Erythromelalgie nach Meniskusoperation

Erythromelalgie nach Meniskusoperation Die Erythromelalgie (EM) ist eine anfallsartig auftretende schmerzende Hyperämie der Haut an den Extremitäten. Eine primäre Form der EM kann sporadisch oder familiär autosomal dominant vererbt werden. Als Ursache für die chronischen Schmerzen wurde eine hereditäre Ionenkanalstörung nachgewiesen. Die sekundäre EM ist die im Erwachsenenalter vorherrschende Form. Ihre Pathogenese ist nach wie vor nicht geklärt. Die Krankheit kann sporadisch, undulierend, akut und chronisch verlaufen. Die Diagnose basiert allein auf der Anamnese und dem charakteristischen klinischen Befund einer anfallsartigen schmerzhaften Rötung der Füße oder Hände. Eine umfangreiche gebietsübergreifende Ausschlussdiagnostik ist erforderlich. Eine definitive medikamentöse Therapie ist nicht bekannt. Medikamente, die gegen Neuropathien eingesetzt werden, genießen Vorrang vor vasoaktiven Therapien. Die Therapie der EM zielt auf die Prävention und das Management von Anfällen. Für die Betroffenen an erster Stelle stehen Lebensstiländerungen, um in kühler Umgebung zu leben und um die Füße nicht unnötig mechanisch zu belasten. Im Anfall kann alles verwendet werden, was mit mäßigem Wirkungsgrad trocken kühlt. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Gefässchirurgie Springer Journals

Erythromelalgie nach Meniskusoperation

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/erythromelalgie-nach-meniskusoperation-m7qKKVQJlk
Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2016 by Springer Medizin Verlag Berlin
Subject
Medicine & Public Health; Vascular Surgery
ISSN
0948-7034
eISSN
1434-3932
D.O.I.
10.1007/s00772-016-0230-y
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Die Erythromelalgie (EM) ist eine anfallsartig auftretende schmerzende Hyperämie der Haut an den Extremitäten. Eine primäre Form der EM kann sporadisch oder familiär autosomal dominant vererbt werden. Als Ursache für die chronischen Schmerzen wurde eine hereditäre Ionenkanalstörung nachgewiesen. Die sekundäre EM ist die im Erwachsenenalter vorherrschende Form. Ihre Pathogenese ist nach wie vor nicht geklärt. Die Krankheit kann sporadisch, undulierend, akut und chronisch verlaufen. Die Diagnose basiert allein auf der Anamnese und dem charakteristischen klinischen Befund einer anfallsartigen schmerzhaften Rötung der Füße oder Hände. Eine umfangreiche gebietsübergreifende Ausschlussdiagnostik ist erforderlich. Eine definitive medikamentöse Therapie ist nicht bekannt. Medikamente, die gegen Neuropathien eingesetzt werden, genießen Vorrang vor vasoaktiven Therapien. Die Therapie der EM zielt auf die Prävention und das Management von Anfällen. Für die Betroffenen an erster Stelle stehen Lebensstiländerungen, um in kühler Umgebung zu leben und um die Füße nicht unnötig mechanisch zu belasten. Im Anfall kann alles verwendet werden, was mit mäßigem Wirkungsgrad trocken kühlt.

Journal

GefässchirurgieSpringer Journals

Published: Jan 5, 2017

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off