Operationstechnik und deren Ergebnisse der Pilon-tibiale-Fraktur

Operationstechnik und deren Ergebnisse der Pilon-tibiale-Fraktur Leitthema Unfallchirurg 2017 · 120:652–657 R. Rotter · P. Gierer DOI 10.1007/s00113-017-0371-9 Abteilung für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Chirurgische Klinik und Poliklinik, Online publiziert: 21. Juni 2017 Universitätsmedizin Rostock, Rostock, Deutschland © Springer Medizin Verlag GmbH 2017 Redaktion R. Gaulke, Hannover Operationstechnik und deren T. Mittlmeier, Rostock Ergebnisse der Pilon-tibiale- Fraktur Die oftmals explosionsartige Zer- Weichteilschaden.BeiderWahldesrich- Knochendefekten werden heutzutage berstung der distalen Tibiagelenkflä- tigen Operationszeitpunkts ist grund- neben dem Goldstandard Spongiosa che ist eine große Herausforderung sätzlich wie bei allen Extremitätenverlet- verschiedene resorbierbare Knochener- hinsichtlich der Planung und ope- zungen zwischen offenen und geschlos- satzmaterialien verwendet. rativen stufenlosen Rekonstruktion senen Frakturen zu unterscheiden. In Die Ziele der operativen Verfahren sind für jeden Chirurgen. Ursache ist die der Regel ist ein primärer Hautverschluss Wiederherstellung der korrekten Länge axiale Einstauchung des Talus in die aller bekannten operativen Zugänge in der Fibula, Rekonstruktion der tibialen Tibia, wobei das Ausmaß der Verlet- denersten 6–8hnachTrauma auch Gelenkfläche, Defektauffüllung und Errei- zung abhängig ist von der Position bei der Pilonfraktur möglich. Allerdings chen einer übungsstabilen Osteosynthese. des Fußes und der Energiemenge ist es zumeist unrealistisch, innerhalb Zur Wiederherstellung der Anatomie zum Zeitpunkt der Krafteinwirkung. dieser Zeitspanne eine vollständige Di- sind im Rahmen der Operation 4 http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Unfallchirurg Springer Journals

Operationstechnik und deren Ergebnisse der Pilon-tibiale-Fraktur

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/operationstechnik-und-deren-ergebnisse-der-pilon-tibiale-fraktur-L0sT3Ut0FA
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH
Subject
Medicine & Public Health; Traumatic Surgery; Medicine/Public Health, general; Sports Medicine
ISSN
0177-5537
eISSN
1433-044X
D.O.I.
10.1007/s00113-017-0371-9
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Leitthema Unfallchirurg 2017 · 120:652–657 R. Rotter · P. Gierer DOI 10.1007/s00113-017-0371-9 Abteilung für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Chirurgische Klinik und Poliklinik, Online publiziert: 21. Juni 2017 Universitätsmedizin Rostock, Rostock, Deutschland © Springer Medizin Verlag GmbH 2017 Redaktion R. Gaulke, Hannover Operationstechnik und deren T. Mittlmeier, Rostock Ergebnisse der Pilon-tibiale- Fraktur Die oftmals explosionsartige Zer- Weichteilschaden.BeiderWahldesrich- Knochendefekten werden heutzutage berstung der distalen Tibiagelenkflä- tigen Operationszeitpunkts ist grund- neben dem Goldstandard Spongiosa che ist eine große Herausforderung sätzlich wie bei allen Extremitätenverlet- verschiedene resorbierbare Knochener- hinsichtlich der Planung und ope- zungen zwischen offenen und geschlos- satzmaterialien verwendet. rativen stufenlosen Rekonstruktion senen Frakturen zu unterscheiden. In Die Ziele der operativen Verfahren sind für jeden Chirurgen. Ursache ist die der Regel ist ein primärer Hautverschluss Wiederherstellung der korrekten Länge axiale Einstauchung des Talus in die aller bekannten operativen Zugänge in der Fibula, Rekonstruktion der tibialen Tibia, wobei das Ausmaß der Verlet- denersten 6–8hnachTrauma auch Gelenkfläche, Defektauffüllung und Errei- zung abhängig ist von der Position bei der Pilonfraktur möglich. Allerdings chen einer übungsstabilen Osteosynthese. des Fußes und der Energiemenge ist es zumeist unrealistisch, innerhalb Zur Wiederherstellung der Anatomie zum Zeitpunkt der Krafteinwirkung. dieser Zeitspanne eine vollständige Di- sind im Rahmen der Operation 4

Journal

Der UnfallchirurgSpringer Journals

Published: Jun 21, 2017

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off