Primzahlen und deren Zwillinge

Primzahlen und deren Zwillinge Service | Kolumne Matthias Ludwig Primzahlen kann man als Elementarteilchen unserer Zahlen betrachten. Denn jede natürliche Zahl ist entweder eine Prim- zahl oder ist ein Produkt von Primzahlen. Man weiß, dass es für jede Zahl nur genau eine Primzahlzerlegung gibt. Hat man also eine Zerlegung gefunden, so ist das auch die einzige – dies ist wichtig und wird für die Verschlüsselungstechnologie eingesetzt. Allerdings werden für diese Technologie Zahlen verwendet, die sehr, sehr groß sind. Diese haben oft mehrere hundert Stellen. Das wären also Zahlen, die über mehrere Zei- Matthias Ludwig len geschrieben werden. Das ist schon ziemlich viel, aber die Professor für Didaktik der Mathematik größte derzeit bekannte Primzahl hat über 17 Millionen Stel- an der Goethe-Universität in Frankfurt len. Dies ergibt fast 6.000 beschriebene Seiten. Da man schon seit Euklid weiß, dass es unendlich viele Primzahlen gibt, wird man in naher Zukunft noch größere Primzahlen finden. Nun gibt es bei den Primzahlen auch das Phänomen, dass es un- mittelbar aufeinander folgende Primzahlen mit Abstand 2 gibt wie z. B. 3 und 5 oder 5 und 7 oder 11 und 13 (in der Grafik zu finden, so wird man natürlich fündig, aber je weiter man sind diese rot eingefärbt). Solche http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals

Primzahlen und deren Zwillinge

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/primzahlen-und-deren-zwillinge-e2BnQLoEA0
Publisher
Gabler Verlag
Copyright
Copyright © 2013 by Springer Gabler
Subject
Economics / Management Science; Business Information Systems
ISSN
1867-5905
eISSN
1867-5913
D.O.I.
10.1365/s35764-013-0372-6
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Service | Kolumne Matthias Ludwig Primzahlen kann man als Elementarteilchen unserer Zahlen betrachten. Denn jede natürliche Zahl ist entweder eine Prim- zahl oder ist ein Produkt von Primzahlen. Man weiß, dass es für jede Zahl nur genau eine Primzahlzerlegung gibt. Hat man also eine Zerlegung gefunden, so ist das auch die einzige – dies ist wichtig und wird für die Verschlüsselungstechnologie eingesetzt. Allerdings werden für diese Technologie Zahlen verwendet, die sehr, sehr groß sind. Diese haben oft mehrere hundert Stellen. Das wären also Zahlen, die über mehrere Zei- Matthias Ludwig len geschrieben werden. Das ist schon ziemlich viel, aber die Professor für Didaktik der Mathematik größte derzeit bekannte Primzahl hat über 17 Millionen Stel- an der Goethe-Universität in Frankfurt len. Dies ergibt fast 6.000 beschriebene Seiten. Da man schon seit Euklid weiß, dass es unendlich viele Primzahlen gibt, wird man in naher Zukunft noch größere Primzahlen finden. Nun gibt es bei den Primzahlen auch das Phänomen, dass es un- mittelbar aufeinander folgende Primzahlen mit Abstand 2 gibt wie z. B. 3 und 5 oder 5 und 7 oder 11 und 13 (in der Grafik zu finden, so wird man natürlich fündig, aber je weiter man sind diese rot eingefärbt). Solche

Journal

Wirtschaftsinformatik & ManagementSpringer Journals

Published: Dec 11, 2013

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 12 million articles from more than
10,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Unlimited reading

Read as many articles as you need. Full articles with original layout, charts and figures. Read online, from anywhere.

Stay up to date

Keep up with your field with Personalized Recommendations and Follow Journals to get automatic updates.

Organize your research

It’s easy to organize your research with our built-in tools.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve Freelancer

DeepDyve Pro

Price
FREE
$49/month

$360/year
Save searches from Google Scholar, PubMed
Create lists to organize your research
Export lists, citations
Access to DeepDyve database
Abstract access only
Unlimited access to over
18 million full-text articles
Print
20 pages/month
PDF Discount
20% off