Epidemiologie und Screening-Strategien des abdominellen Aortenaneurysmas

Epidemiologie und Screening-Strategien des abdominellen Aortenaneurysmas Übersichten 1 2 3 Gefässchirurgie 2017 · 22:31–40 T. Schmitz-Rixen ·S.E.Debus ·R. T.Grundmann DOI 10.1007/s00772-016-0237-4 Klinik für Gefäß- und Endovascularchirurgie, Klinikum der Goethe-Universität, Frankfurt/M, Deutschland Online publiziert: 20. Januar 2017 Universitäres Herzzentrum GmbH, Klinik und Poliklinik für Gefäßmedizin, Universitätsklinikum Hamburg- © Springer Medizin Verlag Berlin 2017 Eppendorf, Hamburg-Eppendorf, Deutschland DIGG der DGG, Burghausen, Deutschland Epidemiologie und Screening- Strategien des abdominellen Aortenaneurysmas In dieser Arbeit soll ein aktueller Über- eine Inzidenz von 0,23 %. Entsprechend (244,54). Die niedrigste Prävalenz wur- blick zu Prävalenz und Inzidenz des ab- betrug die Zahl der zu screenenden Män- de in Nordafrika und dem Mittlerer Os- dominellen Aortenaneurysmas (AAA) ner („number needed to screen“, NNS), ten (123,5) und Zentralasien (113,43) gegeben werden. Bestandsaufnahmen um ein AAA zu entdecken, für weiße beobachtet. Für die Inzidenzraten ergab zur Epidemiologie des AAA sind von Briten 76,9, für farbige 154 und für Lon- sich ein identisches Bild, die altersspe- entscheidender Bedeutung, um die ver- doner asiatischer Abstammung 430. Die zifischen Inzidenzraten gaben die Auto- schiedenen Screening-Strategien und Studie belegt die unterschiedliche Präva- ren pro 100.000 Personen im Alter von ihre Effizienz bewerten zu können. Diese lenz des AAA in verschiedenen ethni- 65 bis 69 Jahren mit 147,64 in den http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Gefässchirurgie Springer Journals

Epidemiologie und Screening-Strategien des abdominellen Aortenaneurysmas

Loading next page...
 
/lp/springer_journal/epidemiologie-und-screening-strategien-des-abdominellen-aM8FLccma5
Publisher
Springer Medizin
Copyright
Copyright © 2017 by Springer Medizin Verlag Berlin
Subject
Medicine & Public Health; Vascular Surgery
ISSN
0948-7034
eISSN
1434-3932
D.O.I.
10.1007/s00772-016-0237-4
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Übersichten 1 2 3 Gefässchirurgie 2017 · 22:31–40 T. Schmitz-Rixen ·S.E.Debus ·R. T.Grundmann DOI 10.1007/s00772-016-0237-4 Klinik für Gefäß- und Endovascularchirurgie, Klinikum der Goethe-Universität, Frankfurt/M, Deutschland Online publiziert: 20. Januar 2017 Universitäres Herzzentrum GmbH, Klinik und Poliklinik für Gefäßmedizin, Universitätsklinikum Hamburg- © Springer Medizin Verlag Berlin 2017 Eppendorf, Hamburg-Eppendorf, Deutschland DIGG der DGG, Burghausen, Deutschland Epidemiologie und Screening- Strategien des abdominellen Aortenaneurysmas In dieser Arbeit soll ein aktueller Über- eine Inzidenz von 0,23 %. Entsprechend (244,54). Die niedrigste Prävalenz wur- blick zu Prävalenz und Inzidenz des ab- betrug die Zahl der zu screenenden Män- de in Nordafrika und dem Mittlerer Os- dominellen Aortenaneurysmas (AAA) ner („number needed to screen“, NNS), ten (123,5) und Zentralasien (113,43) gegeben werden. Bestandsaufnahmen um ein AAA zu entdecken, für weiße beobachtet. Für die Inzidenzraten ergab zur Epidemiologie des AAA sind von Briten 76,9, für farbige 154 und für Lon- sich ein identisches Bild, die altersspe- entscheidender Bedeutung, um die ver- doner asiatischer Abstammung 430. Die zifischen Inzidenzraten gaben die Auto- schiedenen Screening-Strategien und Studie belegt die unterschiedliche Präva- ren pro 100.000 Personen im Alter von ihre Effizienz bewerten zu können. Diese lenz des AAA in verschiedenen ethni- 65 bis 69 Jahren mit 147,64 in den

Journal

GefässchirurgieSpringer Journals

Published: Jan 20, 2017

References

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off