Glückwünsche des Präsidenten des Bergmännischen Verbandes Österreichs sowie des Leiters des Fachausschusses für Aufbereitung anlässlich des 80.Geburtstages von em. O. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. mont. Hans Jörg Steiner

Glückwünsche des Präsidenten des Bergmännischen Verbandes Österreichs sowie des Leiters des... Glückwünsche des BVÖ BHM (2017) Vol. 162 (8): 270 DOI 10.1007/s00501-017-0653-0 © Springer-Verlag GmbH Austria 2017 Glückwünsche des Präsidenten des Bergmännischen Verbandes Österreichs sowie des Leiters des Fachausschusses für Aufbereitung anlässlich des 80. Geburtstages von em. O. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. mont. Hans Jörg Steiner Der Bergmännische Verband Österreichs (BVÖ) ist Herrn Nicht zuletzt wegen der hohen Anforderungen, welche Prof. Hans Jörg Steiner in vielerlei Hinsicht zu Dank ver- von ihm an die zukünftigen Ingenieure gestellt wurden, ist pflichtet und gratuliert herzlich zum runden Geburtstag. Prof. Steiner vielen Mitgliedern im BVÖ, repräsentativ für Während seiner langjährigen Tätigkeit als Ordinarius Generationen an Studierenden, noch unvergesslich in Er- am Institut für Aufbereitung und Veredlung und darüber hi- innerung. Strenge Lehrer bleiben eben meist in guter Er- naus hat Prof. Steiner den BVÖ als technisch-wissenschaft- innerung. Es war natürlich nicht immer leicht, den hohen lichen Verband sowohl fachlich als auch organisatorisch Erwartungen gerecht zu werden und das Abliefern ent- intensiv unterstützt und damit wesentlich zur positiven sprechend gut formulierter Arbeiten, auf welche er einen Entwicklung des Verbandes beigetragen. Insbesondere sei- großen Stellenwert legte, war eine Herausforderung. Auch ne zahlreichen Veröffentlichungen in den Berg- und Hütten- die Beharrlichkeit, mit der Prof. Steiner auf die Umsetzung männischen Monatsheften (BHM) sind hier hervorzuheben. von Erlerntem aus den Grundlagenfächern bei der Bear- Es erfüllt uns auch ein wenig mit Stolz, dass seine erste beitung von fachspezifischen aufbereitungstechnischen Veröffentlichung, „Zur Kennzeichnung des Trennerfolges in Problemstellungen drängte, war durchaus fordernd. Hoff- der Aufbereitung““ , im Jahr 1964 eben in den BHM erfolgte. te man doch, diesen Stoff nach geschaffter Prüfung hintan- Herr Prof. Steiner ist seit der Gründung des Fachaus- stellen oder vielleicht gar verdrängen zu dürfen, um sich schusses für Aufbereitung des BVÖ im Herbst 1964 Mit- derart „erleichtert“ mit voller Geisteskraft dem „eigentli- glied in diesem Arbeitskreis. Durch die Vorgabe von The- chen“ Fachgebiet widmen zu können. Doch erst durch den menschwerpunkten hat er diesen Fachausschuss geprägt dadurch hergestellten Zusammenhang wurde der Wert ei- und steht diesem mit seiner reichlichen Erfahrung auch ner umfassenden Ausbildung ersichtlich. nach wie vor stets zur Seite. Im Zeitraum von 1969 bis 1983 Prof. Steiner war und ist auf den Veranstaltungen des war er selbst Leiter dieses Fachausschusses. Prof. Steiner Bergmännischen Verbandes immer ein gern gesehener erkannte den großen Nutzen von Betriebsbesichtigungen Gast und als kritischer Zuhörer geschätzt. Oft kommen erst und hat begonnen, damalige „Randgebiete“ der Aufberei- durch seine geschickt formulierten Fragen Diskussionsrun- tung, wie z. B. die Glassandaufbereitung, in den Tätigkeits- den in Bewegung. bereich des Fachausschusses einzubeziehen. Mittlerweile Wir hoffen noch auf viele gemeinsame Stunden und ist die Aufbereitung von Industriemineralen zu einem der entbieten dem Jubilar unsere besten Glückwünsche für Schwerpunktthemen des Fachausschusses geworden und seinen weiteren Lebensweg. Betriebsbesichtigungen sind ein jährlicher Pflichtbestand - teil der Aktivitäten des Fachausschusses. Die Abhaltung Glück auf! des Aufbereitungstechnischen Kolloquiums, als gemein- same Veranstaltung von BVÖ, Fachausschuss für Aufberei- tung und Institut für Aufbereitung und Veredlung, war ihm ein Anliegen. Damals noch im Rahmen der Herbstveran- staltung des BVÖ durchgeführt, um über Neuentwicklun- gen auf dem Gebiet der Aufbereitung zu referieren und zu diskutieren, hat dieses Kolloquium mit dem seit 2003 jähr- lich stattfindenden Aufbereitungstechnischen Seminar un - ter der Federführung seines Nachfolgers, Univ.-Prof. Dr. mont. Helmut Flachberger, eine würdige Fortsetzung ge- funden. Dies spiegelt sich auch im Arbeitstitel „Fortschrit- te bei der Aufbereitung primärer und sekundärer Rohstof- Dipl.-Ing. Mag.iur. Arthur Maurer Dipl.-Ing. Dr. mont. Günter Waldl Präsident des BVÖ Leiter des FA für Aufbereitung fe“ wider. 270 Glückwünsche des BVÖ © Springer-Verlag GmbH Austria BHM, 162. Jg. (2017), Heft 8 Online publiziert: 18. Juli 2017 http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png BHM Berg- und H�ttenm_nnische Monatshefte Springer Journals

