„Ich bin der festen Überzeugung, die großen Änderungen kommen erst noch.“

„Ich bin der festen Überzeugung, die großen Änderungen kommen erst noch.“ Interv Iew Roland Schopp im Gespräch „Ich bin der festen Überzeugung, die großen Änderungen kommen erst noch.“ Networking ist in Zeiten der sozialen Netze ein Schlagwort, mit dem sich nahezu jeder schon auseinanderge- setzt hat. Weniger bekannt ist, dass es Menschen gibt, die sich diesem Thema als Beruf widmen. WuM-Chef- redakteur Peter Pagel sprach mit Roland Schopp über das Geschäftsmodell Netzwerken. Interview Peter Pagel WuM: Kann man vom Netzwerken leben? zunehmen und somit den Fokus auf einzelne Kunden zu ver- Roland Schopp: Anfangs – konkret in den ersten zwei Jahren – lieren. war es etwas schwierig. Aber seitdem ein „Grundstock“ an guten 3. Die zu zahlenden Provisionen erstrecken sich meist über einen Kontakten vorhanden war, ging es jeden Tag besser. Heute, nach Zeitraum von zwei Jahren. So geht der Kunde sicher, dass ich mehr als fünf Jahren professionellen Netzwerkens, bin ich sehr weiterhin für die Betreuung des Kontaktes aktiv bleibe, und ich zufrieden. laufe nicht Gefahr, mit einer Provision für ein erstes – meist Sicher schließt diese Frage eine andere Frage ein, die mir in kleines – Testprojekt „abgespeist“ zu werden. Das gesamte vielen Gesprächen gestellt wurde: Welches Geschäftsmodell liegt dem Business Networking zugrunde? » Das scheinbar ideale Geschäfts­ http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals

„Ich bin der festen Überzeugung, die großen Änderungen kommen erst noch.“

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/ich-bin-der-festen-berzeugung-die-gro-en-nderungen-kommen-erst-noch-tEVQOyE0V0
Publisher
Gabler Verlag
Copyright
Copyright © 2011 by Gabler Verlag Wiesbaden GmbH
Subject
Economics / Management Science; Business Information Systems
ISSN
1867-5905
eISSN
1867-5913
D.O.I.
10.1365/s35764-011-0026-5
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Interv Iew Roland Schopp im Gespräch „Ich bin der festen Überzeugung, die großen Änderungen kommen erst noch.“ Networking ist in Zeiten der sozialen Netze ein Schlagwort, mit dem sich nahezu jeder schon auseinanderge- setzt hat. Weniger bekannt ist, dass es Menschen gibt, die sich diesem Thema als Beruf widmen. WuM-Chef- redakteur Peter Pagel sprach mit Roland Schopp über das Geschäftsmodell Netzwerken. Interview Peter Pagel WuM: Kann man vom Netzwerken leben? zunehmen und somit den Fokus auf einzelne Kunden zu ver- Roland Schopp: Anfangs – konkret in den ersten zwei Jahren – lieren. war es etwas schwierig. Aber seitdem ein „Grundstock“ an guten 3. Die zu zahlenden Provisionen erstrecken sich meist über einen Kontakten vorhanden war, ging es jeden Tag besser. Heute, nach Zeitraum von zwei Jahren. So geht der Kunde sicher, dass ich mehr als fünf Jahren professionellen Netzwerkens, bin ich sehr weiterhin für die Betreuung des Kontaktes aktiv bleibe, und ich zufrieden. laufe nicht Gefahr, mit einer Provision für ein erstes – meist Sicher schließt diese Frage eine andere Frage ein, die mir in kleines – Testprojekt „abgespeist“ zu werden. Das gesamte vielen Gesprächen gestellt wurde: Welches Geschäftsmodell liegt dem Business Networking zugrunde? » Das scheinbar ideale Geschäfts­

Journal

Wirtschaftsinformatik & ManagementSpringer Journals

Published: Mar 25, 2011

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off