onko-aktuell

onko-aktuell Medulloblastome: Genetisches Routinescreening bald Standard? Ein internationales Forscherteam des tom-Patienten genauer zu charakterisie- Routine-Screening mit dem Ziel, dass die Hopp-Kindertumorzentrums am NCT ren und daraus eine Empfehlung für das genetische Analyse bei Patienten mit be- Heidelberg (KiTZ), des European Mole- genetische Patientenscreening abzuleiten. stimmten Formen des Medulloblastoms cular Biology Laboratory (EMBL) und des Es stellte sich heraus, dass sechs Gene bei als Standard-of-care-Verfahren angeboten Deutschen Krebskonsortiums (DKTK) Medulloblastom-Patienten deutlich häu- wird. Um dies flächendeckend zu ermög - hat zusammen mit Kollegen des St. Jude figer als erwartet von einer genetischen lichen, haben die Forscher ein Register für Children’s Research Hospital in Mem- Veränderung betroen wa ff ren. Patienten mit erblicher Krebsprädisposi- phis und des Hospital for Sick Children Analysierte man diese sechs Gene sta- tion ins Leben gerufen. Außerdem haben in Toronto erbliche Genveränderungen tistisch, so zeigte sich, dass bei etwa fünf sie eine Website erstellt, die viele nützli- identifiziert, die zur Entwicklung be - Prozent der untersuchten Patienten das che Informationen für Patienten, Famili- stimmter bösartiger Hirntumoren (Me- Krebsrisiko erhöht war. Betrachtete man en und Ärzte enthält: www.krebs-praedis- dulloblastome) führen können. Aus den eine spezielle Untergruppe allein, die so position.de. Erkenntnissen haben die Wissenschaftler genannten „SHH-Medulloblastome“, so Empfehlungen http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png best practice onkologie Springer Journals

onko-aktuell

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/onko-aktuell-vLSDH9IoD0
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2018 by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Oncology; Gynecology; Internal Medicine; Hematology; Surgical Oncology; Pain Medicine
ISSN
0946-4565
eISSN
1862-8559
D.O.I.
10.1007/s11654-018-0089-3
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Medulloblastome: Genetisches Routinescreening bald Standard? Ein internationales Forscherteam des tom-Patienten genauer zu charakterisie- Routine-Screening mit dem Ziel, dass die Hopp-Kindertumorzentrums am NCT ren und daraus eine Empfehlung für das genetische Analyse bei Patienten mit be- Heidelberg (KiTZ), des European Mole- genetische Patientenscreening abzuleiten. stimmten Formen des Medulloblastoms cular Biology Laboratory (EMBL) und des Es stellte sich heraus, dass sechs Gene bei als Standard-of-care-Verfahren angeboten Deutschen Krebskonsortiums (DKTK) Medulloblastom-Patienten deutlich häu- wird. Um dies flächendeckend zu ermög - hat zusammen mit Kollegen des St. Jude figer als erwartet von einer genetischen lichen, haben die Forscher ein Register für Children’s Research Hospital in Mem- Veränderung betroen wa ff ren. Patienten mit erblicher Krebsprädisposi- phis und des Hospital for Sick Children Analysierte man diese sechs Gene sta- tion ins Leben gerufen. Außerdem haben in Toronto erbliche Genveränderungen tistisch, so zeigte sich, dass bei etwa fünf sie eine Website erstellt, die viele nützli- identifiziert, die zur Entwicklung be - Prozent der untersuchten Patienten das che Informationen für Patienten, Famili- stimmter bösartiger Hirntumoren (Me- Krebsrisiko erhöht war. Betrachtete man en und Ärzte enthält: www.krebs-praedis- dulloblastome) führen können. Aus den eine spezielle Untergruppe allein, die so position.de. Erkenntnissen haben die Wissenschaftler genannten „SHH-Medulloblastome“, so Empfehlungen

Journal

best practice onkologieSpringer Journals

Published: Jun 5, 2018

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off