Internistische Probleme in der Schwangerschaft

Internistische Probleme in der Schwangerschaft Die peripartale Kardiomyopathie (PPCM) ist eine seltene, potenziell lebensbedrohliche Erkrankung. Ihre Prognose ist ungünstig; nach wie vor besteht eine relevante Letalität, und auch bei erfolgreicher Behandlung kommt es nicht immer zu einer Restitutio ad integrum. Häufig wird die Diagnose erst spät gestellt, u.a. da Symptome oft fehlinterpretiert werden. Das klinische Bild einer PPCM entspricht dem einer sich schnell entwickelnden Herzinsuffizienz. Initial ist es wesentlich, das Leitsymptom Belastungsdyspnoe ernst zu nehmen, zu objektivieren und kurzfristig eine Ursachenabklärung zu veranlassen. Ein interdisziplinäres Management kann die individuelle Prognose der PPCM positiv beeinflussen. Diskutiert werden mögliche prädisponierende Faktoren, pathophysiologische Hypothesen und Theorien zur Ätiopathogenese. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Gynäkologe Springer Journals

Internistische Probleme in der Schwangerschaft

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/internistische-probleme-in-der-schwangerschaft-mXAM96TIZw
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2018 by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Gynecology; Obstetrics/Perinatology/Midwifery; Endocrinology
ISSN
0017-5994
eISSN
1433-0393
D.O.I.
10.1007/s00129-018-4207-7
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Die peripartale Kardiomyopathie (PPCM) ist eine seltene, potenziell lebensbedrohliche Erkrankung. Ihre Prognose ist ungünstig; nach wie vor besteht eine relevante Letalität, und auch bei erfolgreicher Behandlung kommt es nicht immer zu einer Restitutio ad integrum. Häufig wird die Diagnose erst spät gestellt, u.a. da Symptome oft fehlinterpretiert werden. Das klinische Bild einer PPCM entspricht dem einer sich schnell entwickelnden Herzinsuffizienz. Initial ist es wesentlich, das Leitsymptom Belastungsdyspnoe ernst zu nehmen, zu objektivieren und kurzfristig eine Ursachenabklärung zu veranlassen. Ein interdisziplinäres Management kann die individuelle Prognose der PPCM positiv beeinflussen. Diskutiert werden mögliche prädisponierende Faktoren, pathophysiologische Hypothesen und Theorien zur Ätiopathogenese.

Journal

Der GynäkologeSpringer Journals

Published: Feb 13, 2018

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 12 million articles from more than
10,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Unlimited reading

Read as many articles as you need. Full articles with original layout, charts and figures. Read online, from anywhere.

Stay up to date

Keep up with your field with Personalized Recommendations and Follow Journals to get automatic updates.

Organize your research

It’s easy to organize your research with our built-in tools.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve Freelancer

DeepDyve Pro

Price
FREE
$49/month

$360/year
Save searches from Google Scholar, PubMed
Create lists to organize your research
Export lists, citations
Read DeepDyve articles
Abstract access only
Unlimited access to over
18 million full-text articles
Print
20 pages/month
PDF Discount
20% off