Green IT – Da geht noch was!

Green IT – Da geht noch was! Kommaernt Von Jörg Poschen Green IT – Da geht noch was! on einem Paradigmenwechsel für die gesamte IT-Branche war Anfang 2007 hierzulande die Rede, als Vdie mit dem Begriff „Green IT“ verknüpften Ideen, Ansätze und Forderungen nach einer ressourcen- schonenden und energieeffizienten IT-Technologie aus den USA zu uns herüberschwappten, begierig aufgesogen und fast unablässig über die hiesigen Print- und Online-Medien ausgegossen wurden. Und tatsächlich wurde vor allem von den Technologieanbietern in der IT-Branche der Blickwinkel sehr schnell und radikal auf nur eine Farbe hin ausgerichtet: IT-Produkte, -Lösungen und -Services waren auf einmal grün! In Eigenregie erstellte und vom Erzeuger selbst verbürgte Green-IT-Labels und -Logos lachten dem IT- Endanwender von Unternehmenswebseiten, Anzeigen, Blogs, Newslettern, Mailings sowie Einladungen zu Green-IT-Events, -Workshops, und -Roadshows entgegen. Die Branche hatte die Zeichen der Zeit und die Marktchancen von allem, was unter dem Begriff Green IT auch nur irgendwie subsumiert werden Jörg Poschen konnte, erkannt und ließ die Marketingmaschinerie immer hochtouriger laufen. Diese arbeitete schnell, sehr schnell – und vielleicht auch viel zu schnell für die Anwender, die wohl vor lauter postulierter Green- IT-Strategie und propagierten, aber nicht evaluierten und validierten Green-IT-Best-Practices einfach nicht mehr wussten, wo für sie ein Anfang und vor allem aber http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals

Green IT – Da geht noch was!

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/green-it-da-geht-noch-was-ak2tEdNvs0
Publisher
Gabler Verlag
Copyright
Copyright © 2012 by Gabler Verlag Wiesbaden GmbH
Subject
Economics / Management Science; Business Information Systems
ISSN
1867-5905
eISSN
1867-5913
D.O.I.
10.1365/s35764-012-0107-0
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Kommaernt Von Jörg Poschen Green IT – Da geht noch was! on einem Paradigmenwechsel für die gesamte IT-Branche war Anfang 2007 hierzulande die Rede, als Vdie mit dem Begriff „Green IT“ verknüpften Ideen, Ansätze und Forderungen nach einer ressourcen- schonenden und energieeffizienten IT-Technologie aus den USA zu uns herüberschwappten, begierig aufgesogen und fast unablässig über die hiesigen Print- und Online-Medien ausgegossen wurden. Und tatsächlich wurde vor allem von den Technologieanbietern in der IT-Branche der Blickwinkel sehr schnell und radikal auf nur eine Farbe hin ausgerichtet: IT-Produkte, -Lösungen und -Services waren auf einmal grün! In Eigenregie erstellte und vom Erzeuger selbst verbürgte Green-IT-Labels und -Logos lachten dem IT- Endanwender von Unternehmenswebseiten, Anzeigen, Blogs, Newslettern, Mailings sowie Einladungen zu Green-IT-Events, -Workshops, und -Roadshows entgegen. Die Branche hatte die Zeichen der Zeit und die Marktchancen von allem, was unter dem Begriff Green IT auch nur irgendwie subsumiert werden Jörg Poschen konnte, erkannt und ließ die Marketingmaschinerie immer hochtouriger laufen. Diese arbeitete schnell, sehr schnell – und vielleicht auch viel zu schnell für die Anwender, die wohl vor lauter postulierter Green- IT-Strategie und propagierten, aber nicht evaluierten und validierten Green-IT-Best-Practices einfach nicht mehr wussten, wo für sie ein Anfang und vor allem aber

Journal

Wirtschaftsinformatik & ManagementSpringer Journals

Published: Feb 2, 2012

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off