„K(l)assenpädiatrie“ – quo vadis?

„K(l)assenpädiatrie“ – quo vadis? Leitthema Monatsschr Kinderheilkd 2018 · 166:760–766 P. Voitl https://doi.org/10.1007/s00112-018-0514-2 First Vienna Pediatric Medical Center, Sigmund Freud Privatuniversität, Wien, Österreich Online publiziert: 1. Juni 2018 © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018 Redaktion R. Kerbl, Leoben K. Schmitt, Linz Für die ambulante Versorgung der chen sowie des veränderten Versor- Krankenhausleistungen steigen wird. In Kinder- und Jugendlichen außer- gungsbedarfs und auch des geänderten der Versorgungswirklichkeit fehlen je- halb der Krankenanstalten stellt die Anspruchs der Bevölkerung im Hin- doch Strukturen, die in der Lage sein Zahl der Ärzte für Allgemeinmedizin, blick auf die Gesundheitsversorgung können, vermehrt ambulante Gesund- der Fachärzte, der Gruppenpraxen unaufhaltsam. So sollen neue ambulan- heitsleistungen in Koordination mit dem sowie der Ambulatorien und Gesund- te Primärversorgungseinheiten (PVE, Krankenhausbereich anzubieten, heute heitszentren, die einen Vertrag mit oder auch „primary health care“ [PHC] noch weitgehend. Das Bild wird von den Sozialversicherungsträgern ha- genannt) eine Aufwertung und eine Re- kleinen Strukturen – in der öffentli- ben, die wichtigste Möglichkeit der organisation des extramuralen Bereichs chen Diskussion oft als Einzelkämp- Gesundheitsvorsorge und Kranken- bewirken. fer angesprochen – in überschaubaren behandlung dar. Allerdings kommt Für die ambulante Versorgung von Praxiseinheiten und nicht aufeinander es gerade in diesem Bereich durch Kindern http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Monatsschrift Kinderheilkunde Springer Journals

„K(l)assenpädiatrie“ – quo vadis?

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/k-l-assenp-diatrie-quo-vadis-Su8S2V870p
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2018 by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Pediatrics; General Practice / Family Medicine
ISSN
0026-9298
eISSN
1433-0474
D.O.I.
10.1007/s00112-018-0514-2
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Leitthema Monatsschr Kinderheilkd 2018 · 166:760–766 P. Voitl https://doi.org/10.1007/s00112-018-0514-2 First Vienna Pediatric Medical Center, Sigmund Freud Privatuniversität, Wien, Österreich Online publiziert: 1. Juni 2018 © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018 Redaktion R. Kerbl, Leoben K. Schmitt, Linz Für die ambulante Versorgung der chen sowie des veränderten Versor- Krankenhausleistungen steigen wird. In Kinder- und Jugendlichen außer- gungsbedarfs und auch des geänderten der Versorgungswirklichkeit fehlen je- halb der Krankenanstalten stellt die Anspruchs der Bevölkerung im Hin- doch Strukturen, die in der Lage sein Zahl der Ärzte für Allgemeinmedizin, blick auf die Gesundheitsversorgung können, vermehrt ambulante Gesund- der Fachärzte, der Gruppenpraxen unaufhaltsam. So sollen neue ambulan- heitsleistungen in Koordination mit dem sowie der Ambulatorien und Gesund- te Primärversorgungseinheiten (PVE, Krankenhausbereich anzubieten, heute heitszentren, die einen Vertrag mit oder auch „primary health care“ [PHC] noch weitgehend. Das Bild wird von den Sozialversicherungsträgern ha- genannt) eine Aufwertung und eine Re- kleinen Strukturen – in der öffentli- ben, die wichtigste Möglichkeit der organisation des extramuralen Bereichs chen Diskussion oft als Einzelkämp- Gesundheitsvorsorge und Kranken- bewirken. fer angesprochen – in überschaubaren behandlung dar. Allerdings kommt Für die ambulante Versorgung von Praxiseinheiten und nicht aufeinander es gerade in diesem Bereich durch Kindern

Journal

Monatsschrift KinderheilkundeSpringer Journals

Published: Jun 1, 2018

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off