Journal Club

Journal Club Z Gerontol Geriat 2018 · 51:478 P. Dovjak https://doi.org/10.1007/s00391-018-1408-6 Salzkammergut-Klinikum, Gmunden, Österreich Online publiziert: 24. Mai 2018 © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018 Die Verschreibungsrate einer Osteo- schem venösem Refluxwurdenrandomi- Osteoporosescreeningprogramm porosemedikation nach einem Jahr war siert der Standardbehandlung oder einer reduziert Hüftfrakturrate in der Screeninggruppe mit 15 % deut- minimalinvasiven endovaskulären Inter- lich höher als in der Kontrollgruppe mit vention zugeordnet. Originalpublikation nur 4 %. In der Hochrisikogruppe betrug Shepstone et al (2018) Screening in the die Verschreibungsrate der Osteoporose- Resultate. Von Oktober 2013 bis Sep- community to reduce fractures in older medikation nach 6 Monaten 78 %. Wäh- tember 2016 wurden 226 in der Stan- women (SCOOP): a randomised controlled rend der gesamten Studiendauer blieb dardtherapiegruppe und 224 in der Inter- trial. Lancet 391:747–747. https://doi.org/10. die Verschreibungsrate in der Screening- ventionsgruppe untersucht. Das Durch- 1016/S0140-6736(17)32640-5 gruppe mit 13–14 % relativ konstant; in schnittsalter lag bei 68,9 bzw. 67 Jahren, der Kontrollgruppe fand sich ein Anstieg 46,9 % bzw. 43,3 % waren Frauen. Die Ul- Insgesamt nahmenandieser Untersu- auf 10 %. kusheilungsdauer war in der Interventi- chung aus England 12.483 Frauen im Insgesamt unterstreichen diese Da- onsgruppe kürzer – HR 1,38 (95 %-KI Alter zwischen 70 und 85 Jahren teil. ten die Bedeutung einer konsequenten 1,13–1,68) oder, in Tagen ausgedrückt, Die Rekrutierung erfolgte bei 100 prakti- Osteoporosemedikation, um bei älteren 56 vs. 82 Tage. schenÄrztenin 7 Regionen von England Frauen das Hüftfrakturrisiko zu reduzie- (Birmingham, Bristol, Manchester, Nor- ren und damit die Mobilität zu erhalten. Diskussion. Die Autoren schließen aus wich,Sheffield,Southampton,York).Ziel Rezensentin:Univ.Prof.Dr.M.Lechleit- den Daten auf eine signifikante schnelle- der Studie war es, das Frakturrisiko in ei- ner, Landeskrankenhaus Hochzirl-Nat- re Ulcus-cruris-Heilung unter der mini- ner Gruppe, in der ein Screening auf das ters mal-invasiven endovaskulären Interven- Frakturrisiko anhand des „Fracture Risk tion im Vergleich zur Standardbehand- Assessment Tool“ (FRAX) mit weiterer lung. Welche der angewandten Metho- Ulcus cruris – Heilung mit Abklärung (DXA[„dual energy absorp- den überlegen ist, konnte anhand der endovaskulären Methoden tiometry“]-Scan) und eine Osteoporose- Daten nicht beurteilt werden. schneller? therapie bei entsprechender Befundkon- Rezensent: Prim. Dr. Peter Dovjak, stellation erfolgte (n= 6233), mit einer LeiterderAkutgeriatrie,Salzkammergut- Originalpublikation Kontrollgruppe („usual care“; n= 6250) klinikum Gmunden Gohel MS et al (2018) A randomized trial of über einen Zeitraum von 5 Jahren zu early endovenous ablation in venous vergleichen. Die Teilnehmerinnen wur- Korrespondenzadresse ulceration. N Engl J Med, Apr 2018. ISSN 1533- den in randomisierter Form den beiden Prim. Dr. P. Dovjak Studiengruppen zugeteilt. Salzkammergut-Klinikum Im Screeningarm wiesen 898 (14 %) Miller-von-Aichholz-Str. 49, 4810 Gmunden, Frauen im Alter von 77,2 ± 4,4 Jahren ein Einleitung. Der Ulcus cruris ist meistens Österreich Peter.dovjak@gespag.at hohes Frakturrisiko auf (Zehnjahresrisi- durch eine chronische venöse Insuffizi- ko für Hüftfrakturen 17,9 %). Während enzund einenvenösenRefluxverursacht. Interessenkonflikt. P. Dovjak gibt an, dass kein des Beobachtungszeitraumes fand sich Endovaskuläre Interventionen, wie ultra- Interessenkonflikt besteht. kein signifikanter Unterschied in der Ge- schallgezielte Sklerotherapie und Ther- samtfrakturrate zwischen der Screening- moablationen, werden in vielen Zentren und derKontrollgruppe. Hinsichtlichdes angewandt. Die Effektivität dieser Me- Hüftfrakturrisikos war jedoch eine signi- thoden wird in der folgenden Studie ge- fikante 28 %ige Reduktion zu beobachten prü.ft (HR: 0,72; 95 %-KI 0,59–0,89; p< 0,002). Keine Unterschiede konnten hinsichtlich Methode. Patienten über 18 Jahre mit der Lebensqualität oder der Mortalität venösen Ulcera an den Beinen, norma- erhoben werden. lem Knöchel-Arm-Index und pathologi- 478 Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 4 · 2018 http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie Springer Journals
Free
1 page
Loading next page...
1 Page
 
