Rolle des angeborenen Immunsystems bei Otitis media

Rolle des angeborenen Immunsystems bei Otitis media Die Otitis media (OM) gehört zu den häufigsten Krankheiten im Kindesalter und ist für mehr Arztbesuche, chirurgische Eingriffe und Medikamentenverordnungen verantwortlich als jede andere Infektionskrankheit. Neuesten Forschungsergebnissen zufolge nimmt das angeborene Immunsystem bei der Bekämpfung der Mittelohrentzündung eine entscheidende Rolle ein. Die Mukosa des Mittelohrs identifiziert das eindringende Pathogen, indem sie „pathogenassoziierte molekulare Muster“ (PAMP) über Rezeptoren wie die Toll-like-Rezeptoren (TLR) erkennt. Diese generieren umgehend eine antimikrobielle Immunantwort sowie die Freisetzung von Zytokinen und führen somit zu einer Entzündungsreaktion, wie sie bei der akuten und chronischen OM zu beobachten ist. Durch Interaktion zwischen den verschiedenen TLR kann der Heilungsprozess im Mittelohr sowohl verstärkt als auch gehemmt werden. Um eine Überreaktion auf der einen Seite und eine mangelnde Immunantwort auf der anderen Seite zu verhindern, muss das Signalnetzwerk der Toll-like-Rezeptoren über positive und negative Feedbackschleifen kontrolliert und vernetzt sein. Nur dann kann eine angemessene Immunantwort auf die Infektion im Mittelohr garantiert werden. In der vorliegenden Literaturübersicht liegt das Augenmerk auf der Rolle des angeborenen Immunsystems und der TLR sowie deren Bedeutung bei der Entwicklung von neuen Impfstrategien bzw. Immuntherapien. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png HNO Springer Journals

Rolle des angeborenen Immunsystems bei Otitis media

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/rolle-des-angeborenen-immunsystems-bei-otitis-media-0zklOo2i9D
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2018 by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Otorhinolaryngology; Neurosurgery
ISSN
0017-6192
eISSN
1433-0458
D.O.I.
10.1007/s00106-018-0501-x
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Die Otitis media (OM) gehört zu den häufigsten Krankheiten im Kindesalter und ist für mehr Arztbesuche, chirurgische Eingriffe und Medikamentenverordnungen verantwortlich als jede andere Infektionskrankheit. Neuesten Forschungsergebnissen zufolge nimmt das angeborene Immunsystem bei der Bekämpfung der Mittelohrentzündung eine entscheidende Rolle ein. Die Mukosa des Mittelohrs identifiziert das eindringende Pathogen, indem sie „pathogenassoziierte molekulare Muster“ (PAMP) über Rezeptoren wie die Toll-like-Rezeptoren (TLR) erkennt. Diese generieren umgehend eine antimikrobielle Immunantwort sowie die Freisetzung von Zytokinen und führen somit zu einer Entzündungsreaktion, wie sie bei der akuten und chronischen OM zu beobachten ist. Durch Interaktion zwischen den verschiedenen TLR kann der Heilungsprozess im Mittelohr sowohl verstärkt als auch gehemmt werden. Um eine Überreaktion auf der einen Seite und eine mangelnde Immunantwort auf der anderen Seite zu verhindern, muss das Signalnetzwerk der Toll-like-Rezeptoren über positive und negative Feedbackschleifen kontrolliert und vernetzt sein. Nur dann kann eine angemessene Immunantwort auf die Infektion im Mittelohr garantiert werden. In der vorliegenden Literaturübersicht liegt das Augenmerk auf der Rolle des angeborenen Immunsystems und der TLR sowie deren Bedeutung bei der Entwicklung von neuen Impfstrategien bzw. Immuntherapien.

Journal

HNOSpringer Journals

Published: Mar 27, 2018

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off