Rektumprolaps

Rektumprolaps Einführung zum Thema coloproctology 2018 · 40:164–165 P. Kienle https://doi.org/10.1007/s00053-018-0259-3 Allgemein- und Viszeralchirurgie, Theresienkrankenhaus, Mannheim, Deutschland © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018 Vieles ist beim externen Rektumprolaps beiden Zugängen im Hinblick auf die Verfahren besser oder schlechter sind, weiterhin ungeklärt, nicht nur die ge- Rezidivrate oder die Morbidität. Unter bleibt ungewiss. Die seltenen, aber dann naue Pathologie und Ätiologie (Beitrag Berücksichtigung der geringen Anzahl durchaus ernsten Probleme von Kunst- von Matzel et al.), sondern auch die bes- an randomisierten Patienten und der zu- stoffnetzen im Becken sind bekannt, so te chirurgische Versorgung. Mehr als 100 sätzlichen Drop-outs im Langzeitverlauf dass gerade bei jüngeren Patienten die verschiedene Operationsmethoden sind war die Fallzahl letztendlich viel zu klein, Einlage von Fremdmaterial gut bedacht bisher für den drittgradigen Rektumpro- um dieses negative Ergebnis mit irgend- werden muss. Möglicherweise sind Bio- laps beschrieben worden, was die Ver- einer Aussagekraft zu belegen. netze hier von Vorteil, obgleich die Er- mutung nahelegt, dass das optimale Ver- Eine validere Aussage konnte auf gebnisse durchaus noch widersprüchlich fahren noch nicht gefunden worden ist. Grund einer größeren Zahl randomi- sind. Der Artikel von Anton Kroesen gibt Lange galt das Dogma, dass transanale/ sierter Patienten http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png coloproctology Springer Journals

Rektumprolaps

coloproctology , Volume 40 (3) – Jun 6, 2018

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/rektumprolaps-MSZTrLm7Vi
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2018 by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Proctology; Colorectal Surgery; Dermatology; Urology; Abdominal Surgery; Oncology
ISSN
0174-2442
eISSN
1615-6730
D.O.I.
10.1007/s00053-018-0259-3
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Einführung zum Thema coloproctology 2018 · 40:164–165 P. Kienle https://doi.org/10.1007/s00053-018-0259-3 Allgemein- und Viszeralchirurgie, Theresienkrankenhaus, Mannheim, Deutschland © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018 Vieles ist beim externen Rektumprolaps beiden Zugängen im Hinblick auf die Verfahren besser oder schlechter sind, weiterhin ungeklärt, nicht nur die ge- Rezidivrate oder die Morbidität. Unter bleibt ungewiss. Die seltenen, aber dann naue Pathologie und Ätiologie (Beitrag Berücksichtigung der geringen Anzahl durchaus ernsten Probleme von Kunst- von Matzel et al.), sondern auch die bes- an randomisierten Patienten und der zu- stoffnetzen im Becken sind bekannt, so te chirurgische Versorgung. Mehr als 100 sätzlichen Drop-outs im Langzeitverlauf dass gerade bei jüngeren Patienten die verschiedene Operationsmethoden sind war die Fallzahl letztendlich viel zu klein, Einlage von Fremdmaterial gut bedacht bisher für den drittgradigen Rektumpro- um dieses negative Ergebnis mit irgend- werden muss. Möglicherweise sind Bio- laps beschrieben worden, was die Ver- einer Aussagekraft zu belegen. netze hier von Vorteil, obgleich die Er- mutung nahelegt, dass das optimale Ver- Eine validere Aussage konnte auf gebnisse durchaus noch widersprüchlich fahren noch nicht gefunden worden ist. Grund einer größeren Zahl randomi- sind. Der Artikel von Anton Kroesen gibt Lange galt das Dogma, dass transanale/ sierter Patienten

Journal

coloproctologySpringer Journals

Published: Jun 6, 2018

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off