Großes Journalisteninteresse am ersten TDSC®-Kurs

Großes Journalisteninteresse am ersten TDSC®-Kurs AU S U N S E R E M FAC H | W e i t e r - u n d F o r t b i l d u n g Erfahrungen der zunächst durchgeführ- ten Kurse weiter zu optimieren. Noch Großes Journalisteninteresse Ende dieses und zum Beginn des kom- am ersten TDSC®-Kurs menden Jahres šnden die nächsten TDSC®-Kurse statt, weitere sind für das Der bundesweit erste TDSC®-Kurs zur Behandlung von Schuss- und Explosions- Jahr 2018 in Planung. Der Mangel an In - verletzungen vom 17. bis zum 19. Mai in Frankfurt/Main wurde auch interessiert struktoren lässt die AG EKTC mit der von den Medien wahrgenommen. Was passiert im Falle eines Terroranschlags? AUC-Akademie für Unfallchirurgie Diese Frage beschäftigt nicht nur die Bevölkerung, sondern auch die Journalis- hierzu im Dezember den ersten Instruk- ten. Sie wollen wissen, inwieweit Ärzte und medizinische Versorgungseinrich- tungen auf die neuen Bedrohungsszenarien vorbereitet sind. torenkurs TDSC® abhalten. Die Interna- tionalisierung des Kurses wird dann ei- Der Einladung der DGU zum Pressegespräch in Frankfurt/Main folgten 14 Medi- nen weiteren Meilenstein darstellen. envertreter. Vor Ort waren TV, Hörfunk, regionale und überregionale Tageszei- tungen – darunter etliche Leitmedien – sowie eine Nachrichtenagentur. Beson- Eine entsprechende Kooperation mit der ders neugierig waren die Medienvertreter darauf, eine Stunde am TDSC®-Kurs European Society for Trauma and Emer - teilzunehmen und bei einem Simulationsspiel quasi live in eine reale Terrorsitu- gency Surgery (ESTES) ist angestoßen. ation einzutauchen: ein Bombenanschlag in der Fußgängerzone mit allen kom- Für die Zukun˜ wird es wichtig sein, plexen Folgeprozessen. Neben Beiträgen im Nachrichtenformat gab es auch die entsprechenden Inhalte und Forma- sehr umfängliche und detaillierte Darstellungen. te weiterzuentwickeln, um die Vorberei- Susanne Herda und Swetlana Meier, Ö�entlichkeitsarbeit DGU/DGOU tung der Traumanetzwerke kontinuier- lich zu verbessern und die einzelnen Kollegen in die Lage zu versetzen, im Fall der Fälle die richtigen Entscheidun- 5-Punkte-Plan nahezu vollständig in- Rahmen derartiger besonderer Ereignis- gen tre£en zu können. nerhalb eines Jahres umgesetzt werden. se vorzubereiten. Das ist der Grund dafür, am 27. Septem- Weiterhin ein wesentlicher und bis ber in Frankfurt am Main eine zweite dato noch nicht abschließend geklärter Notfallkonferenz zum ­ema Terror- Aspekt ist die Herstellung der Sicherheit und Katastrophenvorbereitung abzuhal- für Krankenhäuser, wenn es zu entspre- Dr. Gerhard Achatz, OSA ten. Auf dieser Veranstaltung soll Bilanz chenden Terrorattentaten kommen soll- Ulm gezogen werden, die erarbeiteten Punk- te. Hier steht die AG EKTC nun mit der Schriftführer der AG EKTC te aus dem 5-Punkte-Plan in ihrer Um- Bundespolizei und den Landespolizeien der DGU setzung und im Ergebnis bewertet wer- in Kontakt, um auch für diesen Aspekt Instruktor TDSC® den. Zudem wird es ein Update zur ak- kooperativ Hinweise erarbeiten zu kön- tuellen Sicherheitslage in Deutschland nen, die für die Sicherung der Kranken- von versierten Referenten geben, ergän- häuser auf organisatorischer Ebene zend wird die Simulationsübung aus möglich sind. Wie vom Bundesinnenmi- Prof. Dr. Benedikt Friemert, OTA dem TDSC® vorgestellt. nister ­omas de Maiziére als auch vom Ulm Präsidenten des Verfassungsschutzes Leiter AG EKTC der DGU Checkliste für Traumanetzwerke mehrfach vorgetragen, ist das Risiko für Nationaler Kursdirektor Ein Teil des 5-Punkte-Planes war die Er - Terrorattentate in Deutschland weiter- TDSC® stellung einer Checkliste zur organisato- hin hoch, sodass es notwendig ist und rischen Vorbereitung für die Trauma- bleibt, sich mit diesem ­ema im Rah- netzwerke im Hinblick auf Terroratten- men der Traumanetzwerke intensiv zu tate und Katastrophenszenarien. Diese beschä˜igen. Dazu soll als aktuelles Up- Unter Mitwirkung von Susanne Herda ist aktuell in Bearbeitung. Grundlage date die zweite Notfallkonferenz dienen. und Swetlana Meier, Ö�entlichkeitsar- sind einerseits die aktuelle Literatur und beit DGU/DGOU Herzstück des 5-Punkte-Plans die Erfahrungen aus den jüngsten Ereig - nissen, aber vor allen Dingen auch die Im Hinblick auf den TDSC®-Kurs, der si- aus den Workshops bei den Infoveran- cherlich ein Herzstück des 5-Punkte- staltungen erarbeiteten Inhalte. Diese Plans darstellt, ist die Entwicklung für Terminhinweis: Checkliste soll ebenfalls vorgestellt und die nächsten Jahre ebenfalls gebahnt. den Teilnehmern bei der Konferenz aus- Die Anfragen – bis hin zu In-House- Die zweite Notfallkonferenz der gehändigt werden. Hiermit wird ihnen Kursen – steigen stetig. Von Seiten der DGU žndet am 27. September die Möglichkeit gegeben, sich im Rah- AG Einsatz-, Katastrophen- und Takti- 2017 in Frankfurt/Main statt. men der einzelnen Traumanetzwerke sche Chirurgie wird hierzu im Septem- Weitere TDSC®-Kurse: und der entsprechenden Kliniken besser ber eine Klausurtagung abgehalten, um 10.–12.11.2017 und 26.–28.1.2018 auf die Versorgung von Patienten im das Kursformat und die Inhalte nach den 12 Orthopädie und Unfallchirurgie 2017; 07 (4) © B. Friemert © G. Achatz http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Orthopädie und Unfallchirurgie Springer Journals