Glückwünsche des Präsidenten des Bergmännischen Verbandes Österreichs sowie des Leiters des Fachausschusses für Aufbereitung anlässlich des 80.Geburtstages von em. O. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. mont. Hans Jörg Steiner

Free
1 page

Loading next page...
1 Page
 
/lp/springer_journal/gl-ckw-nsche-des-pr-sidenten-des-bergm-nnischen-verbandes-sterreichs-MYLeFJcAlg
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2017 by Springer-Verlag GmbH Austria
Subject
Earth Sciences; Mineral Resources
ISSN
0005-8912
eISSN
1613-7531
D.O.I.
10.1007/s00501-017-0653-0
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Glückwünsche des BVÖ BHM (2017) Vol. 162 (8): 270 DOI 10.1007/s00501-017-0653-0 © Springer-Verlag GmbH Austria 2017 Glückwünsche des Präsidenten des Bergmännischen Verbandes Österreichs sowie des Leiters des Fachausschusses für Aufbereitung anlässlich des 80. Geburtstages von em. O. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. mont. Hans Jörg Steiner Der Bergmännische Verband Österreichs (BVÖ) ist Herrn Nicht zuletzt wegen der hohen Anforderungen, welche Prof. Hans Jörg Steiner in vielerlei Hinsicht zu Dank ver- von ihm an die zukünftigen Ingenieure gestellt wurden, ist pflichtet und gratuliert herzlich zum runden Geburtstag. Prof. Steiner vielen Mitgliedern im BVÖ, repräsentativ für Während seiner langjährigen Tätigkeit als Ordinarius Generationen an Studierenden, noch unvergesslich in Er- am Institut für Aufbereitung und Veredlung und darüber hi- innerung. Strenge Lehrer bleiben eben meist in guter Er- naus hat Prof. Steiner den BVÖ als technisch-wissenschaft- innerung. Es war natürlich nicht immer leicht, den hohen lichen Verband sowohl fachlich als auch organisatorisch Erwartungen gerecht zu werden und das Abliefern ent- intensiv unterstützt und damit wesentlich zur positiven sprechend gut formulierter Arbeiten, auf welche er einen Entwicklung des Verbandes beigetragen. Insbesondere sei- großen Stellenwert legte, war eine Herausforderung. Auch ne zahlreichen Veröffentlichungen in den Berg- und Hütten- die Beharrlichkeit, mit der Prof. Steiner auf die Umsetzung männischen Monatsheften (BHM) sind hier hervorzuheben. von Erlerntem aus den Grundlagenfächern bei der Bear- Es erfüllt uns auch ein wenig mit Stolz, dass seine erste beitung von fachspezifischen aufbereitungstechnischen Veröffentlichung, „Zur Kennzeichnung des Trennerfolges in Problemstellungen drängte, war durchaus fordernd. Hoff- der Aufbereitung““ , im Jahr 1964 eben in den BHM erfolgte. te man doch, diesen Stoff nach geschaffter