Pflege-Auszubildende testen QuartrBack

Pflege-Auszubildende testen QuartrBack MELDUNGEN Professionalisierung der Notfallpflege Bundesrat billigt DRK-Gesetz Aktionsbündnis veröffentlicht Positionspapier Unbefristete Gestellung Das multiprofessionelle Aktions- höhten Fehlerrisiko gewachsen sein, weiterhin möglich bündnis Notfallpflege veröffentlichte das die Notaufnahme gegenüber an- jetzt ein Positionspapier. Damit will deren Bereichen der klinischen Ver- Gute Nachrichten für den Verband es eine hochwertige Notfallversor- sorgungsbereichen auszeichnet“, er- der Schwesternschaften vom DRK: Die gung sichern und den Status der Not- läutert Prof. Felix Walcher, Unter- vom Bundestag am 1. Juni 2017 be- fallpflege in Deutschland stärken. Die stützer des Aktionsbündnisses und schlossene Änderung des DRK-Gesetzes Ziele sind klar: Anerkennung der Not- Präsidiumsmitglied der Deutschen wurde vom Bundesrat gebilligt und am aufnahmen als eigenständige Funk- Interdisziplinären Vereinigung für 24. Juli 2017 im Bundesgesetzblatt ver- tionsbereiche sowie die Etablierung Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI). öffentlicht. Damit wird die unbefristete einer Fachkraftquote für fachweiter- Initiiert wurde das Bündnis von der Gestellung von Rotkreuzschwestern gebildete Notfallpflegende. „Die Not- Pflegeexpertin Katrin Wedler, Wis- weiterhin möglich sein. Die im Arbeit- fallpflege ist ein immens dynami- senschaftliche Mitarbeiterin der Kli- nehmerüberlassungsgesetz vorgesehe- sches Berufsfeld mit hohem Anforde- nik für Unfallchirurgie am Universi- ne Überlassungshöchstdauer von 18 rungsprofil, für das wir qualifizierte tätsklinikum Magdeburg. Monaten wird nicht mehr gelten. Pflegekräfte mit fachübergreifendem Wissen benötigen. Sie müssen dem er- www.divi.de www.rotkreuzschwestern.de Fördermittel zu wenig genutzt Mittel für Pflegestellen werden kaum abgerufen Überall fehlen Pflegekräfte. Den- Von der für das 2016 bereitgestellten Im Rahmen des Krankenhausstruktur- noch nutzen die Kliniken das Pflege- Summe seien laut Brysch nur 52 Mio. gesetzes hatte die Bundesregierung Euro abgerufen und nur 1.400 Stellen 2016 ein Förderprogramm für Neuein- stellen-Förderprogramm der Bundes- regierung bisher nur zögerlich. Wie der geschaffen worden. Auch angesichts stellungen und die Aufstockung von Vorstand der Deutschen Stiftung Pati- des Fachkräftemangels sieht Brysch Teilzeitstellen in der Pflege aufgelegt. entenschutz Eugen Brysch gegenüber bereits jetzt das Ziel in Gefahr, in drei Für 2016 wurden 110 Mio. Euro, für der Deutschen Presseagentur (dpa) er- Jahren 6.300 Stellen zu schaffen. Er for - 2017 220 Mio. Euro und ab 2018 dauer- klärte, hat bisher nicht einmal die derte die Krankenhäuser auf, den Pfle- haft 330 Mio. Euro zur Verfügung ge- Hälfte der mehr als 1.200 berechtigten geberuf durch bessere Bezahlung, aber stellt. Damit soll gezielt die pflegeri- Kliniken Gelder aus dem Pflegestellen- auch durch mehr Verantwortung für sche Versorgung am Bett dauerhaft ge- Förderprogramm abgeschöpft. die Mitarbeiter attraktiver zu machen. fördert werden. (ne) Pflege-Auszubildende testen QuartrBack Projekt für Menschen mit nachlassendem Gedächtnis Das Bundesministerium für Bildung schaftlichen Geschehen teilhaben, neben der Evangelischen Heimstif- und Forschung (BMBF) fördert das Pro- ganz im Sinne des Mottos von Quartr- tung als Konsortialführer weitere jekt QuartrBack, das speziell für Men- Back „bewegen – begegnen – bleiben“. Partner aus Pflege, Wissenschaft und schen mit nachlassendem Gedächtnis Mit dem sogenannten Bürger-Profi- Praxis. Die ersten Pretests führten oder demenziellen Einschränkungen Technik-Mix sind individuelle Ange- Auszubildende mehrerer Altenpflege- entwickelt wurde. Ziel von Quartr- bote möglich, erklärt Dr. Susan Smea- schulen durch. Das Ergebnis: Mit ei- Back ist, dass sich Menschen möglichst ton, wissenschaftliche Leiterin des nem intelligenten Mix aus professio- lange in ihrer gewohnten Umgebung Innovationszentrums bei der Evange - nellen Dienstleistungen, moderner au¢alten und selbstständig leben lischen Heimstiftung (EHS) in Stutt- Technik und Unterstützung aus dem können. Dafür wird ein Mix aus intel- gart. „Menschen möchten bis ins hohe persönlichen Umfeld kann QuartrBack ligenter Technik, professionellen Alter und auch bei Krankheit weiter - Menschen helfen. Das Modellprojekt Dienstleistungen und einem Hilfs- hin Teil des Quartiers und der Gemein- geht im Oktober 2017 in die Feldtest- netzwerk aus Angehörigen, Nachbarn schaft vor Ort bleiben, und zwar nicht phase über. Ein halbes Jahr lang wer- und Ehrenamtlichen eingesetzt. irgendwie, sondern so, wie sie es ihr den an drei Standorten das Helfernetz Dieses Netzwerk steht Nutzern von Leben lang gewohnt waren. Dazu steu - und die Technik geprüft. QuartrBack unterwegs zur Verfügung. ert QuartrBack einen maßgeblichen So können sie auch im Alter am gesell- Anteil bei.“ Am Projekt beteiligt sind www.quartrback.de 8 Pflegezeitschrift 2017, Jg. 70, Heft 9 http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Pflegezeitschrift Springer Journals

