Rechtsprechung kurz berichtet

Rechtsprechung kurz berichtet MedR (2017) 35: 671–672 671 DOI: 10.1007/s00350-017-4699-5 müsse, Schlucken, Laufen und Sprechen, komme zum Aus- druck, dass durch den Unfall grundlegende Körperfunktio- Karl-Otto Bergmann und Carolin Wever nen in Mitleidenschaft gezogen worden seien. Damit kom- men dem Leser des Artikels konkrete Informationen über die I. Kommentierte Gerichtsentscheidungen (vermeintlichen) Auswirkungen des Schädel-Hirn-Traumas zu. Dies werde noch verstärkt durch die Aussage, dass er nur Presserecht über die Augen mit seiner Frau kommuniziert könne. Das Ob und Wie der Kommunikation des schwerkranken Klä- BGH, Urt. v. 29. 11. 2016 – VI ZR 382/15 – gers sei eine höchstpersönliche Angelegenheit, die der Pri- Zur Abwägung des Schutzes der Privatsphäre mit der Meinungs- vatsphäre zuzurechnen sei. Nach Auffassung des Senats kann freiheit bei Berichterstattungen über den Gesundheitszustand das Recht des Klägers auf Achtung seiner Privatsphäre nicht eines prominenten Patienten deshalb verneint werden, weil sich Vertreter des Klägers in Der BGH hat sich in seiner sehr umfassend begründeten der Öffentlichkeit mehrfach über den Gesundheitszustand Entscheidung differenziert mit der Zulässigkeit von Presse- geäußert haben. Der Betroffene könne sich zwar auf sein Berichterstattungen über den (vermeintlichen) Gesund- Recht zur Privatheit naturgemäß nicht hinsichtlich solcher heitszustand eines Prominenten befasst. Tatsachen berufen, die er selbst der Öffentlichkeit preisgege - http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Medizinrecht Springer Journals

Rechtsprechung kurz berichtet

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/rechtsprechung-kurz-berichtet-8TRO2SBr1e
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
Copyright
Copyright © 2017 by Springer-Verlag GmbH Deutschland
Subject
Law; Medical Law; Medicine/Public Health, general
ISSN
0723-8886
eISSN
1433-8629
D.O.I.
10.1007/s00350-017-4699-5
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

MedR (2017) 35: 671–672 671 DOI: 10.1007/s00350-017-4699-5 müsse, Schlucken, Laufen und Sprechen, komme zum Aus- druck, dass durch den Unfall grundlegende Körperfunktio- Karl-Otto Bergmann und Carolin Wever nen in Mitleidenschaft gezogen worden seien. Damit kom- men dem Leser des Artikels konkrete Informationen über die I. Kommentierte Gerichtsentscheidungen (vermeintlichen) Auswirkungen des Schädel-Hirn-Traumas zu. Dies werde noch verstärkt durch die Aussage, dass er nur Presserecht über die Augen mit seiner Frau kommuniziert könne. Das Ob und Wie der Kommunikation des schwerkranken Klä- BGH, Urt. v. 29. 11. 2016 – VI ZR 382/15 – gers sei eine höchstpersönliche Angelegenheit, die der Pri- Zur Abwägung des Schutzes der Privatsphäre mit der Meinungs- vatsphäre zuzurechnen sei. Nach Auffassung des Senats kann freiheit bei Berichterstattungen über den Gesundheitszustand das Recht des Klägers auf Achtung seiner Privatsphäre nicht eines prominenten Patienten deshalb verneint werden, weil sich Vertreter des Klägers in Der BGH hat sich in seiner sehr umfassend begründeten der Öffentlichkeit mehrfach über den Gesundheitszustand Entscheidung differenziert mit der Zulässigkeit von Presse- geäußert haben. Der Betroffene könne sich zwar auf sein Berichterstattungen über den (vermeintlichen) Gesund- Recht zur Privatheit naturgemäß nicht hinsichtlich solcher heitszustand eines Prominenten befasst. Tatsachen berufen, die er selbst der Öffentlichkeit preisgege -

Journal

MedizinrechtSpringer Journals

Published: Aug 19, 2017

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off