Prüfung hintan- Herr Prof. Steiner ist seit der Gründung des Fachaus- stellen oder vielleicht gar verdrängen zu dürfen, um sich schusses für Aufbereitung des BVÖ im Herbst 1964 Mit- derart „erleichtert“ mit voller Geisteskraft dem „eigentli- glied in diesem Arbeitskreis. Durch die Vorgabe von The- chen“ Fachgebiet widmen zu können. Doch erst durch den menschwerpunkten hat er diesen Fachausschuss geprägt dadurch hergestellten Zusammenhang wurde der Wert ei- und steht diesem mit seiner reichlichen Erfahrung auch ner umfassenden Ausbildung ersichtlich. nach wie vor stets zur Seite. Im Zeitraum von 1969 bis 1983 Prof. Steiner war und ist auf den Veranstaltungen des war er selbst Leiter dieses Fachausschusses. Prof. Steiner Bergmännischen Verbandes immer ein gern gesehener erkannte den großen Nutzen von Betriebsbesichtigungen Gast und als kritischer Zuhörer geschätzt. Oft kommen erst und hat begonnen, damalige „Randgebiete“ der Aufberei- durch seine geschickt formulierten Fragen Diskussionsrun- tung, wie z. B. die Glassandaufbereitung, in den Tätigkeits- den in Bewegung. bereich des Fachausschusses einzubeziehen. Mittlerweile Wir hoffen noch auf viele gemeinsame Stunden und ist die Aufbereitung von Industriemineralen zu einem der entbieten dem Jubilar unsere besten Glückwünsche für Schwerpunktthemen des Fachausschusses geworden und seinen weiteren Lebensweg. Betriebsbesichtigungen sind ein jährlicher Pflichtbestand - teil der Aktivitäten des Fachausschusses. Die Abhaltung Glück auf! des Aufbereitungstechnischen Kolloquiums, als gemein- same Veranstaltung von BVÖ, Fachausschuss für Aufberei- tung und Institut für Aufbereitung und Veredlung, war ihm ein Anliegen. Damals noch im Rahmen der Herbstveran- staltung des BVÖ durchgeführt, um über Neuentwicklun- gen auf dem Gebiet der Aufbereitung zu referieren und zu diskutieren, hat dieses Kolloquium mit dem seit 2003 jähr- lich stattfindenden Aufbereitungstechnischen Seminar un - ter der Federführung seines Nachfolgers, Univ.-Prof. Dr. mont. Helmut Flachberger, eine würdige Fortsetzung ge- funden. Dies spiegelt sich auch im Arbeitstitel „Fortschrit- te bei der Aufbereitung primärer und sekundärer Rohstof- Dipl.-Ing. Mag.iur. Arthur Maurer Dipl.-Ing. Dr. mont. Günter Waldl Präsident des BVÖ Leiter des FA für Aufbereitung fe“ wider. 270 Glückwünsche des BVÖ © Springer-Verlag GmbH Austria BHM, 162. Jg. (2017), Heft 8 Online publiziert: 18. Juli 2017

Journal

BHM Berg- und H�ttenm_nnische MonatshefteSpringer Journals

Published: Jul 18, 2017

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off