Neue Kooperationsmodelle gebildet

Neue Kooperationsmodelle gebildet AUS D EN V ER BÄN D EN | D GOU Netzwerk Muskuloskelettale Biomechanik (MSB-Net) as Netzwerk Muskuloskelettale beit soll jetzt mithilfe von Cluster-über- fand zusammen mit dem Netzwerktref- Biomechanik (MSB-Net) der greifenden Forschungsthemen begangen fen der Kinetek – Netzwerk Bewegungs- D Sektion Grundlagenforschung werden. Diese ƒemen sollen die Cluster system statt. Hier ergaben sich zahlrei- der DGOU ist ein Zusammenschluss noch enger zusammenbringen und die che neue Kontakte und Möglichkeiten von Wissenscha�lerinnen und Wissen - Basis für gemeinsame Forschungsanträ- für eine zukün�ige gemeinsame Zusam- scha�lern, die sich mit muskuloskeletta- ge bilden. Im MSB-Net arbeiten zur Zeit menarbeit. len Fragestellungen speziell in Bezug auf 169 Teilnehmer aus 46 verschiedenen Forschungsförderung die Biomechanik beschä�igen. Derzeit Forschungseinrichtungen zusammen. 14 werden folgende ƒemenschwerpunkte dieser Einrichtungen sind zerti£ziert. Ausgehend von klinischen Fragestellun- bearbeitet: gen sind Forschungsaktivitäten auf die — physikalische beziehungsweise bio- Lösung dringender medizinischer Fra- mechanische Voraussetzungen für gestellungen fokussiert. Zahlreiche Pu- „Wissenschaftler aus das Tissue Engineering (TE), blikationen und Projekte belegen dies. — Spannungs- und Dehnungsberech- Als Beispiele sind hier zwei Projekte mit unterschiedlichen nungen, Beteiligung von Mitgliedern des MSB- — Implantat-Mikrobewegungen sowie Nets zu nennen. Die DFG förderte ein Fachrichtungen biologische Umbauvorgänge (Remo- Projekt über die Biologische Aktivität delling), metallischer Abriebpartikel und Metal- bearbeiten Modellierung/Simulation: Knorpel, lionen in vitro und in vivo. Und das Knochen, Bandscheibe (auch in Be- BMBF förderte innerhalb des For- gemeinsam eine zug auf Sca’olds), schungsnetzes das bereits abgeschlosse- — Ganganalysen, ne Verbundprojekt QuReGe – Funktio- Thematik.“ — Untersuchung von Muskel- und Ge- nelle Qualitätssicherung von Regenera- lenkkrä�en oder Gelenkkinematik, tiven Gewebeersatzmaterialien für — Fehleranalysen – Endoprothesen, Knorpel und Meniskus. Weitere Projek- — tribologische Charakterisierung te, die im vergangenem Jahr bearbeitet künstlicher Gelenke, Das Netzwerk präsentiert sich unter der wurden sind: Benchmark zur Erstellung — biologische Wirkmechanismen von Sektion für Grundlagenforschung der eines FE-Model über die Segmentierung Verschleißprodukten und DGOU über die eigene Homepage von CT-Bilddaten eines Femurs (soll er- — Durchführung von Ringversuchen (www.msb-net.org). Darüber hinaus weitert werden mit einer FE-Simulati- zur Validierung von Messsystemen wurde ein Flyer erstellt, der über das on), Erstellung einer Checkliste zur und Simulationsmodellen. Netzwerk informiert und auf Tagungen Standardisierung bei der Durchführung ausgelegt werden kann. einer FEM-Simulation, Charakterisie- Themencluster rung der Bestandteile für ein syntheti- Neue Netzwerksprecher Das Netzwerk arbeitet in ƒemenclus- sches Medium für tribologische Unter- tern. Zurzeit existieren fünf Cluster: Am 24. Juni 2017 erfolgte in Leipzig die suchungen, Durchführung eines Ring- — TE-Gewebe, Wahl der neuen Netzwerksprecher. Zur versuchs mit den mechanischen Model- — Numerische Simulation, neuen Sprecherin wurde Prof. Dr. Anke len der Wirbelsäule, die Röntgen-Stereo- — Bewegungsanalyse, Bernstein von der Universität Freiburg metrie-Analyse und ein Ringversuch in — Tribologie und gewählt. Zum 1. Stellvertreter wurde Dr. Bezug auf die Genauigkeit von optischen — Experimentelle Gelenkkinematik. Bastian Welke von der Medizinischen Messsystemen. Die Cluster ermöglichen Wissenscha�- Hochschule Hannover und zur 2. Stell- lern aus unterschiedlichen Fachrichtun- vertreterin PD Dr. Anja Nieho’ von der gen, gemeinsam eine ƒematik zu bear- Deutschen Sporthochschule Köln ge- beiten, ihr Wissen einzubringen und wählt. sich darüber auszutauschen. Diese Es fanden zwei Netzwerktre’en statt; Struktur hat sich seit der Gründung das erste auf dem DKOU am 27. Oktober Prof. Dr. Anke Bernstein 2005 in München über die Jahre be- 2016 und das zweite in Leipzig am 27. Freiburg währt. Ein neuer Weg der Zusammenar- Mai 2017. Das Sommertre’en in Leipzig Sprecherin MSB-Net 50 Orthopädie und Unfallchirurgie 2017; 07 (4) VLOU DGU DGOOC DGOU BVOU © A. Bernstein http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Orthopädie und Unfallchirurgie Springer Journals