Großes Journalisteninteresse am ersten TDSC®-Kurs

Free
1 page

Loading next page...
1 Page
 
/lp/springer_journal/gro-es-journalisteninteresse-am-ersten-tdsc-kurs-0XAUrsyvfS
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH
Subject
Medicine & Public Health; Orthopedics; Traumatic Surgery; Conservative Orthopedics; Surgical Orthopedics
ISSN
2193-5254
eISSN
2193-5262
D.O.I.
10.1007/s41785-017-0230-5
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

AU S U N S E R E M FAC H | W e i t e r - u n d F o r t b i l d u n g Erfahrungen der zunächst durchgeführ- ten Kurse weiter zu optimieren. Noch Großes Journalisteninteresse Ende dieses und zum Beginn des kom- am ersten TDSC®-Kurs menden Jahres šnden die nächsten TDSC®-Kurse statt, weitere sind für das Der bundesweit erste TDSC®-Kurs zur Behandlung von Schuss- und Explosions- Jahr 2018 in Planung. Der Mangel an In - verletzungen vom 17. bis zum 19. Mai in Frankfurt/Main wurde auch interessiert struktoren lässt die AG EKTC mit der von den Medien wahrgenommen. Was passiert im Falle eines Terroranschlags? AUC-Akademie für Unfallchirurgie Diese Frage beschäftigt nicht nur die Bevölkerung, sondern auch die Journalis- hierzu im Dezember den ersten Instruk- ten. Sie wollen wissen, inwieweit Ärzte und medizinische Versorgungseinrich- tungen auf die neuen Bedrohungsszenarien vorbereitet sind. torenkurs TDSC® abhalten. Die Interna- tionalisierung des Kurses wird dann ei- Der Einladung der DGU zum Pressegespräch in Frankfurt/Main folgten 14 Medi- nen weiteren Meilenstein darstellen. envertreter. Vor Ort waren TV, Hörfunk, regionale und überregionale Tageszei- tungen – darunter etliche Leitmedien – sowie eine Nachrichtenagentur. Beson- Eine entsprechende Kooperation mit der ders neugierig waren die Medienvertreter darauf, eine Stunde am TDSC®-Kurs European Society for Trauma and Emer - teilzunehmen und bei einem Simulationsspiel quasi live in eine reale Terrorsitu- gency Surgery (ESTES) ist angestoßen. ation einzutauchen: ein Bombenanschlag in der Fußgängerzone mit allen kom- Für die Zukun˜ wird es wichtig sein, plexen Folgeprozessen. Neben Beiträgen im Nachrichtenformat gab es auch die entsprechenden Inhalte und Forma- sehr umfängliche und detaillierte Darstellungen. te weiterzuentwickeln, um die Vorberei- Susanne Herda und Swetlana Meier, Ö�entlichkeitsarbeit DGU/DGOU tung der Traumanetzwerke kontinuier- lich zu verbessern und die einzelnen Kollegen in die Lage zu versetzen, im Fall der Fälle die richtigen Entscheidun- 5-Punkte-Plan nahezu vollständig in- Rahmen derartiger besonderer Ereignis- gen tre£en zu können. nerhalb eines Jahres umgesetzt werden. se vorzubereiten. Das ist der Grund dafür, am 27. Septem- Weiterhin ein wesentlicher und bis ber in Frankfurt am Main eine zweite dato noch nicht abschließend geklärter Notfallkonferenz zum ­ema Terror- Aspekt ist die