Interhospitaltransport von Patienten mit ARDS

Interhospitaltransport von Patienten mit ARDS Die Therapie von Patienten mit schwerer Gasaustauschstörung ist technisch und personell aufwendig und sollte in spezialisierten Zentren durchgeführt werden. Daher sollte ein zeitnaher Transport in ein solches Zentrum angestrebt werden. Wird der Transport durch ein erfahrenes Transportteam durchgeführt, überwiegen die Vorteile der dadurch gewährleisteten spezifischen Therapie deutlich gegenüber den Transportrisiken. Hierbei müssen jedoch die Wahl des Transportmittels, das Equipment und das Personal sorgfältig geplant werden. Patienten- und transportassoziierte Risiken müssen berücksichtigt und eine adäquate Konditionierung des Patienten vor Transportbeginn zur Abwendung drohender Komplikationen durchgeführt werden. Dieser Beitrag soll eine Übersicht geben, über patientenseitige Aspekte, verschiedene Transportformen und assoziierte Risiken. Zudem wird der optimale Ablauf eines Patiententransports, beginnend mit dem Erstkontakt der verlegenden Klinik bis zur praktischen Durchführung, erläutert. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Anaesthesist Springer Journals

Interhospitaltransport von Patienten mit ARDS

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/interhospitaltransport-von-patienten-mit-ards-TCIWySrvx1
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH
Subject
Medicine & Public Health; Anesthesiology; Emergency Medicine; Intensive / Critical Care Medicine; Pain Medicine
ISSN
0003-2417
eISSN
1432-055X
D.O.I.
10.1007/s00101-017-0296-2
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Die Therapie von Patienten mit schwerer Gasaustauschstörung ist technisch und personell aufwendig und sollte in spezialisierten Zentren durchgeführt werden. Daher sollte ein zeitnaher Transport in ein solches Zentrum angestrebt werden. Wird der Transport durch ein erfahrenes Transportteam durchgeführt, überwiegen die Vorteile der dadurch gewährleisteten spezifischen Therapie deutlich gegenüber den Transportrisiken. Hierbei müssen jedoch die Wahl des Transportmittels, das Equipment und das Personal sorgfältig geplant werden. Patienten- und transportassoziierte Risiken müssen berücksichtigt und eine adäquate Konditionierung des Patienten vor Transportbeginn zur Abwendung drohender Komplikationen durchgeführt werden. Dieser Beitrag soll eine Übersicht geben, über patientenseitige Aspekte, verschiedene Transportformen und assoziierte Risiken. Zudem wird der optimale Ablauf eines Patiententransports, beginnend mit dem Erstkontakt der verlegenden Klinik bis zur praktischen Durchführung, erläutert.

Journal

Der AnaesthesistSpringer Journals

Published: Mar 28, 2017

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off