Minimalinvasive Schmerztherapie rund um die Wirbelsäule

Minimalinvasive Schmerztherapie rund um die Wirbelsäule Leitthema 1,2,3 Manuelle Medizin 2018 · 56:49–53 Raphael Scheuer https://doi.org/10.1007/s00337-017-0355-4 Wirbelsäulenzentrum, Orthopädisches Spital Speising, Wien, Österreich Online publiziert: 12. Dezember 2017 Ordination Wien 14, Wien, Österreich © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Ordination Wien 23, Wien, Österreich Springer Nature 2017 Minimalinvasive Schmerztherapie rund um die Wirbelsäule Vertebragene Beschwerden sind sowohl aber schwer abzuschätzen. So kamen sind größtenteils in Lokalanästhesie in Industriestaaten als auch in Entwick- beispielsweise zwei Kostenschätzungen durchführbar und verfolgen das Ziel, lungsländern der Hauptgrund für im all- für die USA aus dem Jahr 1996 auf den erkannten Schmerzgenerator von täglichen Leben eingeschränkte Patien- zu erwartende indirekte Kosten in Hö- seiner sensiblen Nervenversorgung zu ten an Jahren der Lebenszeit gerechnet he von 18,5 Mrd. USD einerseits und entbinden bzw. diese zumindest passa- [16, 28]. Die Punktprävalenz des Kreuz- 28,2 Mrd. USD andererseits [8]. Typi- ger zu hemmen. Diese neuroablativen schmerzesinderGesamtbevölkerungder scherweise sind die indirekten Kosten oder -modulierenden Verfahren werden industrialisierten westlichen Welt liegt dabei deutlich höher als die direkten zumeist perkutan durchgeführt, einige bei etwa 16 %, die des Zervikalsyndroms medizinischen Kosten. Eine australische Zentren arbeiten auch endoskopisch, bei ca. 17 % [13]. Eine aktuelle öster- Untersuchung rechnet mit etwa 8-mal wobei der Patient eine Kurznarkose http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Manuelle Medizin Springer Journals

Minimalinvasive Schmerztherapie rund um die Wirbelsäule

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/minimalinvasive-schmerztherapie-rund-um-die-wirbels-ule-0t2OWWqpUm
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Chiropractic Medicine; Orthopedics; Conservative Orthopedics; Rehabilitation; Sports Medicine
ISSN
0025-2514
eISSN
1433-0466
D.O.I.
10.1007/s00337-017-0355-4
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Leitthema 1,2,3 Manuelle Medizin 2018 · 56:49–53 Raphael Scheuer https://doi.org/10.1007/s00337-017-0355-4 Wirbelsäulenzentrum, Orthopädisches Spital Speising, Wien, Österreich Online publiziert: 12. Dezember 2017 Ordination Wien 14, Wien, Österreich © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Ordination Wien 23, Wien, Österreich Springer Nature 2017 Minimalinvasive Schmerztherapie rund um die Wirbelsäule Vertebragene Beschwerden sind sowohl aber schwer abzuschätzen. So kamen sind größtenteils in Lokalanästhesie in Industriestaaten als auch in Entwick- beispielsweise zwei Kostenschätzungen durchführbar und verfolgen das Ziel, lungsländern der Hauptgrund für im all- für die USA aus dem Jahr 1996 auf den erkannten Schmerzgenerator von täglichen Leben eingeschränkte Patien- zu erwartende indirekte Kosten in Hö- seiner sensiblen Nervenversorgung zu ten an Jahren der Lebenszeit gerechnet he von 18,5 Mrd. USD einerseits und entbinden bzw. diese zumindest passa- [16, 28]. Die Punktprävalenz des Kreuz- 28,2 Mrd. USD andererseits [8]. Typi- ger zu hemmen. Diese neuroablativen schmerzesinderGesamtbevölkerungder scherweise sind die indirekten Kosten oder -modulierenden Verfahren werden industrialisierten westlichen Welt liegt dabei deutlich höher als die direkten zumeist perkutan durchgeführt, einige bei etwa 16 %, die des Zervikalsyndroms medizinischen Kosten. Eine australische Zentren arbeiten auch endoskopisch, bei ca. 17 % [13]. Eine aktuelle öster- Untersuchung rechnet mit etwa 8-mal wobei der Patient eine Kurznarkose

Journal

Manuelle MedizinSpringer Journals

Published: Dec 12, 2017

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 12 million articles from more than
10,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Unlimited reading

Read as many articles as you need. Full articles with original layout, charts and figures. Read online, from anywhere.

Stay up to date

Keep up with your field with Personalized Recommendations and Follow Journals to get automatic updates.

Organize your research

It’s easy to organize your research with our built-in tools.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve Freelancer

DeepDyve Pro

Price
FREE
$49/month

$360/year
Save searches from
Google Scholar,
PubMed
Create lists to
organize your research
Export lists, citations
Read DeepDyve articles
Abstract access only
Unlimited access to over
18 million full-text articles
Print
20 pages/month
PDF Discount
20% off