Interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie 2020

Interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie 2020 Editorial Schmerz 2018 · 32:1–4 R. Thoma https://doi.org/10.1007/s00482-018-0273-y Algesiologikum – Zentren für Schmerzmedizin München, München, Deutschland Online publiziert: 7. Februar 2018 © Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. Published by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature - all rights reserved 2018 Interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie 2020 Adäquate Strukturen und leistungsgerechte Vergütung Die Interdisziplinäre Multimodale Seit dem Jahr 2001 arbeitet die Ad- die Deutsche Schmerzgesellschaft für Schmerztherapie (IMST) ist der Gold- hoc-Kommission „Versorgungsfragen“ eine Abbildung aller schmerztherapeuti- standard der Therapie von Patienten mit der DSG intensiv an der adäquaten Dar- schen Therapieverfahren, insbesondere schweren chronischen Schmerzen. Die stellungderIMSTindenCodiersystemen aber der IMST gekämp.ft Sehr schnell Therapie ist national und international ICD und OPS und an der Weiterent- wurde klar, dass das DRG-System, das anerkannt. Die Wirksamkeit ist vielfach wicklung der DRG-Logik für die IMST, ursprünglich ein diagnosengesteuertes überprüft. Ein zentrales Merkmal der um in Zusammenarbeit mit dem Berufs- System sein sollte, sehr schnell ein pro- IMST ist die interdisziplinäre Zusam- verband der Ärzte und psychologischen zedurengesteuertes System wurde. Die menarbeit unterschiedlicher Professio- Psychotherapeuten in der Schmerz- und Deutsche Schmerzgesellschaft hat das nenineinem Behandlerteam. Sowohl Palliativmedizin in Deutschland (BVSD) früh erkannt und die Ad-hoc-Kommis- inhaltlich und strukturell als auch in eine leistungsgerechte Vergütung http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Schmerz Springer Journals

Interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie 2020

Der Schmerz , Volume 32 (1) – Feb 7, 2018
Loading next page...
 
/lp/springer_journal/interdisziplin-re-multimodale-schmerztherapie-2020-9o2NmqPBQR
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2018 by Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. Published by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature - all rights reserved
Subject
Medicine & Public Health; Pain Medicine; Anesthesiology; Chiropractic Medicine; Psychotherapy
ISSN
0932-433X
eISSN
1432-2129
D.O.I.
10.1007/s00482-018-0273-y
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Editorial Schmerz 2018 · 32:1–4 R. Thoma https://doi.org/10.1007/s00482-018-0273-y Algesiologikum – Zentren für Schmerzmedizin München, München, Deutschland Online publiziert: 7. Februar 2018 © Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. Published by Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature - all rights reserved 2018 Interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie 2020 Adäquate Strukturen und leistungsgerechte Vergütung Die Interdisziplinäre Multimodale Seit dem Jahr 2001 arbeitet die Ad- die Deutsche Schmerzgesellschaft für Schmerztherapie (IMST) ist der Gold- hoc-Kommission „Versorgungsfragen“ eine Abbildung aller schmerztherapeuti- standard der Therapie von Patienten mit der DSG intensiv an der adäquaten Dar- schen Therapieverfahren, insbesondere schweren chronischen Schmerzen. Die stellungderIMSTindenCodiersystemen aber der IMST gekämp.ft Sehr schnell Therapie ist national und international ICD und OPS und an der Weiterent- wurde klar, dass das DRG-System, das anerkannt. Die Wirksamkeit ist vielfach wicklung der DRG-Logik für die IMST, ursprünglich ein diagnosengesteuertes überprüft. Ein zentrales Merkmal der um in Zusammenarbeit mit dem Berufs- System sein sollte, sehr schnell ein pro- IMST ist die interdisziplinäre Zusam- verband der Ärzte und psychologischen zedurengesteuertes System wurde. Die menarbeit unterschiedlicher Professio- Psychotherapeuten in der Schmerz- und Deutsche Schmerzgesellschaft hat das nenineinem Behandlerteam. Sowohl Palliativmedizin in Deutschland (BVSD) früh erkannt und die Ad-hoc-Kommis- inhaltlich und strukturell als auch in eine leistungsgerechte Vergütung

Journal

Der SchmerzSpringer Journals

Published: Feb 7, 2018

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off