Physikalische Therapie bei chronischen Beschwerden im Lenden-Becken-Hüft-Bereich

Physikalische Therapie bei chronischen Beschwerden im Lenden-Becken-Hüft-Bereich Leitthema Manuelle Medizin 2018 · 56:30–35 F. Hartl https://doi.org/10.1007/s00337-017-0354-5 Wien, Österreich Online publiziert: 14. Dezember 2017 © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2017 Physikalische Therapie bei chronischen Beschwerden im Lenden-Becken-Hüft-Bereich MuskuloskeletaleBeschwerden(. Abb. 1) soziale Beeinträchtigungen (z. B. Verlust salen Längsbandes, wenn dieses intakt werden durch selbstverstärkende Kreis- des Arbeitsplatzes, vorzeitige Pensionie- bleibt (auch gedeckter Prolaps genannt). läufe auf körperlicher (Erhöhung der rung). Chronische Sekundärauswirkungen Muskelgrundspannung, Veränderung Ein bewährtes Modell der Eskalation könneneinerseitsohneTranslationdurch des Bewegungs- und Haltungsmusters), ist das pseudoradikuläre Syndrom, auch die ReduktiondesIntervertebralraumsin psychischer und sozialer Ebene ver- Ausstrahlungsschmerz genannt. Es wird einer Segmentdegeneration resultieren. ursacht, die durch Rückkopplung zur durch eine irritierte Struktur, z. B. das Diese entsteht durch die Verschiebung Eskalation führen. Ziel der physikali- kleine Wirbelbogengelenk, das einen In- der Gelenkfacetten und hat eine Einen- schen Therapie ist es, das gestörte Re- putineinSegmentsendet,ausgelöst.Dies gung des Neuroforamens zur Folge. Des gelsystem an den optimalen Mittelwert bewirkt eine Aktivierung des sensiblen Weiteren kann es durch die Instabilität heranzuführen, die selbstverstärkende Apparats (Vegetativum), d. h. die Emp- im Segment aufgrund reparativer Vor- Rückkopplung Symptom–Einstellungs- findlichkeit steigt, es kommt zur Erhö- gänge bei den Bändern und Gelenken zu störung–Symptom zu dämpfen, durch hung der Hauttemperatur, Bindegewe- http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Manuelle Medizin Springer Journals

Physikalische Therapie bei chronischen Beschwerden im Lenden-Becken-Hüft-Bereich

Manuelle Medizin , Volume 56 (1) – Dec 14, 2017

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/physikalische-therapie-bei-chronischen-beschwerden-im-lenden-becken-h-Mb0ke5gf69
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Chiropractic Medicine; Orthopedics; Conservative Orthopedics; Rehabilitation; Sports Medicine
ISSN
0025-2514
eISSN
1433-0466
D.O.I.
10.1007/s00337-017-0354-5
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Leitthema Manuelle Medizin 2018 · 56:30–35 F. Hartl https://doi.org/10.1007/s00337-017-0354-5 Wien, Österreich Online publiziert: 14. Dezember 2017 © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2017 Physikalische Therapie bei chronischen Beschwerden im Lenden-Becken-Hüft-Bereich MuskuloskeletaleBeschwerden(. Abb. 1) soziale Beeinträchtigungen (z. B. Verlust salen Längsbandes, wenn dieses intakt werden durch selbstverstärkende Kreis- des Arbeitsplatzes, vorzeitige Pensionie- bleibt (auch gedeckter Prolaps genannt). läufe auf körperlicher (Erhöhung der rung). Chronische Sekundärauswirkungen Muskelgrundspannung, Veränderung Ein bewährtes Modell der Eskalation könneneinerseitsohneTranslationdurch des Bewegungs- und Haltungsmusters), ist das pseudoradikuläre Syndrom, auch die ReduktiondesIntervertebralraumsin psychischer und sozialer Ebene ver- Ausstrahlungsschmerz genannt. Es wird einer Segmentdegeneration resultieren. ursacht, die durch Rückkopplung zur durch eine irritierte Struktur, z. B. das Diese entsteht durch die Verschiebung Eskalation führen. Ziel der physikali- kleine Wirbelbogengelenk, das einen In- der Gelenkfacetten und hat eine Einen- schen Therapie ist es, das gestörte Re- putineinSegmentsendet,ausgelöst.Dies gung des Neuroforamens zur Folge. Des gelsystem an den optimalen Mittelwert bewirkt eine Aktivierung des sensiblen Weiteren kann es durch die Instabilität heranzuführen, die selbstverstärkende Apparats (Vegetativum), d. h. die Emp- im Segment aufgrund reparativer Vor- Rückkopplung Symptom–Einstellungs- findlichkeit steigt, es kommt zur Erhö- gänge bei den Bändern und Gelenken zu störung–Symptom zu dämpfen, durch hung der Hauttemperatur, Bindegewe-

Journal

Manuelle MedizinSpringer Journals

Published: Dec 14, 2017

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off