Methadon gegen Krebs – auch eine Frage für die Ethik und Theorie der Medizin

Methadon gegen Krebs – auch eine Frage für die Ethik und Theorie der Medizin Ethik Med (2017) 29:269–272 https://doi.org/10.1007/s00481-017-0460-x EDITORIAL Methadon gegen Krebs – auch eine Frage für die Ethik und Theorie der Medizin Eva Winkler Online publiziert: 20. Oktober 2017 © Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017 Kaum ein Thema hat über die letzten Wochen Krebspatienten und ihre behandeln- den Ärzte in Deutschland bei Therapieberatungen mehr beschäftigt als der Einsatz von Methadon gegen Krebs. Die Berichterstattung über eine potentielle Anti-Tu- morwirkung des Opioids in einer ARD-Sendung hat eine ungewöhnlich starke und langanhaltende Nachfrage nach der aus Drogenersatzprogrammen bekannten Sub- stanz ausgelöst. In einer Online-Umfrage unter den Mitgliedern der hämatologisch- onkologischen Fachgesellschaft berichten über 80 % der beinahe 500 teilnehmen- den onkologisch tätigen Ärzte, dass sie von ihren Patienten oft oder sehr oft auf Methadon angesprochen werden. Etwa genauso viele berichten, dass die Gespräche auf Seiten der Patienten zu Enttäuschungen führen, weil Onkologen ganz überwie- gend das Medikament, auf das die Patienten viel Hoffnung setzten, nicht rezeptieren (DGHO 2017). Diese intensiv geführte Debatte, ihre Gründe und patientenseitige Wahrnehmung betreffen wesentliche Aspekte medizinischer Ethik, sodass wir das Thema im Rah- men unserer Fallrubrik in dieser Ausgabe diskutieren. Wie die meisten Situationen, die im klinischen Alltag moralisches Unbehagen auslösen, hat das Thema Methadon eine direkte einzelfallbezogene Relevanz http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Ethik in der Medizin Springer Journals

Methadon gegen Krebs – auch eine Frage für die Ethik und Theorie der Medizin

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/methadon-gegen-krebs-auch-eine-frage-f-r-die-ethik-und-theorie-der-6gqEqLjhEC
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2017 by Springer-Verlag GmbH Deutschland
Subject
Medicine & Public Health; Medicine/Public Health, general; Gynecology; Intensive / Critical Care Medicine; Psychotherapy; Reproductive Medicine
ISSN
0935-7335
eISSN
1437-1618
D.O.I.
10.1007/s00481-017-0460-x
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Ethik Med (2017) 29:269–272 https://doi.org/10.1007/s00481-017-0460-x EDITORIAL Methadon gegen Krebs – auch eine Frage für die Ethik und Theorie der Medizin Eva Winkler Online publiziert: 20. Oktober 2017 © Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017 Kaum ein Thema hat über die letzten Wochen Krebspatienten und ihre behandeln- den Ärzte in Deutschland bei Therapieberatungen mehr beschäftigt als der Einsatz von Methadon gegen Krebs. Die Berichterstattung über eine potentielle Anti-Tu- morwirkung des Opioids in einer ARD-Sendung hat eine ungewöhnlich starke und langanhaltende Nachfrage nach der aus Drogenersatzprogrammen bekannten Sub- stanz ausgelöst. In einer Online-Umfrage unter den Mitgliedern der hämatologisch- onkologischen Fachgesellschaft berichten über 80 % der beinahe 500 teilnehmen- den onkologisch tätigen Ärzte, dass sie von ihren Patienten oft oder sehr oft auf Methadon angesprochen werden. Etwa genauso viele berichten, dass die Gespräche auf Seiten der Patienten zu Enttäuschungen führen, weil Onkologen ganz überwie- gend das Medikament, auf das die Patienten viel Hoffnung setzten, nicht rezeptieren (DGHO 2017). Diese intensiv geführte Debatte, ihre Gründe und patientenseitige Wahrnehmung betreffen wesentliche Aspekte medizinischer Ethik, sodass wir das Thema im Rah- men unserer Fallrubrik in dieser Ausgabe diskutieren. Wie die meisten Situationen, die im klinischen Alltag moralisches Unbehagen auslösen, hat das Thema Methadon eine direkte einzelfallbezogene Relevanz

Journal

Ethik in der MedizinSpringer Journals

Published: Oct 20, 2017

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off