Gesundheitspolitik 2018 – nach der Reform ist vor der Reform

Gesundheitspolitik 2018 – nach der Reform ist vor der Reform Leitthema Urologe 2017 · 56:983–984 L. F. Lindemann DOI 10.1007/s00120-017-0451-z Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa), Berlin, Deutschland Online publiziert: 11. Juli 2017 © Springer Medizin Verlag GmbH 2017 Gesundheitspolitik 2018 – nach der Reform ist vor der Reform Die Bundestagswahl steht kurz Der Streit um die besten Lösungen darf Themen wie beispielsweise die Ge- bevor und wie in jedem Bundes- nicht politischen Parteien überlassen staltung der Notfallversorgung, Versor- tagswahlkampf gilt, dass man mit werden, sondern die Impulse müssen gungsverbesserungen durch Digitalisie- Gesundheitspolitik keine Wahl ge- aus der Selbstverwaltung und den freien rung, schnelleren Innovationszugang winnt, wohl aber damit verlieren Verbänden kommen. oder auch einer besseren Verzahnung kann. So wird es dann auch dieses ambulanter und stationärer Strukturen Mal in der Auseinandersetzung der bleiben darüber hinaus Dauerbrenner, Der SpiFa hat beschlossen, Parteien wieder um gesundheitspoli- die endlich vernünift g gelöst werden sich in die aktuelle politische tische Grundsatzfragen gehen, aber müssen. Wir brauchen hier alle mitein- Debatte aktiv einzubringen man ist gut dabei beraten, auch auf ander mehr Mut für Reformen. die Details zu achten. Darum hat der Spitzenverband Fachärzte Wir brauchen alle Denn „Nach der Reform ist (wie so oft) Deutschlands e.V. (SpiFa) im Vorfeld der miteinander mehr Mut http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Urologe Springer Journals

Gesundheitspolitik 2018 – nach der Reform ist vor der Reform

Der Urologe , Volume 56 (8) – Jul 11, 2017

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/gesundheitspolitik-2018-nach-der-reform-ist-vor-der-reform-SZ6MkOuZd2
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag GmbH
Subject
Medicine & Public Health; Urology
ISSN
0340-2592
eISSN
1433-0563
D.O.I.
10.1007/s00120-017-0451-z
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Leitthema Urologe 2017 · 56:983–984 L. F. Lindemann DOI 10.1007/s00120-017-0451-z Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa), Berlin, Deutschland Online publiziert: 11. Juli 2017 © Springer Medizin Verlag GmbH 2017 Gesundheitspolitik 2018 – nach der Reform ist vor der Reform Die Bundestagswahl steht kurz Der Streit um die besten Lösungen darf Themen wie beispielsweise die Ge- bevor und wie in jedem Bundes- nicht politischen Parteien überlassen staltung der Notfallversorgung, Versor- tagswahlkampf gilt, dass man mit werden, sondern die Impulse müssen gungsverbesserungen durch Digitalisie- Gesundheitspolitik keine Wahl ge- aus der Selbstverwaltung und den freien rung, schnelleren Innovationszugang winnt, wohl aber damit verlieren Verbänden kommen. oder auch einer besseren Verzahnung kann. So wird es dann auch dieses ambulanter und stationärer Strukturen Mal in der Auseinandersetzung der bleiben darüber hinaus Dauerbrenner, Der SpiFa hat beschlossen, Parteien wieder um gesundheitspoli- die endlich vernünift g gelöst werden sich in die aktuelle politische tische Grundsatzfragen gehen, aber müssen. Wir brauchen hier alle mitein- Debatte aktiv einzubringen man ist gut dabei beraten, auch auf ander mehr Mut für Reformen. die Details zu achten. Darum hat der Spitzenverband Fachärzte Wir brauchen alle Denn „Nach der Reform ist (wie so oft) Deutschlands e.V. (SpiFa) im Vorfeld der miteinander mehr Mut

Journal

Der UrologeSpringer Journals

Published: Jul 11, 2017

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off