HRT: Einfluss auf Mortalität und Maligne Malignome

HRT: Einfluss auf Mortalität und Maligne Malignome First to know J. Gynäkol. Endokrinol. 2018 · 21:20–22 Petra Stute https:// doi.org/ 10.1007/ s41975- 018- 0037-1 Abteilung für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, Universitätsklinik © Springer-Verlag GmbH Austria, ein Teil von für Frauenheilkunde, Inselspital Bern, Bern, Schweiz Springer Nature 2018 HRT: Einfluss auf Mortalität und Maligne Malignome Einfluss einer HRT auf die droxyprogesteronacetat, MPA, 2,5 mg/ Überlebensvorteil für Östrogenmonoan- Sterbewahrscheinlichkeit Tag) (Placebo n = 8102) und 5310 Frauen wenderinnen (HR 0,55, 95 % KI 0,33–0,92; ohne Uterus während 7,2 Jahren eine Ös- p = 0,02). Allerdings war das Risiko, an ei- trogenmonotherapie (CEE 0,625 mg/Tag) nem Kolonkarzinom zu versterben, für rei- Originalpublikation (Placebo n = 5429). Nach Abbruch der ne Östrogenanwenderinnen, die bei Hor- Studie wurden die Teilnehmerinnen wei- monstart 70–79 Jahre alt waren, während Manson JE, Aragaki AK, Rossouw JE, et al (2017) Menopausal Hormone Therapy and ter beobachtet, sodass nun Daten für die des kumulativen Beobachtungszeitraums Long-term All-Cause and Cause-Specific 18-jährige kumulative Beobachtungspe- von 18 Jahren signifikant erhöht (HR 2,13, Mortality: The Women’s Health Initiative riode (Interventions- und Postinterventi- 95 % KI 1,10–4,12). Neben Herzkreislauf- Randomized Trials. JAMA 318(10):927–938. onsphase) vorliegen. Primärer Endpunkt erkrankungen und Malignomen wurde https://doi.org/10.1001/jama.2017.11217 der vorliegenden Auswertung war die außerdem die HRT-assoziierte Mortali- Gesamtmortalität, sekundäre Endpunk- tät http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Schweiz Springer Journals

HRT: Einfluss auf Mortalität und Maligne Malignome

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/hrt-einfluss-auf-mortalit-t-und-maligne-malignome-s3EdLgCkyB
Publisher
Springer Vienna
Copyright
Copyright © 2018 by Springer-Verlag GmbH Austria, ein Teil von Springer Nature
Subject
Medicine & Public Health; Gynecology
ISSN
1995-6924
eISSN
2520-8500
D.O.I.
10.1007/s41975-018-0037-1
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

First to know J. Gynäkol. Endokrinol. 2018 · 21:20–22 Petra Stute https:// doi.org/ 10.1007/ s41975- 018- 0037-1 Abteilung für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, Universitätsklinik © Springer-Verlag GmbH Austria, ein Teil von für Frauenheilkunde, Inselspital Bern, Bern, Schweiz Springer Nature 2018 HRT: Einfluss auf Mortalität und Maligne Malignome Einfluss einer HRT auf die droxyprogesteronacetat, MPA, 2,5 mg/ Überlebensvorteil für Östrogenmonoan- Sterbewahrscheinlichkeit Tag) (Placebo n = 8102) und 5310 Frauen wenderinnen (HR 0,55, 95 % KI 0,33–0,92; ohne Uterus während 7,2 Jahren eine Ös- p = 0,02). Allerdings war das Risiko, an ei- trogenmonotherapie (CEE 0,625 mg/Tag) nem Kolonkarzinom zu versterben, für rei- Originalpublikation (Placebo n = 5429). Nach Abbruch der ne Östrogenanwenderinnen, die bei Hor- Studie wurden die Teilnehmerinnen wei- monstart 70–79 Jahre alt waren, während Manson JE, Aragaki AK, Rossouw JE, et al (2017) Menopausal Hormone Therapy and ter beobachtet, sodass nun Daten für die des kumulativen Beobachtungszeitraums Long-term All-Cause and Cause-Specific 18-jährige kumulative Beobachtungspe- von 18 Jahren signifikant erhöht (HR 2,13, Mortality: The Women’s Health Initiative riode (Interventions- und Postinterventi- 95 % KI 1,10–4,12). Neben Herzkreislauf- Randomized Trials. JAMA 318(10):927–938. onsphase) vorliegen. Primärer Endpunkt erkrankungen und Malignomen wurde https://doi.org/10.1001/jama.2017.11217 der vorliegenden Auswertung war die außerdem die HRT-assoziierte Mortali- Gesamtmortalität, sekundäre Endpunk- tät

Journal

Journal für Gynäkologische Endokrinologie/SchweizSpringer Journals

Published: Mar 13, 2018

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off