Gesund dank Big Data

Gesund dank Big Data Schwerpunkt | Gesund durch Big Data Wer krank ist, geht zum Arzt. Und dann vielleicht noch zum Spezialisten. Die Ge- sundheitskarte wird am Empfang ausgelesen, es werden Röntgenbilder angefer- tigt oder Blut abgenommen, eine Diagnose geschrieben, ein Rezept ausgestellt. Doch was passiert eigentlich mit all diesen Daten? Christof Weinhardt 8 Wirtschaftsinformatik & Management 6 | 2016 Schwerpunkt | Gesund durch Big Data Arztpraxen und Krankenhäuser sind wahre Datenfabriken. Täglich laufen hier mehrere Terabyte strukturierter und unstrukturierter Daten auf: Patientendaten, Röntgenbilder, EKGs, MRTs, Blutbilder und ärztliche Be- funde als Text-, Bild-, Audio- und Videodateien. Die Daten entstehen vor Ort, werden von externen Stellen geschickt oder dorthin weitergeleitet. Danach passiert aber in der Regel oft wenig mit diesen Daten: Sie liegen brach. Einmal abgelegt und archiviert, werden sie vergessen, eventuell beim nächsten Patientenbesuch noch einmal konsultiert und nach Ablauf der Auf- bewahrungsfristen gelöscht. Dabei könnten diese Daten – anonymisiert, Prof. Dr. Christof Weinhardt vernetzt und intelligent ausgewertet – an vielen Stellen helfen, etwa in der ist Leiter der Begleitforschung des Forschung, bei der Vorsorge oder auch im Krankenhausmanagement. Dazu Technologieprogramms „Smart Data – muss jedoch im Vorfeld ein entscheidender Schritt getan werden: Die vor- Innovationen aus Daten“ und Direktor liegenden heterogenen http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Wirtschaftsinformatik & Management Springer Journals
Loading next page...
 
/lp/springer_journal/gesund-dank-big-data-hcnSI0UwQ9
Publisher
Springer Fachmedien Wiesbaden
Copyright
Copyright © 2016 by Springer Fachmedien Wiesbaden
Subject
Business and Management; IT in Business
ISSN
1867-5905
eISSN
1867-5913
D.O.I.
10.1007/s35764-016-0101-z
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Schwerpunkt | Gesund durch Big Data Wer krank ist, geht zum Arzt. Und dann vielleicht noch zum Spezialisten. Die Ge- sundheitskarte wird am Empfang ausgelesen, es werden Röntgenbilder angefer- tigt oder Blut abgenommen, eine Diagnose geschrieben, ein Rezept ausgestellt. Doch was passiert eigentlich mit all diesen Daten? Christof Weinhardt 8 Wirtschaftsinformatik & Management 6 | 2016 Schwerpunkt | Gesund durch Big Data Arztpraxen und Krankenhäuser sind wahre Datenfabriken. Täglich laufen hier mehrere Terabyte strukturierter und unstrukturierter Daten auf: Patientendaten, Röntgenbilder, EKGs, MRTs, Blutbilder und ärztliche Be- funde als Text-, Bild-, Audio- und Videodateien. Die Daten entstehen vor Ort, werden von externen Stellen geschickt oder dorthin weitergeleitet. Danach passiert aber in der Regel oft wenig mit diesen Daten: Sie liegen brach. Einmal abgelegt und archiviert, werden sie vergessen, eventuell beim nächsten Patientenbesuch noch einmal konsultiert und nach Ablauf der Auf- bewahrungsfristen gelöscht. Dabei könnten diese Daten – anonymisiert, Prof. Dr. Christof Weinhardt vernetzt und intelligent ausgewertet – an vielen Stellen helfen, etwa in der ist Leiter der Begleitforschung des Forschung, bei der Vorsorge oder auch im Krankenhausmanagement. Dazu Technologieprogramms „Smart Data – muss jedoch im Vorfeld ein entscheidender Schritt getan werden: Die vor- Innovationen aus Daten“ und Direktor liegenden heterogenen

Journal

Wirtschaftsinformatik & ManagementSpringer Journals

Published: Dec 8, 2016

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off