Pharyngoösophageale Divertikel

Pharyngoösophageale Divertikel Die Therapie der pharyngoösophagealen Divertikel hat sich in den letzten 20–30 Jahren erheblich gewandelt. Bei den klassischen transzervikalen Operationen ist die Notwendigkeit einer Myotomie zur Unterbrechung des Pathomechanismus mittlerweile allgemein akzeptiert und fest etabliert. Auf der anderen Seite hat die rasche Verbreitung der endoskopischen Verfahren dazu geführt, dass pharyngoösophageale Divertikel immer häufiger nicht mehr vom Chirurgen, sondern vom Gastroenterologen oder Otorhinolaryngologen behandelt werden, dies oftmals mit Hinweis auf die deutlich einfachere und schonendere endoskopische Vorgehensweise. Ob diese Entwicklung auch mit einer höheren Behandlungsqualität einhergeht, ist angesichts der Vielzahl der technischen Varianten nur schwer zu beurteilen. Ziel dieses CME-Beitrages ist es, die komplexe Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie der pharyngoösophagealen Divertikel anhand der aktuellen Literatur zusammenzufassen und dem Kliniker einen zeitgemäßen Leitfaden zu Diagnostik und Therapie an die Hand geben. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Chirurg Springer Journals

Pharyngoösophageale Divertikel

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/pharyngo-sophageale-divertikel-fZAmXQEsLF
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH
Subject
Medicine & Public Health; Surgery; Cardiac Surgery; Pediatric Surgery; Plastic Surgery; Traumatic Surgery; Vascular Surgery
ISSN
0009-4722
eISSN
1433-0385
D.O.I.
10.1007/s00104-017-0472-6
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Die Therapie der pharyngoösophagealen Divertikel hat sich in den letzten 20–30 Jahren erheblich gewandelt. Bei den klassischen transzervikalen Operationen ist die Notwendigkeit einer Myotomie zur Unterbrechung des Pathomechanismus mittlerweile allgemein akzeptiert und fest etabliert. Auf der anderen Seite hat die rasche Verbreitung der endoskopischen Verfahren dazu geführt, dass pharyngoösophageale Divertikel immer häufiger nicht mehr vom Chirurgen, sondern vom Gastroenterologen oder Otorhinolaryngologen behandelt werden, dies oftmals mit Hinweis auf die deutlich einfachere und schonendere endoskopische Vorgehensweise. Ob diese Entwicklung auch mit einer höheren Behandlungsqualität einhergeht, ist angesichts der Vielzahl der technischen Varianten nur schwer zu beurteilen. Ziel dieses CME-Beitrages ist es, die komplexe Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie der pharyngoösophagealen Divertikel anhand der aktuellen Literatur zusammenzufassen und dem Kliniker einen zeitgemäßen Leitfaden zu Diagnostik und Therapie an die Hand geben.

Journal

Der ChirurgSpringer Journals

Published: Jul 20, 2017

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off