Pflege-Auszubildende testen QuartrBack

Pflegezeitschrift , Volume 70 (9) – Aug 22, 2017
Free
1 page
Loading next page...
1 Page
 
/lp/springer_journal/pflege-auszubildende-testen-quartrback-k5otsB5fV4
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH
Subject
Medicine & Public Health; Nursing
ISSN
0945-1129
eISSN
2520-1816
D.O.I.
10.1007/s41906-017-0194-x
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

MELDUNGEN Professionalisierung der Notfallpflege Bundesrat billigt DRK-Gesetz Aktionsbündnis veröffentlicht Positionspapier Unbefristete Gestellung Das multiprofessionelle Aktions- höhten Fehlerrisiko gewachsen sein, weiterhin möglich bündnis Notfallpflege veröffentlichte das die Notaufnahme gegenüber an- jetzt ein Positionspapier. Damit will deren Bereichen der klinischen Ver- Gute Nachrichten für den Verband es eine hochwertige Notfallversor- sorgungsbereichen auszeichnet“, er- der Schwesternschaften vom DRK: Die gung sichern und den Status der Not- läutert Prof. Felix Walcher, Unter- vom Bundestag am 1. Juni 2017 be- fallpflege in Deutschland stärken. Die stützer des Aktionsbündnisses und schlossene Änderung des DRK-Gesetzes Ziele sind klar: Anerkennung der Not- Präsidiumsmitglied der Deutschen wurde vom Bundesrat gebilligt und am aufnahmen als eigenständige Funk- Interdisziplinären Vereinigung für 24. Juli 2017 im Bundesgesetzblatt ver- tionsbereiche sowie die Etablierung Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI). öffentlicht. Damit wird die unbefristete einer Fachkraftquote für fachweiter- Initiiert wurde das Bündnis von der Gestellung von Rotkreuzschwestern gebildete Notfallpflegende. „Die Not- Pflegeexpertin Katrin Wedler, Wis- weiterhin möglich sein. Die im Arbeit- fallpflege ist ein immens dynami- senschaftliche Mitarbeiterin der Kli- nehmerüberlassungsgesetz vorgesehe- sches Berufsfeld mit hohem Anforde- nik für Unfallchirurgie am Universi- ne Überlassungshöchstdauer von 18 rungsprofil, für das wir qualifizierte tätsklinikum Magdeburg. Monaten wird nicht mehr gelten. Pflegekräfte mit fachübergreifendem Wissen benötigen. Sie müssen dem er- www.divi.de www.rotkreuzschwestern.de Fördermittel zu wenig genutzt Mittel für Pflegestellen werden kaum abgerufen Überall fehlen Pflegekräfte. Den- Von der für das 2016 bereitgestellten Im Rahmen des Krankenhausstruktur- noch nutzen die Kliniken das Pflege- Summe seien laut Brysch nur 52 Mio. gesetzes hatte die Bundesregierung Euro abgerufen und nur 1.400 Stellen 2016 ein Förderprogramm für Neuein- stellen-Förderprogramm der Bundes- regierung bisher nur zögerlich. Wie der geschaffen worden. Auch angesichts stellungen und die Aufstockung von Vorstand der Deutschen Stiftung Pati- des Fachkräftemangels sieht Brysch