Richtiggestellt: Herumdoktern am Knie

Richtiggestellt: Herumdoktern am Knie Ve r s or g u n g u n d S t a n da r ds | AU S U N S E R E M FAC H der Behandlung von Rückenbeschwer- den erklären kann. Deswegen haben wir eine Studie angestoßen, die erforscht, welche Faktoren die Häu�gkeit von Wir- belsäulenoperationen bedingen. Dies ge- schieht auf hohem wissenscha�lichen Niveau und nicht auf Grundlage einer nicht belastbaren Datenbasis.“ Dr. Johannes Flechtenmacher, Präsi- dent des BVOU: „Die Angaben der Ber- telsmann-Autoren sind inkonsistent. Nur ein Beispiel: Im Jahr 2015 �nden die Autoren 772.000 Wirbelsäulenoperatio- nen bei nur 611.000 Aufnahmen mit der Diagnose Rückenschmerz in Kliniken. Von diesen aufgenommenen Patienten blieben anderen Angaben in der Studie zufolge viele nur zwei oder drei Tage im Krankenhaus und wurden gar nicht ope- riert. Die Problematik der unterschied- lichen OP-Verschlüsselung wurde ganz o—ensichtlich nicht erfasst. Vermeintli- che regionale Versorgungsunterschiede könnten deshalb in Wirklichkeit regio- Warum soll sich ein Land eigentlich Orthopäden halten? Das war die provo- nale Unterschiede in den Verschlüsse- kante Frage, die der Beitrag „Herumdoktern am Knie“ der Süddeutschen lungen sein. Wenn allerdings schon die Zeitung am 25. Mai 2017 stellte. Datenbasis wackelig ist, dann sind es si- Der Autor des genannten Artikels bezieht sich darin auf eine aktuelle Arbeit aus cher auch die Schlussfolgerungen. Wer dem Journal of the American Medical Association [McAlindon TE et al. JAMA zielführende Erkenntnisse erhalten will, 2017; 317: 1967–75], in der Wissenschaftler gezeigt haben, dass Kortison-Injektio- muss zudem Ärzte in Studienanalysen nen in das arthrothische Knie keinen wesentlichen Behandlungserfolg erbrin- einbinden, die täglich Patienten versor- gen. Ein Beispiel für den SZ-Journalisten, dass Orthopäden an Schulter, Knie gen.“ oder Rücken „herumdoktern“. Nutzlos – so sein Pauschalurteil zur Kniearthro- Dr. Burkhard Lembeck, Landesvorsit- skopie. Der Artikel löste unter Orthopäden und Unfallchirurgen eine intensive zender Württemberg des BVOU: „Der Diskussion aus, da er weder die in Deutschland geltenden leitliniengerechten, umfangreichen Therapiemöglichkeiten bei Kniearthrose aufzeigt, noch sich der Ansatz der Bertelsmann Sti�ung wird Thematik wissenschaftlich ausgewogen nähert. Die DGOU und der BVOU re- leider der Komplexität des Ÿemas nicht agierten mit einem Brief an den Journalisten und die SZ-Chefredaktion. Eine gerecht. Der BVOU hat in Kooperation Antwort darauf gibt es bislang nicht. Interessierte können den Brief zur Einsicht mit der AOK Baden-Württemberg eige- bei der DGOU-Geschäftsstelle anfordern: o¥ce@dgou.de. ne Analysen der stationären Rücken- Das Deutsche Ärzteblatt thematisiert die JAMA-Studie unter dem Titel „Wenn schmerzversorgung durchgeführt. Es Kortison schadet statt nutzt“ in der 27./28. Ausgabe vom 10. Juli 2017 [Meyer R. zeigen sich tatsächlich regionale Unter- Dtsch Arztebl 2017; 114: A-1384 / B-1157 / C-1132]. Im «ankierenden Beitrag schiede, und zwar auf Basis von DRG- „3 Fragen an…“ gibt Professor Dr. Philipp Niemeyer, Leiter der DGOU-AG Klini- Daten und nicht auf Basis von Operati- sche Geweberegeneration, eine kurze Einschätzung zu der im amerikanischen onszahlen (ICPM-Daten). ICPM steht Ärzteblatt erschienenen Studie. Er gibt zu bedenken, dass eine Langzeitanwen- für Internationale Klassi�kation der dung bei Arthrose nicht erst seit der vorgelegten Studie kritisch zu sehen sei und sich aus der Studie keine Schlussfolgerungen für die Anwendung in der Prozeduren in der Medizin. Eine ange- Akutsituation ziehen ließen, da die Patienten erstmals nach einem Zeitraum von botsinduzierte Nachfrage spielte der vier Monaten untersucht wurden. Zudem zeigt er die leitliniengerechte Behand- Analyse in Baden-Württemberg nach lung bei Gonarthrose auf, bei der die gezielte und kritische Anwendung von nur zum Teil eine Rolle. Au—ällig war Kortison-Präparaten nach wie vor als ein Baustein der Akuttherapie gilt. die große Nachfrage nach stationärer Susanne Herda, Öentlichkeitsarbeit DGU/DGOU Versorgung im ländlichen Raum und überall da, wo eine ambulante orthopä- dische Versorgung in ausreichendem Mehr Informationen unter: Maß fehlt.“ www.sueddeutsche.de/wissen/knieleiden-herumdoktern-am-knie- 1.3518465?reduced=true DGOU-/BVOU-Pressemitteilung vom www.aerzteblatt.de/archiv/192342/Gonarthrose-Wenn-Kortison-schadet-statt-nutzt 19. Juni 2017 Orthopädie und Unfallchirurgie 2017; 07 (4) 29 © hotographee.eu / stock.adobe.com http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Orthopädie und Unfallchirurgie Springer Journals

Richtiggestellt: Herumdoktern am Knie

Free
1 page

Loading next page...
1 Page
 
/lp/springer_journal/richtiggestellt-herumdoktern-am-knie-U3DBMzS1XG
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH
Subject
Medicine & Public Health; Orthopedics; Traumatic Surgery; Conservative Orthopedics; Surgical Orthopedics
ISSN
2193-5254
eISSN
2193-5262
D.O.I.
10.1007/s41785-017-0196-3
Publisher site
See Article on Publisher Site

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 12 million articles from more than
10,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Unlimited reading

Read as many articles as you need. Full articles with original layout, charts and figures. Read online, from anywhere.

Stay up to date

Keep up with your field with Personalized Recommendations and Follow Journals to get automatic updates.

Organize your research

It’s easy to organize your research with our built-in tools.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

Monthly Plan

  • Read unlimited articles
  • Personalized recommendations
  • No expiration
  • Print 20 pages per month
  • 20% off on PDF purchases
  • Organize your research
  • Get updates on your journals and topic searches

$49/month

Start Free Trial

14-day Free Trial

Best Deal — 39% off

Annual Plan

  • All the features of the Professional Plan, but for 39% off!
  • Billed annually
  • No expiration
  • For the normal price of 10 articles elsewhere, you get one full year of unlimited access to articles.

$588

$360/year

billed annually
Start Free Trial

14-day Free Trial