Kommentar zu: Ultraschalldiagnostik in der Gynäkologie

Kommentar zu: Ultraschalldiagnostik in der Gynäkologie Blick zurück Gynäkologe 2018 · 51:224–226 B. Joachim Hackelöer https://doi.org/10.1007/s00129-017-4181-5 amedes Medizinisches Versorgungszentrum Hamburg, Hamburg, Deutschland Online publiziert: 12. Januar 2018 © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018 Kommentar zu: Ultraschalldiagnostik in der Gynäkologie Frauenärzte (und Patientinnen) einen Fachgebiet: die Darstellung von Myo- Originalpublikation viel größeren Raum (und Stellenwert) men! Kratochwil A (1976) Ultraschalldiagnostik in ein. Gleichwohl weist Kratochwil gleich Alfred Kratochwil setzte in seiner der Gynäkologie. Gynäkologe 9:166–180 zu Beginn darauf hin, dass alles mit der Arbeit Standards, die auch heute noch gynäkologischen Sonographie begann. gültig sind – erarbeitet mit mechani- Die 1976 erschienene Ausgabe von „Der Als Geburtshelfer publizierte Donald schen, bistabilen Compound-Scannern Gynäkologe“ behandelte das gesamte Ge- 1958 die erste Anwendung in unserem und weitgehend auch in der Arbeit von biet der damals noch neuen Ultraschall- diagnostik in Gynäkologie und Geburts- hilfe. In Heft 3/1976 wurden Artikel zu den Themen Schädigungsmöglichkeiten (Loch), Frühschwangerschaft (Hackelöer und Hansmann), Sonoanatomie im 2./3. Trimester (Holländer), Ultraschallbio- metrie (Hansmann), Geräteentwicklung (Hinselmann und Burckhardt) und Ul- traschalldiagnostik in der Gynäkologie veröffentlicht. Alfred Kratochwil, der unumstrittene Pionier auf diesem Gebiet in Europa und mein Lehrer 1973 neben Manfred Hans- mannund IanDonald, beschrieb42 Jahre vor der aktuellen Ausgabe des „Gynäko- http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Gynäkologe Springer Journals

Kommentar zu: Ultraschalldiagnostik in der Gynäkologie

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/kommentar-zu-ultraschalldiagnostik-in-der-gyn-kologie-XELwj0XCDp
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2018 by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Gynecology; Obstetrics/Perinatology/Midwifery; Endocrinology
ISSN
0017-5994
eISSN
1433-0393
D.O.I.
10.1007/s00129-017-4181-5
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Blick zurück Gynäkologe 2018 · 51:224–226 B. Joachim Hackelöer https://doi.org/10.1007/s00129-017-4181-5 amedes Medizinisches Versorgungszentrum Hamburg, Hamburg, Deutschland Online publiziert: 12. Januar 2018 © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018 Kommentar zu: Ultraschalldiagnostik in der Gynäkologie Frauenärzte (und Patientinnen) einen Fachgebiet: die Darstellung von Myo- Originalpublikation viel größeren Raum (und Stellenwert) men! Kratochwil A (1976) Ultraschalldiagnostik in ein. Gleichwohl weist Kratochwil gleich Alfred Kratochwil setzte in seiner der Gynäkologie. Gynäkologe 9:166–180 zu Beginn darauf hin, dass alles mit der Arbeit Standards, die auch heute noch gynäkologischen Sonographie begann. gültig sind – erarbeitet mit mechani- Die 1976 erschienene Ausgabe von „Der Als Geburtshelfer publizierte Donald schen, bistabilen Compound-Scannern Gynäkologe“ behandelte das gesamte Ge- 1958 die erste Anwendung in unserem und weitgehend auch in der Arbeit von biet der damals noch neuen Ultraschall- diagnostik in Gynäkologie und Geburts- hilfe. In Heft 3/1976 wurden Artikel zu den Themen Schädigungsmöglichkeiten (Loch), Frühschwangerschaft (Hackelöer und Hansmann), Sonoanatomie im 2./3. Trimester (Holländer), Ultraschallbio- metrie (Hansmann), Geräteentwicklung (Hinselmann und Burckhardt) und Ul- traschalldiagnostik in der Gynäkologie veröffentlicht. Alfred Kratochwil, der unumstrittene Pionier auf diesem Gebiet in Europa und mein Lehrer 1973 neben Manfred Hans- mannund IanDonald, beschrieb42 Jahre vor der aktuellen Ausgabe des „Gynäko-

Journal

Der GynäkologeSpringer Journals

Published: Jan 12, 2018

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off