„Infrastruktur hat der Markt noch nie gerichtet.“

„Infrastruktur hat der Markt noch nie gerichtet.“ Interv Iew Orestis Terzidis im Gespräch „Infrastruktur hat der Markt noch nie gerichtet.“ Cleveres Stromnetz mit Zukunft – Smart Grids auf dem v ormarsch. Die Reaktorkatastrophe in Fukushima hat der Diskussion um den Ausbau erneu- erbarer Energien zusätzlichen Schub verliehen. Ein wichtiger Baustein dieser neuartigen Energieversor- gungskonzepte ist das sogenannte Smart Grid – also das intelligente Netz. Viele dezentrale Stromerzeuger sollen so miteinander verbunden werden, dass in möglichst effizienter Weise Strom bedarfsgerecht vor- handen ist. Von entscheidender Bedeutung ist in die- sem Zusammenhang die IT-Industrie. Über das Thema Energieversorgung der Zukunft sprach Chefredakteur Peter Pagel mit Orestis Terzidis, Vice President & SAP Research Representative EMEA. Orestis Terzidis, Vice President Research bei SAP in Karlsruhe Von Peter Pagel WuM: Wie kamen Sie zum Thema „Energie der Zukunft“? gelder in diesen Bereich zu investieren. Besonders spannend an Orestis Terzidis: Ich war lange Leiter des SAP-Forschungszent- der Tätigkeit für den BDI ist, dass wir so mit den verschiedens- rums in Karlsruhe. In dieser Funktion habe ich vor fünf Jahren ten Beteiligten sprechen. In der Gruppe sind vier Branchen ver- begonnen, das Thema „future energy“ aufzubauen. Unsere Trend- treten: die Energiewirtschaft, Technologieunternehmen, die die analysen haben damals gezeigt, dass sich in diesem Bereich http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals

„Infrastruktur hat der Markt noch nie gerichtet.“

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/infrastruktur-hat-der-markt-noch-nie-gerichtet-yOnXbeCvQh
Publisher
Gabler Verlag
Copyright
Copyright © 2011 by Gabler Verlag Wiesbaden GmbH
Subject
Economics / Management Science; Business Information Systems
ISSN
1867-5905
eISSN
1867-5913
D.O.I.
10.1365/s35764-011-0041-6
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Interv Iew Orestis Terzidis im Gespräch „Infrastruktur hat der Markt noch nie gerichtet.“ Cleveres Stromnetz mit Zukunft – Smart Grids auf dem v ormarsch. Die Reaktorkatastrophe in Fukushima hat der Diskussion um den Ausbau erneu- erbarer Energien zusätzlichen Schub verliehen. Ein wichtiger Baustein dieser neuartigen Energieversor- gungskonzepte ist das sogenannte Smart Grid – also das intelligente Netz. Viele dezentrale Stromerzeuger sollen so miteinander verbunden werden, dass in möglichst effizienter Weise Strom bedarfsgerecht vor- handen ist. Von entscheidender Bedeutung ist in die- sem Zusammenhang die IT-Industrie. Über das Thema Energieversorgung der Zukunft sprach Chefredakteur Peter Pagel mit Orestis Terzidis, Vice President & SAP Research Representative EMEA. Orestis Terzidis, Vice President Research bei SAP in Karlsruhe Von Peter Pagel WuM: Wie kamen Sie zum Thema „Energie der Zukunft“? gelder in diesen Bereich zu investieren. Besonders spannend an Orestis Terzidis: Ich war lange Leiter des SAP-Forschungszent- der Tätigkeit für den BDI ist, dass wir so mit den verschiedens- rums in Karlsruhe. In dieser Funktion habe ich vor fünf Jahren ten Beteiligten sprechen. In der Gruppe sind vier Branchen ver- begonnen, das Thema „future energy“ aufzubauen. Unsere Trend- treten: die Energiewirtschaft, Technologieunternehmen, die die analysen haben damals gezeigt, dass sich in diesem Bereich

Journal

Wirtschaftsinformatik & ManagementSpringer Journals

Published: May 25, 2011

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off