Organerhaltende Therapie beim Urothelkarzinom des oberen Harntraktes (UTUC)

Organerhaltende Therapie beim Urothelkarzinom des oberen Harntraktes (UTUC) Das UTUC („upper tract urothelial carcinoma“) ist eine seltene Erkrankung, die sich bei der Erstdiagnose in vielen Fällen als bereits invasiv wachsender Tumor präsentiert. In dieser Situation gilt nach wie vor die radikale Nephroureterektomie als Goldstandard. In ungefähr 20 bis 40 % der Fälle besteht jedoch bei der Erstdiagnose ein nichtinvasiver Tumor (pTa) mit guter Differenzierung („low grade“). Bei diesen Patienten stellt die Standardtherapie potenziell eine Übertherapie dar, sodass bei betreffenden Patienten in ausgewählten Fällen eine nierenerhaltende Therapie in Erwägung gezogen werden kann. Eine organerhaltende Strategie kann auch im Fall aggressiverer Tumoren bei Einzelniere oder eingeschränkter Nierenfunktion diskutiert werden. Das onkologische Ergebnis bei niedriggradigen Tumoren war in einigen Studien ähnlich dem einer radikalen Nephroureterektomie und ermöglichte, einen Großteil der Nierenfunktion zu erhalten. Im Fall eines Nierenerhalts wird der Tumor meist mittels Ureterrenoskopie oder immer seltener über einen perkutanen Zugang mittels Laser abgetragen. Aufgrund der hohen Rezidivrate ist ein genaues Follow-up der Patienten mit regelmäßigen Zystoskopien, Zytologien und CT sowie invasiven Kontrollureterrenoskopien notwendig. Um die Rezidivrate zu verringern, werden oft auch topische Therapien verwendet. Diese können intravesikal verabreicht werden, um ein Blasenrezidiv zu verhindern, aber auch über einen Ureterkatheter oder eine perkutane Nephrostomie in den oberen Harntrakt instilliert werden, um die Gefahr eines Lokalrezidivs zu verringern. Ein klarer Nutzen für eine Instillationstherapie ist noch nicht gänzlich geklärt. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Journal für Urologie und Urogynäkologie/Schweiz Springer Journals

Organerhaltende Therapie beim Urothelkarzinom des oberen Harntraktes (UTUC)

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/organerhaltende-therapie-beim-urothelkarzinom-des-oberen-harntraktes-LD0W9qJK2J
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2018 by Springer-Verlag GmbH Austria, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Urology
ISSN
1607-8071
eISSN
2520-8403
D.O.I.
10.1007/s41973-018-0026-7
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Das UTUC („upper tract urothelial carcinoma“) ist eine seltene Erkrankung, die sich bei der Erstdiagnose in vielen Fällen als bereits invasiv wachsender Tumor präsentiert. In dieser Situation gilt nach wie vor die radikale Nephroureterektomie als Goldstandard. In ungefähr 20 bis 40 % der Fälle besteht jedoch bei der Erstdiagnose ein nichtinvasiver Tumor (pTa) mit guter Differenzierung („low grade“). Bei diesen Patienten stellt die Standardtherapie potenziell eine Übertherapie dar, sodass bei betreffenden Patienten in ausgewählten Fällen eine nierenerhaltende Therapie in Erwägung gezogen werden kann. Eine organerhaltende Strategie kann auch im Fall aggressiverer Tumoren bei Einzelniere oder eingeschränkter Nierenfunktion diskutiert werden. Das onkologische Ergebnis bei niedriggradigen Tumoren war in einigen Studien ähnlich dem einer radikalen Nephroureterektomie und ermöglichte, einen Großteil der Nierenfunktion zu erhalten. Im Fall eines Nierenerhalts wird der Tumor meist mittels Ureterrenoskopie oder immer seltener über einen perkutanen Zugang mittels Laser abgetragen. Aufgrund der hohen Rezidivrate ist ein genaues Follow-up der Patienten mit regelmäßigen Zystoskopien, Zytologien und CT sowie invasiven Kontrollureterrenoskopien notwendig. Um die Rezidivrate zu verringern, werden oft auch topische Therapien verwendet. Diese können intravesikal verabreicht werden, um ein Blasenrezidiv zu verhindern, aber auch über einen Ureterkatheter oder eine perkutane Nephrostomie in den oberen Harntrakt instilliert werden, um die Gefahr eines Lokalrezidivs zu verringern. Ein klarer Nutzen für eine Instillationstherapie ist noch nicht gänzlich geklärt.

Journal

Journal für Urologie und Urogynäkologie/SchweizSpringer Journals

Published: Jun 4, 2018

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off