Teilzeitstellen in der Pflege aufgelegt. entenschutz Eugen Brysch gegenüber bereits jetzt das Ziel in Gefahr, in drei Für 2016 wurden 110 Mio. Euro, für der Deutschen Presseagentur (dpa) er- Jahren 6.300 Stellen zu schaffen. Er for - 2017 220 Mio. Euro und ab 2018 dauer- klärte, hat bisher nicht einmal die derte die Krankenhäuser auf, den Pfle- haft 330 Mio. Euro zur Verfügung ge- Hälfte der mehr als 1.200 berechtigten geberuf durch bessere Bezahlung, aber stellt. Damit soll gezielt die pflegeri- Kliniken Gelder aus dem Pflegestellen- auch durch mehr Verantwortung für sche Versorgung am Bett dauerhaft ge- Förderprogramm abgeschöpft. die Mitarbeiter attraktiver zu machen. fördert werden. (ne) Pflege-Auszubildende testen QuartrBack Projekt für Menschen mit nachlassendem Gedächtnis Das Bundesministerium für Bildung schaftlichen Geschehen teilhaben, neben der Evangelischen Heimstif- und Forschung (BMBF) fördert das Pro- ganz im Sinne des Mottos von Quartr- tung als Konsortialführer weitere jekt QuartrBack, das speziell für Men- Back „bewegen – begegnen – bleiben“. Partner aus Pflege, Wissenschaft und schen mit nachlassendem Gedächtnis Mit dem sogenannten Bürger-Profi- Praxis. Die ersten Pretests führten oder demenziellen Einschränkungen Technik-Mix sind individuelle Ange- Auszubildende mehrerer Altenpflege- entwickelt wurde. Ziel von Quartr- bote möglich, erklärt Dr. Susan Smea- schulen durch. Das Ergebnis: Mit ei- Back ist, dass sich Menschen möglichst ton, wissenschaftliche Leiterin des nem intelligenten Mix aus professio- lange in ihrer gewohnten Umgebung Innovationszentrums bei der Evange - nellen Dienstleistungen, moderner au¢alten und selbstständig leben lischen Heimstiftung (EHS) in Stutt- Technik und Unterstützung aus dem können. Dafür wird ein Mix aus intel- gart. „Menschen möchten bis ins hohe persönlichen Umfeld kann QuartrBack ligenter Technik, professionellen Alter und auch bei Krankheit weiter - Menschen helfen. Das Modellprojekt Dienstleistungen und einem Hilfs- hin Teil des Quartiers und der Gemein- geht im Oktober 2017 in die Feldtest- netzwerk aus Angehörigen, Nachbarn schaft vor Ort bleiben, und zwar nicht phase über. Ein halbes Jahr lang wer- und Ehrenamtlichen eingesetzt. irgendwie, sondern so, wie sie es ihr den an drei Standorten das Helfernetz Dieses Netzwerk steht Nutzern von Leben lang gewohnt waren. Dazu steu - und die Technik geprüft. QuartrBack unterwegs zur Verfügung. ert QuartrBack einen maßgeblichen So können sie auch im Alter am gesell- Anteil bei.“ Am Projekt beteiligt sind www.quartrback.de 8 Pflegezeitschrift 2017, Jg. 70, Heft 9

Journal

PflegezeitschriftSpringer Journals

Published: Aug 22, 2017

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off