Prasugrel oder Ticagrelor beim akuten Herzinfarkt?

Prasugrel oder Ticagrelor beim akuten Herzinfarkt? Journal Club Kardiologe 2018 · 12:171–172 H. Eggebrecht https://doi.org/10.1007/s12181-018-0242-9 Cardioangiologisches Centrum Bethanien (CCB), Frankfurt am Main, Deutschland Online publiziert: 14. März 2018 © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018 Prasugrel oder Ticagrelor beim akuten Herzinfarkt? Der primäre Endpunkt (Kombination Kommentar Originalpublikation aus kardiovaskulärem Tod, nichttödli- Motovska Z, Hlinomaz O, Kala P et al (2018) chem Myokardinfarkt, Schlaganfall) trat Auch nach 12 Monaten gibt es in der 1-year outcomes of patients undergoing bei 6,6 % der zu Prasugrel randomisier- PRAGUE-18-Studie keinen „Sieger“: primary angioplasty for myocardial infarction ten Patienten auf sowie bei 5,7 % der Prasugrel und Ticagrelor sind nach treated with prasugrel versus ticagrelor. J Am mit Ticagrelor behandelten Patienten Akut-PCI bei Patienten mit Myokardin- Coll Cardiol 71(4):371–381 (p= 0,503). Auch in den einzelnen Para- farkt gleich wirksam in der Reduktion metern des Endpunkts sowie hinsichtlich schwerwiegender kardialer Ereignisse. Die „neuen“ P2Y12-Antagonisten Prasu- Stentthrombosen, Gesamtsterblichkeit Auch Blutungskomplikationen waren grel bzw. Ticagrelor gehören heute zum und Blutungskomplikationen ergab sich nicht unterschiedlich zwischen den bei- Standard der dualen Thrombozytenag- keinUnterschied zwischenPrasugrel und den P2Y12-Antagonisten. gregationshemmung bei Patienten mit Ticagrelor. 31 (4,9 %) Patienten brachen Aufgrund der Anerkennung eines akutem Koronarsyndrom bzw. Myokard- die Prasugrel-Medikation aufgrund von beträchtlichen http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Kardiologe Springer Journals

Prasugrel oder Ticagrelor beim akuten Herzinfarkt?

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/prasugrel-oder-ticagrelor-beim-akuten-herzinfarkt-naNY6MdruT
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2018 by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Internal Medicine; Cardiology; Pneumology/Respiratory System; Intensive / Critical Care Medicine; Emergency Medicine
ISSN
1864-9718
eISSN
1864-9726
D.O.I.
10.1007/s12181-018-0242-9
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Journal Club Kardiologe 2018 · 12:171–172 H. Eggebrecht https://doi.org/10.1007/s12181-018-0242-9 Cardioangiologisches Centrum Bethanien (CCB), Frankfurt am Main, Deutschland Online publiziert: 14. März 2018 © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018 Prasugrel oder Ticagrelor beim akuten Herzinfarkt? Der primäre Endpunkt (Kombination Kommentar Originalpublikation aus kardiovaskulärem Tod, nichttödli- Motovska Z, Hlinomaz O, Kala P et al (2018) chem Myokardinfarkt, Schlaganfall) trat Auch nach 12 Monaten gibt es in der 1-year outcomes of patients undergoing bei 6,6 % der zu Prasugrel randomisier- PRAGUE-18-Studie keinen „Sieger“: primary angioplasty for myocardial infarction ten Patienten auf sowie bei 5,7 % der Prasugrel und Ticagrelor sind nach treated with prasugrel versus ticagrelor. J Am mit Ticagrelor behandelten Patienten Akut-PCI bei Patienten mit Myokardin- Coll Cardiol 71(4):371–381 (p= 0,503). Auch in den einzelnen Para- farkt gleich wirksam in der Reduktion metern des Endpunkts sowie hinsichtlich schwerwiegender kardialer Ereignisse. Die „neuen“ P2Y12-Antagonisten Prasu- Stentthrombosen, Gesamtsterblichkeit Auch Blutungskomplikationen waren grel bzw. Ticagrelor gehören heute zum und Blutungskomplikationen ergab sich nicht unterschiedlich zwischen den bei- Standard der dualen Thrombozytenag- keinUnterschied zwischenPrasugrel und den P2Y12-Antagonisten. gregationshemmung bei Patienten mit Ticagrelor. 31 (4,9 %) Patienten brachen Aufgrund der Anerkennung eines akutem Koronarsyndrom bzw. Myokard- die Prasugrel-Medikation aufgrund von beträchtlichen

Journal

Der KardiologeSpringer Journals

Published: Mar 14, 2018

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off