Herstellung der Sicherheit und Katastrophenvorbereitung abzuhal- für Krankenhäuser, wenn es zu entspre- Dr. Gerhard Achatz, OSA ten. Auf dieser Veranstaltung soll Bilanz chenden Terrorattentaten kommen soll- Ulm gezogen werden, die erarbeiteten Punk- te. Hier steht die AG EKTC nun mit der Schriftführer der AG EKTC te aus dem 5-Punkte-Plan in ihrer Um- Bundespolizei und den Landespolizeien der DGU setzung und im Ergebnis bewertet wer- in Kontakt, um auch für diesen Aspekt Instruktor TDSC® den. Zudem wird es ein Update zur ak- kooperativ Hinweise erarbeiten zu kön- tuellen Sicherheitslage in Deutschland nen, die für die Sicherung der Kranken- von versierten Referenten geben, ergän- häuser auf organisatorischer Ebene zend wird die Simulationsübung aus möglich sind. Wie vom Bundesinnenmi- Prof. Dr. Benedikt Friemert, OTA dem TDSC® vorgestellt. nister ­omas de Maiziére als auch vom Ulm Präsidenten des Verfassungsschutzes Leiter AG EKTC der DGU Checkliste für Traumanetzwerke mehrfach vorgetragen, ist das Risiko für Nationaler Kursdirektor Ein Teil des 5-Punkte-Planes war die Er - Terrorattentate in Deutschland weiter- TDSC® stellung einer Checkliste zur organisato- hin hoch, sodass es notwendig ist und rischen Vorbereitung für die Trauma- bleibt, sich mit diesem ­ema im Rah- netzwerke im Hinblick auf Terroratten- men der Traumanetzwerke intensiv zu tate und Katastrophenszenarien. Diese beschä˜igen. Dazu soll als aktuelles Up- Unter Mitwirkung von Susanne Herda ist aktuell in Bearbeitung. Grundlage date die zweite Notfallkonferenz dienen. und Swetlana Meier, Ö�entlichkeitsar- sind einerseits die aktuelle Literatur und beit DGU/DGOU Herzstück des 5-Punkte-Plans die Erfahrungen aus den jüngsten Ereig - nissen, aber vor allen Dingen auch die Im Hinblick auf den TDSC®-Kurs, der si- aus den Workshops bei den Infoveran- cherlich ein Herzstück des 5-Punkte- staltungen erarbeiteten Inhalte. Diese Plans darstellt, ist die Entwicklung für Terminhinweis: Checkliste soll ebenfalls vorgestellt und die nächsten Jahre ebenfalls gebahnt. den Teilnehmern bei der Konferenz aus- Die Anfragen – bis hin zu In-House- Die zweite Notfallkonferenz der gehändigt werden. Hiermit wird ihnen Kursen – steigen stetig. Von Seiten der DGU žndet am 27. September die Möglichkeit gegeben, sich im Rah- AG Einsatz-, Katastrophen- und Takti- 2017 in Frankfurt/Main statt. men der einzelnen Traumanetzwerke sche Chirurgie wird hierzu im Septem- Weitere TDSC®-Kurse: und der entsprechenden Kliniken besser ber eine Klausurtagung abgehalten, um 10.–12.11.2017 und 26.–28.1.2018 auf die Versorgung von Patienten im das Kursformat und die Inhalte nach den 12 Orthopädie und Unfallchirurgie 2017; 07 (4) © B. Friemert © G. Achatz

Journal

Orthopädie und UnfallchirurgieSpringer Journals

Published: Aug 15, 2017

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off