Neue Kooperationsmodelle gebildet

Free
1 page

Loading next page...
1 Page
 
/lp/springer_journal/neue-kooperationsmodelle-gebildet-04iRW0j1qo
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH
Subject
Medicine & Public Health; Orthopedics; Traumatic Surgery; Conservative Orthopedics; Surgical Orthopedics
ISSN
2193-5254
eISSN
2193-5262
D.O.I.
10.1007/s41785-017-0208-3
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

AUS D EN V ER BÄN D EN | D GOU Netzwerk Muskuloskelettale Biomechanik (MSB-Net) as Netzwerk Muskuloskelettale beit soll jetzt mithilfe von Cluster-über- fand zusammen mit dem Netzwerktref- Biomechanik (MSB-Net) der greifenden Forschungsthemen begangen fen der Kinetek – Netzwerk Bewegungs- D Sektion Grundlagenforschung werden. Diese ƒemen sollen die Cluster system statt. Hier ergaben sich zahlrei- der DGOU ist ein Zusammenschluss noch enger zusammenbringen und die che neue Kontakte und Möglichkeiten von Wissenscha�lerinnen und Wissen - Basis für gemeinsame Forschungsanträ- für eine zukün�ige gemeinsame Zusam- scha�lern, die sich mit muskuloskeletta- ge bilden. Im MSB-Net arbeiten zur Zeit menarbeit. len Fragestellungen speziell in Bezug auf 169 Teilnehmer aus 46 verschiedenen Forschungsförderung die Biomechanik beschä�igen. Derzeit Forschungseinrichtungen zusammen. 14 werden folgende ƒemenschwerpunkte dieser Einrichtungen sind zerti£ziert. Ausgehend von klinischen Fragestellun- bearbeitet: gen sind Forschungsaktivitäten auf die — physikalische beziehungsweise bio- Lösung dringender medizinischer Fra- mechanische Voraussetzungen für gestellungen fokussiert. Zahlreiche Pu- „Wissenschaftler aus das Tissue Engineering (TE), blikationen und Projekte belegen dies. — Spannungs- und Dehnungsberech- Als Beispiele sind hier zwei Projekte mit unterschiedlichen nungen, Beteiligung von Mitgliedern des MSB- — Implantat-Mikrobewegungen sowie Nets zu nennen. Die DFG förderte ein Fachrichtungen biologische Umbauvorgänge (Remo- Projekt über die Biologische Aktivität delling), metallischer Abriebpartikel und Metal- bearbeiten Modellierung/Simulation: Knorpel, lionen in vitro und in vivo. Und das Knochen, Bandscheibe (auch in Be- BMBF förderte innerhalb des For- gemeinsam eine zug auf Sca’olds), schungsnetzes das bereits abgeschlosse- — Ganganalysen, ne Verbundprojekt QuReGe – Funktio- Thematik.“ — Untersuchung von Muskel- und Ge- nelle Qualitätssicherung von Regenera- lenkkrä�en oder Gelenkkinematik, tiven Gewebeersatzmaterialien für — Fehleranalysen – Endoprothesen, Knorpel und Meniskus. Weitere Projek- — tribologische Charakterisierung te, die im vergangenem Jahr bearbeitet künstlicher Gelenke, Das Netzwerk präsentiert sich unter der wurden sind: Benchmark zur Erstellung — biologische Wirkmechanismen von Sektion für Grundlagenforschung der eines FE-Model über die Segmentierung Verschleißprodukten und DGOU über die eigene Homepage von CT-Bilddaten eines Femurs (soll er- — Durchführung von Ringversuchen (www.msb-net.org). Darüber hinaus weitert werden mit einer FE-Simulati- zur Validierung von Messsystemen wurde ein Flyer erstellt, der über das on), Erstellung einer Checkliste zur und Simulationsmodellen. Netzwerk informiert und auf Tagungen Standardisierung bei der Durchführung ausgelegt werden kann. einer FEM-Simulation, Charakterisie- Themencluster rung der Bestandteile für ein syntheti- Neue Netzwerksprecher Das Netzwerk arbeitet in ƒemenclus- sches Medium für tribologische Unter- tern. Zurzeit existieren fünf Cluster: Am 24. Juni 2017 erfolgte in Leipzig die suchungen, Durchführung eines Ring- — TE-Gewebe, Wahl der neuen Netzwerksprecher. Zur versuchs mit den mechanischen Model- — Numerische Simulation, neuen Sprecherin wurde Prof. Dr. Anke len der Wirbelsäule, die Röntgen-Stereo- — Bewegungsanalyse, Bernstein von der Universität Freiburg metrie-Analyse und ein Ringversuch in — Tribologie und gewählt. Zum 1. Stellvertreter wurde Dr. Bezug auf die Genauigkeit von optischen — Experimentelle Gelenkkinematik. Bastian Welke von der Medizinischen Messsystemen. Die Cluster ermöglichen Wissenscha�- Hochschule Hannover und zur 2. Stell- lern aus unterschiedlichen Fachrichtun- vertreterin PD Dr. Anja Nieho’ von der gen, gemeinsam eine ƒematik zu bear- Deutschen Sporthochschule Köln ge- beiten, ihr Wissen einzubringen und wählt. sich darüber auszutauschen. Diese Es fanden zwei Netzwerktre’en statt; Struktur hat sich seit der Gründung das erste auf dem DKOU am 27. Oktober Prof. Dr. Anke Bernstein 2005 in München über die Jahre be- 2016 und das zweite in Leipzig am 27. Freiburg währt. Ein neuer Weg der Zusammenar- Mai 2017. Das Sommertre’en in Leipzig Sprecherin MSB-Net 50 Orthopädie und Unfallchirurgie 2017; 07 (4) VLOU DGU DGOOC DGOU BVOU © A. Bernstein

Journal

Orthopädie und UnfallchirurgieSpringer Journals

Published: Aug 15, 2017

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off