Schlagwort Crowdsourcing

Schlagwort Crowdsourcing Schwerpunkt | Artikel Schlagwort Crowdsourcing Seit einigen Jahren lässt sich auch in Deutschland die Praxis beobachten, dass zahlreiche Unternehmen auf die „Macht der Masse“ setzen und die Kreativität, das Wissen, die Arbeitskraft etc. der Online-User nutzen. Dieses Phänomen wird als „Crowdsourcing“ bezeichnet und setzt sich aus den Begriffen „Crowd“ (Menschen- menge) und „Sourcing“ (hier im Sinne von Auslagerung von Wertschöpfungstätig- keiten) zusammen. Von Larissa Hammon, Hajo Hippner 12 Wirtschaftsinformatik & Management 3 | 2013 Schwerpunkt | Artikel Welche vielfältigen Erscheinungsformen das Crowdsourcing annehmen kann, welches Potenzial ihm innewohnt und was bei der Anwendung von Crowdsourcing zu beachten ist, zeigt der folgende Artikel. 1. Crowdsourcing als praxisgetriebenes Phänomen Sowohl in den Medien als auch im Internet-Business wird Crowdsourcing mittlerweile als ernstzunehmende und innovative Wertschöpfungsform be- trachtet und in vielfältigster Form realisiert. Der große Facettenreichtum dieser neuen Wertschöpfungsform wird ersichtlich, wenn man sich zunächst Prof. Dr. Hajo Hippner einige Crowdsourcing-Beispiele vor Augen führt: ist Inhaber der Juniorprofessur Direct So profitieren zahlreiche Unternehmen vom enormen Wissenspotenzial Marketing an der Universität Bayreuth. unzähliger Internetnutzer, indem diese Organisationen ihre FuE-Probleme auf der Crowdsourcing-Plattform Innocentive.com veröffentlichen. Diese überwiegend sehr spezifischen Forschungsprobleme, die von den Unterneh- men selbst nicht zufriedenstellend gelöst werden können, werden von der http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals
Loading next page...
 
/lp/springer_journal/schlagwort-crowdsourcing-Xkf1NWqLHY
Publisher
Gabler Verlag
Copyright
Copyright © 2013 by Springer Gabler
Subject
Economics / Management Science; Business Information Systems
ISSN
1867-5905
eISSN
1867-5913
D.O.I.
10.1365/s35764-013-0295-2
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Schwerpunkt | Artikel Schlagwort Crowdsourcing Seit einigen Jahren lässt sich auch in Deutschland die Praxis beobachten, dass zahlreiche Unternehmen auf die „Macht der Masse“ setzen und die Kreativität, das Wissen, die Arbeitskraft etc. der Online-User nutzen. Dieses Phänomen wird als „Crowdsourcing“ bezeichnet und setzt sich aus den Begriffen „Crowd“ (Menschen- menge) und „Sourcing“ (hier im Sinne von Auslagerung von Wertschöpfungstätig- keiten) zusammen. Von Larissa Hammon, Hajo Hippner 12 Wirtschaftsinformatik & Management 3 | 2013 Schwerpunkt | Artikel Welche vielfältigen Erscheinungsformen das Crowdsourcing annehmen kann, welches Potenzial ihm innewohnt und was bei der Anwendung von Crowdsourcing zu beachten ist, zeigt der folgende Artikel. 1. Crowdsourcing als praxisgetriebenes Phänomen Sowohl in den Medien als auch im Internet-Business wird Crowdsourcing mittlerweile als ernstzunehmende und innovative Wertschöpfungsform be- trachtet und in vielfältigster Form realisiert. Der große Facettenreichtum dieser neuen Wertschöpfungsform wird ersichtlich, wenn man sich zunächst Prof. Dr. Hajo Hippner einige Crowdsourcing-Beispiele vor Augen führt: ist Inhaber der Juniorprofessur Direct So profitieren zahlreiche Unternehmen vom enormen Wissenspotenzial Marketing an der Universität Bayreuth. unzähliger Internetnutzer, indem diese Organisationen ihre FuE-Probleme auf der Crowdsourcing-Plattform Innocentive.com veröffentlichen. Diese überwiegend sehr spezifischen Forschungsprobleme, die von den Unterneh- men selbst nicht zufriedenstellend gelöst werden können, werden von der

Journal

Wirtschaftsinformatik & ManagementSpringer Journals

Published: Jul 7, 2013

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 12 million articles from more than
10,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Unlimited reading

Read as many articles as you need. Full articles with original layout, charts and figures. Read online, from anywhere.

Stay up to date

Keep up with your field with Personalized Recommendations and Follow Journals to get automatic updates.

Organize your research

It’s easy to organize your research with our built-in tools.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

Monthly Plan

  • Read unlimited articles
  • Personalized recommendations
  • No expiration
  • Print 20 pages per month
  • 20% off on PDF purchases
  • Organize your research
  • Get updates on your journals and topic searches

$49/month

Start Free Trial

14-day Free Trial

Best Deal — 39% off

Annual Plan

  • All the features of the Professional Plan, but for 39% off!
  • Billed annually
  • No expiration
  • For the normal price of 10 articles elsewhere, you get one full year of unlimited access to articles.

$588

$360/year

billed annually
Start Free Trial

14-day Free Trial