Prävention und Therapie des Medikamentenübergebrauchskopfschmerzes

Prävention und Therapie des Medikamentenübergebrauchskopfschmerzes Pain Clinical Updates 1,2 1 3,4 Schmerz K. B. Alstadhaug ·H.K.Ofte ·E.S.Kristoffersen https://doi.org/10.1007/s00482-018-0295-5 Department of Neurology, Nordland Hospital Trust, Bodø, Norwegen Institute of Clinical Medicine, The Arctic University of Tromsø, Tromsø, Norwegen © Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. Published Department of General Practice, Institute of Health and Society University of Oslo, Oslo, Norwegen by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature - all rights reserved 2018 Department of Neurology, Akershus University Hospital, Lørenskog, Norwegen Prävention und Therapie des Medikamentenübergebrauchs- kopfschmerzes Dass die Kopfschmerztherapie an sich Ob der MÜK einen gesonderten se- zu MÜK. Die anschließende Auswahl die Ursache einer Kopfschmerzchro- kundären Kopfschmerz darstellt und von Publikationen erfolgte nach Ermes- nifizierung sein kann, ist kein neues nicht etwa die Komplikation eines sen. Manche der Veröffentlichungen, die Konzept [2]. Unser Verständnis dieses primären chronischen Kopfschmerzes als „Quellen klinischer Evidenz“ Berück- Konzepts und die definierende Termi- (Migräne oder Kopfschmerz vom Span- sichtigung fanden, sind im Literaturver- nologie haben sich aber im Laufe der nungstyp; [14]), ist weiterhin umstritten. zeichnis kommentiert. Jahre gewandelt. Die Kriterien des Medi- Ein MÜK kann bei Patienten mit zugrun- kamentenübergebrauchskopfschmerzes de liegendem sekundärem Kopfschmerz Prävalenz und individuelle (MÜK) gründen sich auf Expertenkon- aurft eten, allerdings nur in Ausnah- http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Schmerz Springer Journals

Prävention und Therapie des Medikamentenübergebrauchskopfschmerzes

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/pr-vention-und-therapie-des-medikamenten-bergebrauchskopfschmerzes-70AOMtPYp7
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2018 by Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. Published by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature - all rights reserved
Subject
Medicine & Public Health; Pain Medicine; Anesthesiology; Chiropractic Medicine; Psychotherapy
ISSN
0932-433X
eISSN
1432-2129
D.O.I.
10.1007/s00482-018-0295-5
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Pain Clinical Updates 1,2 1 3,4 Schmerz K. B. Alstadhaug ·H.K.Ofte ·E.S.Kristoffersen https://doi.org/10.1007/s00482-018-0295-5 Department of Neurology, Nordland Hospital Trust, Bodø, Norwegen Institute of Clinical Medicine, The Arctic University of Tromsø, Tromsø, Norwegen © Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. Published Department of General Practice, Institute of Health and Society University of Oslo, Oslo, Norwegen by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature - all rights reserved 2018 Department of Neurology, Akershus University Hospital, Lørenskog, Norwegen Prävention und Therapie des Medikamentenübergebrauchs- kopfschmerzes Dass die Kopfschmerztherapie an sich Ob der MÜK einen gesonderten se- zu MÜK. Die anschließende Auswahl die Ursache einer Kopfschmerzchro- kundären Kopfschmerz darstellt und von Publikationen erfolgte nach Ermes- nifizierung sein kann, ist kein neues nicht etwa die Komplikation eines sen. Manche der Veröffentlichungen, die Konzept [2]. Unser Verständnis dieses primären chronischen Kopfschmerzes als „Quellen klinischer Evidenz“ Berück- Konzepts und die definierende Termi- (Migräne oder Kopfschmerz vom Span- sichtigung fanden, sind im Literaturver- nologie haben sich aber im Laufe der nungstyp; [14]), ist weiterhin umstritten. zeichnis kommentiert. Jahre gewandelt. Die Kriterien des Medi- Ein MÜK kann bei Patienten mit zugrun- kamentenübergebrauchskopfschmerzes de liegendem sekundärem Kopfschmerz Prävalenz und individuelle (MÜK) gründen sich auf Expertenkon- aurft eten, allerdings nur in Ausnah-

Journal

Der SchmerzSpringer Journals

Published: May 15, 2018

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off