Hanna Kiper: Theorie der Schule. Institutionelle Grundlagen pädagogischen Handelns. Stuttgart: Kohlhammer, 2013, 303Seiten, ISBN 978-3-17-023429-1, €35.90

Hanna Kiper: Theorie der Schule. Institutionelle Grundlagen pädagogischen Handelns. Stuttgart:... Z f Bildungsforsch (2014) 4:191–192 DOI 10.1007/s35834-014-0093-9 Rezension Hanna Kiper: Theorie der Schule. Institutionelle Grundlagen pädagogischen Handelns. Stuttgart: Kohlhammer, 2013, 303 Seiten, ISBN 978-3-17-023429-1, € 35.90 Josef Thonhauser Deutschsprachige Buchpublikationen, die sich explizit an einer Theorie der Schule versuchten, waren im Jahrzehnt um 1970 (man denke z. B. an Theodor Ballauff, Peter Fürstenau, Hermann Röhrs, Theodor Wilhelm, Walter Kramp oder Karlheinz Fingerle) vergleichsweise häufiger als seit 2000. 1980 setzte Helmut Fend mit seiner „Theorie der Schule“ einen vielbeachteten Akzent, den er 2006 mit einer „Neuen Theorie der Schule“ zu wiederholen gedachte. Nach ihm folgten Franzjörg Baumgart, Hans-Peter Gerstner und Werner Wiater mit thematisch einschlägigen Bemühungen, bevor im Vorjahr Hanna Kiper, Schulpädagogin an der Universität Oldenburg, die gegenständliche Publikation vorlegte. Sie schafft damit nach – teilweise zusammen mit Wolfgang Mischke verfassten – Arbeiten über Unterrichtsplanung, Theorie des Unterrichts, Allgemeine Didaktik oder Schulpädagogik allgemein eine beinahe erwartete Ergänzung ihrer umfangreichen Publikationsliste. Die Autorin wendet sich mit dem vorliegenden Text weniger an Bildungsforscher/ innen als an Lehramtskandidat/inn/en in der Ausbildung bzw. Lehrer/innen in der Fort- bildung (siehe dazu insbesondere Kap. 3 über professionelles pädagogisches Handeln oder S. 282 f.: „Wer bin ich, wenn ich Lehrperson bin?“). Die Annahme, dass der Text im http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Zeitschrift für Bildungsforschung Springer Journals

Hanna Kiper: Theorie der Schule. Institutionelle Grundlagen pädagogischen Handelns. Stuttgart: Kohlhammer, 2013, 303Seiten, ISBN 978-3-17-023429-1, €35.90

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/hanna-kiper-theorie-der-schule-institutionelle-grundlagen-p-xRf1OaxNxv
Publisher
Springer Fachmedien Wiesbaden
Copyright
Copyright © 2014 by Springer Fachmedien Wiesbaden
Subject
Social Sciences, general; Demography
ISSN
2190-6890
eISSN
2190-6904
D.O.I.
10.1007/s35834-014-0093-9
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Z f Bildungsforsch (2014) 4:191–192 DOI 10.1007/s35834-014-0093-9 Rezension Hanna Kiper: Theorie der Schule. Institutionelle Grundlagen pädagogischen Handelns. Stuttgart: Kohlhammer, 2013, 303 Seiten, ISBN 978-3-17-023429-1, € 35.90 Josef Thonhauser Deutschsprachige Buchpublikationen, die sich explizit an einer Theorie der Schule versuchten, waren im Jahrzehnt um 1970 (man denke z. B. an Theodor Ballauff, Peter Fürstenau, Hermann Röhrs, Theodor Wilhelm, Walter Kramp oder Karlheinz Fingerle) vergleichsweise häufiger als seit 2000. 1980 setzte Helmut Fend mit seiner „Theorie der Schule“ einen vielbeachteten Akzent, den er 2006 mit einer „Neuen Theorie der Schule“ zu wiederholen gedachte. Nach ihm folgten Franzjörg Baumgart, Hans-Peter Gerstner und Werner Wiater mit thematisch einschlägigen Bemühungen, bevor im Vorjahr Hanna Kiper, Schulpädagogin an der Universität Oldenburg, die gegenständliche Publikation vorlegte. Sie schafft damit nach – teilweise zusammen mit Wolfgang Mischke verfassten – Arbeiten über Unterrichtsplanung, Theorie des Unterrichts, Allgemeine Didaktik oder Schulpädagogik allgemein eine beinahe erwartete Ergänzung ihrer umfangreichen Publikationsliste. Die Autorin wendet sich mit dem vorliegenden Text weniger an Bildungsforscher/ innen als an Lehramtskandidat/inn/en in der Ausbildung bzw. Lehrer/innen in der Fort- bildung (siehe dazu insbesondere Kap. 3 über professionelles pädagogisches Handeln oder S. 282 f.: „Wer bin ich, wenn ich Lehrperson bin?“). Die Annahme, dass der Text im

Journal

Zeitschrift für BildungsforschungSpringer Journals

Published: Mar 6, 2014

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off