | Interview T Ri ic va tel_V n W orna esme thr_ ee N n ac en hname i B ser t V uifc sb e P ezrei escih dn en ut d ng er TYPO3 Associa- tion in Baar, Schweiz. Er arbeitet auf Interims-Basis als Berater für E-Business-Projekte und ist als Projektmanager für verschiedene Unternehmen tätig. Was ist Social Intranet aus Ihrer Sicht? Eigentlich ist es wie das „normale“ Intranet, aber das Hauptaugenmerk liegt auf dem Kontakt zu Kollegen. Das traditionelle Intranet ist eine Sammlung von „Seiten“ und es hat meist eine Struktur, die identisch ist zu den Abtei- lungen in Ihrer Firma. Eine Marketingabteilung, eine Vertriebsabteilung, Personalabteilung etc. Im Social Intranet sind all die Informationen da, aber sie sind nicht in Ab- teilungen strukturiert wie das Unternehmen. Es geht mehr darum, damit zu interagieren und Informationen zu teilen. Wir haben zum Beispiel einen

Journal

Wirtschaftsinformatik & ManagementSpringer Journals

Published: Aug 10, 2016

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 12 million articles from more than
10,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Unlimited reading

Read as many articles as you need. Full articles with original layout, charts and figures. Read online, from anywhere.

Stay up to date

Keep up with your field with Personalized Recommendations and Follow Journals to get automatic updates.

Organize your research

It’s easy to organize your research with our built-in tools.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

Monthly Plan

  • Read unlimited articles
  • Personalized recommendations
  • No expiration
  • Print 20 pages per month
  • 20% off on PDF purchases
  • Organize your research
  • Get updates on your journals and topic searches

$49/month

Start Free Trial

14-day Free Trial

Best Deal — 39% off

Annual Plan

  • All the features of the Professional Plan, but for 39% off!
  • Billed annually
  • No expiration
  • For the normal price of 10 articles elsewhere, you get one full year of unlimited access to articles.

$588

$360/year

billed annually
Start Free Trial

14-day Free Trial