/lp/springer_journal/journal-club-MLKPflxpQr
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2018 by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Geriatrics/Gerontology; Internal Medicine; Aging; Social Sciences, general
ISSN
0948-6704
eISSN
1435-1269
D.O.I.
10.1007/s00391-018-1408-6
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Z Gerontol Geriat 2018 · 51:478 P. Dovjak https://doi.org/10.1007/s00391-018-1408-6 Salzkammergut-Klinikum, Gmunden, Österreich Online publiziert: 24. Mai 2018 © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018 Die Verschreibungsrate einer Osteo- schem venösem Refluxwurdenrandomi- Osteoporosescreeningprogramm porosemedikation nach einem Jahr war siert der Standardbehandlung oder einer reduziert Hüftfrakturrate in der Screeninggruppe mit 15 % deut- minimalinvasiven endovaskulären Inter- lich höher als in der Kontrollgruppe mit vention zugeordnet. Originalpublikation nur 4 %. In der Hochrisikogruppe betrug Shepstone et al (2018) Screening in the die Verschreibungsrate der Osteoporose- Resultate. Von Oktober 2013 bis Sep- community to reduce fractures in older medikation nach 6 Monaten 78 %. Wäh- tember 2016 wurden 226 in der Stan- women (SCOOP): a randomised controlled rend der gesamten Studiendauer blieb dardtherapiegruppe und 224 in der Inter- trial. Lancet 391:747–747. https://doi.org/10. die Verschreibungsrate in der Screening- ventionsgruppe untersucht. Das Durch- 1016/S0140-6736(17)32640-5 gruppe mit 13–14 % relativ konstant; in schnittsalter lag bei 68,9 bzw. 67 Jahren, der Kontrollgruppe fand sich ein Anstieg 46,9 % bzw. 43,3 % waren Frauen. Die Ul- Insgesamt nahmenandieser Untersu- auf 10 %. kusheilungsdauer war in der Interventi- chung aus England 12.483 Frauen im Insgesamt unterstreichen diese Da- onsgruppe kürzer – HR 1,38 (95 %-KI Alter zwischen 70 und 85 Jahren teil. ten die Bedeutung einer konsequenten 1,13–1,68) oder, in Tagen ausgedrückt, Die Rekrutierung erfolgte bei 100 prakti- Osteoporosemedikation, um bei älteren 56 vs. 82 Tage. schenÄrztenin 7 Regionen von England Frauen das Hüftfrakturrisiko zu reduzie- (Birmingham, Bristol, Manchester, Nor- ren und damit die Mobilität zu erhalten. Diskussion. Die Autoren schließen aus wich,Sheffield,Southampton,York).Ziel Rezensentin:Univ.Prof.Dr.M.Lechleit- den Daten auf eine signifikante schnelle- der Studie war es, das Frakturrisiko in ei- ner, Landeskrankenhaus Hochzirl-Nat- re Ulcus-cruris-Heilung unter der mini- ner Gruppe, in der ein Screening auf das ters mal-invasiven endovaskulären Interven- Frakturrisiko anhand des „Fracture Risk tion im Vergleich zur Standardbehand- Assessment Tool“ (FRAX) mit weiterer lung. Welche der angewandten Metho- Ulcus cruris – Heilung mit Abklärung (DXA[„dual energy absorp- den überlegen ist, konnte anhand der endovaskulären Methoden tiometry“]-Scan) und eine Osteoporose- Daten nicht beurteilt werden. schneller? therapie bei entsprechender Befundkon- Rezensent: Prim. Dr. Peter Dovjak, stellation erfolgte (n= 6233), mit einer LeiterderAkutgeriatrie,Salzkammergut- Originalpublikation Kontrollgruppe („usual care“; n= 6250) klinikum Gmunden Gohel MS et al (2018) A randomized trial of über einen Zeitraum von 5 Jahren zu early endovenous ablation in venous vergleichen. Die Teilnehmerinnen wur- Korrespondenzadresse ulceration. N Engl J Med, Apr 2018. ISSN 1533- den in randomisierter Form den beiden Prim. Dr. P. Dovjak Studiengruppen zugeteilt. Salzkammergut-Klinikum Im Screeningarm wiesen 898 (14 %) Miller-von-Aichholz-Str. 49, 4810 Gmunden, Frauen im Alter von 77,2 ± 4,4 Jahren ein Einleitung. Der Ulcus cruris ist meistens Österreich Peter.dovjak@gespag.at hohes Frakturrisiko auf (Zehnjahresrisi- durch eine chronische venöse Insuffizi- ko für Hüftfrakturen 17,9 %). Während enzund einenvenösenRefluxverursacht. Interessenkonflikt. P. Dovjak gibt an, dass kein des Beobachtungszeitraumes fand sich Endovaskuläre Interventionen, wie ultra- Interessenkonflikt besteht. kein signifikanter Unterschied in der Ge- schallgezielte Sklerotherapie und Ther- samtfrakturrate zwischen der Screening- moablationen, werden in vielen Zentren und derKontrollgruppe. Hinsichtlichdes angewandt. Die Effektivität dieser Me- Hüftfrakturrisikos war jedoch eine signi- thoden wird in der folgenden Studie ge- fikante 28 %ige Reduktion zu beobachten prü.ft (HR: 0,72; 95 %-KI 0,59–0,89; p< 0,002). Keine Unterschiede konnten hinsichtlich Methode. Patienten über 18 Jahre mit der Lebensqualität oder der Mortalität venösen Ulcera an den Beinen, norma- erhoben werden. lem Knöchel-Arm-Index und pathologi- 478 Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 4 · 2018

Journal

Zeitschrift für Gerontologie und GeriatrieSpringer Journals

Published: May 24, 2018

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off